Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Embryotransfer: Wenn der Embryo nicht bleiben möchteneues Thema
   PCO-Syndrom: Letrozol statt Clomifen?
   In welcher SSW bin ich? Schwangerschaftswoche berechnen leicht gemacht.

  Frage zu Predalon!
no avatar
  schatzimiliane
schrieb am 09.02.2008 13:00
Hallo zusammen,
hab eine Frage:

War heute beim US und Blutabnehmen für GV nach Plan. Da das mein erster Zyklus mit Stimmu ist kenn ich mich da leider nicht mit aus. Laut Portal sollte ich morgen Abend mit Predalon auslösen. Jedoch hab ich das noch nie gemacht und hab eigentlich keine Ahnung wie das funktioniert.
Was verstehen die unter Abends?
Leider habe ich keine Spritzen dazu. Nur das Predalon selbst. Soll ich mir welche in der Apotheke holen, wenn ja welche?
Und wie krieg ich dann die Spritze funktionsfähig?
Darf ich die denn genauso wie Puregon in den Bauchspeck smile spritzen?

Sorry, für die vielen Fragen. Aber ich will ja nichts falsch machen.

Liebe Grüße
Steffi


  Re: Frage zu Predalon!
no avatar
  TF2008
schrieb am 09.02.2008 13:12
Hey,

keine Panik smile
also normalerweise hättest du spritzen und kanülen mitbekommen müssen. hab die damals von der klink bekommen. Hast du denn keine mehr übrig vom stimulieren??? Sind nämlich genau die selben. das predalon wird ganau wie die stimu-spritze aufgezogen und mit einer infulinnadel in den Bauchspeck gespritzt.

Was die Zeit angeht... hast du abends stimuliert??? ich habe das Predalon immer zu dem zeitpunkt gespritzt wie ich auch stimuliert hab.

Woher kommst du denn?? ich hätte noch ein paar spritzen die ich dir geben könnte.

LG
TF2008


  Re: Frage zu Predalon!
no avatar
  schatzimiliane
schrieb am 09.02.2008 13:20
Hallo TF2008,

schön das du so schnell geantwortet hast.
Ich hab mit dem Puregon Pen stimmuliert. Von daher hab ich keine Spritzen. Sondern nur Nadeln für den Pen.

Hab immer in der Frühe stimmuliert. Aber angeblich sollte ich morgen ABEND auslösen. Hmm....

Ich komm aus Eggenfelden. In Niederbayern. Weit weg wahrscheinlich.

Wie müsst ich denn das Predalon zusammenmischen?
Ansonsten muss ich halt morgen ins Krankenhaus fahren und die das machen lassen.

Liebe Grüße
Steffi winkewinke


  Re: Frage zu Predalon!
no avatar
  TF2008
schrieb am 09.02.2008 13:39
mhm ja das ist ziemlich weit weg von uns. hast du denn nicht die möglichkeit deinen arzt bzw ärztlin anzurufen??? Du musst die flüssigkeit aufziehen und dann in das pulver spritzen. dann warten bis es sich aufgelöst hat (geht ganz schnell) dann alles in die spritze aufziehen und ...los gehts smile)


  Werbung
  Re: Frage zu Predalon!
no avatar
  schatzimiliane
schrieb am 09.02.2008 13:54
Ich werd dann einfach morgen früh zur Apotheke düsen und mir eine Insulinspritze besorgen. Besonders viel falsch machen kann ich da ja nicht, oder?

Und dann mach ichs genauso wie du mir beschrieben hast. Ansonsten kann ich ja immer noch morgen Abend ins Krankenhaus fahren und mir das machen lassen.

Obwohl ich mir sicher bin das ich das auch selbst hinbekomme.

Steffi


  Re: Frage zu Predalon!
no avatar
  TF2008
schrieb am 09.02.2008 14:08
denke ich auch. ist echt ganz einfach. lass dir aber noch eine dicke (gelbe oder grüne) kanüle mitgeben (zum aufziehen) die sind dicker als die insulinkanülen und damit kann man besser aufziehen.

alles gute


  Re: Frage zu Predalon!
no avatar
  schatzimiliane
schrieb am 09.02.2008 14:16
Danke für deine Antworten.
Das hat mir wirklich sehr geholfen. Was würde ich nur ohne das Forum machen.

Liebe Grüße
Steffi


  Re: Frage zu Predalon!
avatar  raise
Status:
schrieb am 09.02.2008 15:29
Liebe Schatzimiliane,

hier ist der Link zur Information über Predalon: [www.wunschkinder.net]

hier ist der Link zur Anleitung zum Selberspritzen:
[www.wunschkinder.net]
Ich mach das immer ganz genau so, wie beschrieben, ich finde das wichtig.

Du brauchst aus der Apotheke:
1 Einmalspritze (eine kleine mit 10ml Inhalt genügt)
1 lange Kanüle zum Aufziehen
1 kurze Kanüle zum Spritzen in den Bauchspeck

Das kostet zusammen weniger als 1 Euro.

Übrigens vergiß die Option mit dem Spritzen in den Muskel, ich hab das einmal gemacht und dann hat der Muskel tagelang weh getan ähnlich wie Muskelkater, Bauchspeck ist viel besser.

Abends ist wahrscheinlich abends (18-22 Uhr würde ich sagen), mein Kinderwunscharzt sagt es auch nie genauer, das Ei soll 36 bis 42 Stunden danach springen, danach lebt es 6-12 Stunden, die Spermien brauchen auch bis zu mehrere Stunden, bis sie vor Ort sind und sollen möglichst beim Eisprung schon da sein .... also kann man es sowieso nie auf eine Stunde genau eintakten oder sowas. Uns sagt er immer, morgens auslösen und dann am selben Tag und am nächsten Sex.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!
Solltest Du mit der Anleitung zum Spritzen wider Erwarten nicht so gut klarkommen, kannst Du eine beliebe Krankenschwester oder Arzthelferin bequatschen, das für Dich zu machen. Aber es ist wirklich nicht kompliziert, wenn Du der Anleitung Schritt für Schritt folgst.

Alles Liebe und ein schönes Baby
raise


  Re: Frage zu Predalon!
no avatar
  *Jane*
schrieb am 09.02.2008 16:32
Bei mir wurden auch mal die Spritzen vergessen. Ich habe dann in der Apotheke für ein paar Cent welche nachgekauft. Du brauchst eine Spritze (nicht allzu groß) und zwei Kanülen: eine lange zum Aufziehen und Mischen und eine kurze, dünnere zum Spritzen.

Spritzen kannst du in die Bauchfalte, genau so wie die Stimu-Medis.

Wenn dir keine genaue Zeit gesagt wurde, dann spritz einfach wie es passt. 36 bis 48 Stunden nach der Spritze sollte dann der Eisprung sein und irgendwann vorher solltet ihr es euch gemütlich machen... zwinker

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Frage zu Predalon!
no avatar
  schatzimiliane
schrieb am 09.02.2008 21:46
Danke für die Antworten.
Die Anleitung ist wirklich spitze. Dann kann ja fast nix mehr schief gehen.
Passt 12mm für die kurze Kanüle? Und die lange muss dann ja dicker sein, nicht wahr?

Bin mir nämlich nicht so sicher ob der Apotheker sich da auskennt. Schließlich wohn ich in einer Kleinstadt und mit sowas wird er nicht allzuoft Kontakt haben.

Tut mir leid wenn ich so dumme Fragen stelle. Aber ich will ja schließlich nix falsch machen. Beim nächsten Mal lass ich mir dann einfach welche mitgeben. Da denk ich dann dran.

Liebe Grüße
Steffi winkewinke


  Re: Frage zu Predalon!
no avatar
  *Jane*
schrieb am 09.02.2008 22:38
Ja, die Kurze kann ruhig ganz kurz sein. Sie soll ja nur in die Haut bzw. in die oberste Speckschicht. zwinker

Die lange Nadel ist etwas dicker. Sie muss lang genug sein, damit du bis auf den Boden der Ampulle kommst. Sonst wird es schwer, die Flüssigkeit insgesamt aufzuziehen.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019