Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Zu wenig Eizellen - Frage
no avatar
  Aliena80
schrieb am 08.02.2008 16:30
Hallo,
mein Mann und ich waren gestern zu unserem zweiten IVF Versuch zur Punktion in Tschechien. Der erste Versuch und die Kryo hatten ja leider nicht funktioniert. Beim ersten Versuch hatte ich 25 Eizellen. Wir müssen wegen einer genetischen Erkrankung von mir eine PID machen, sind ansonsten aber beide gesund.
Gestern war also die Punktion und leider musste die Behandlung dann abgebrochen werden, da nur 8 Eizellen da waren (zum 2. US hier in D konnte ich leider nicht gehen, da über Fasching alle Ärzte geschlossen hatten). Vier der Eizellen waren okay, vier wohl zu klein. Durch die Auslese durch die PID hat man uns dann geraten, abzubrechen und die Eizellen zwar zu befruchten, dann aber einzufrieren und neu zu beginnen, damit sich die Kosten der PID rechnen (wir sind Selbstzahler wegen der PID und keiner Unfruchtbarkeit, daher waren das gestern mal mit Medis vorher 2500 Euro für die Tonne). Jetzt ist meine Überlegung, warum es diesmal so wenig Eizellen waren. Woran kann das liegen? Hängt das auch schon mit der Stimulation zusammen? Was wird denn genau stimuliert? Die Größe der Eizellen oder die Anzahl? Komme mir gerade vor wie ein Anfänger.
Noch als Ergänzung: Man hatte vor kurzem bei mir eine Glukosetoleranz festgestellt. Kann das irgendwas damit zu tun haben? Stimuliert haben wir zehn Tage lang mit Menogon (zwei Tage lang 3, danach immer 2, zum Auslösen Pregnyl).
Wir sind gerade so traurig, alles umsonst.
Würde mich über Rat von Euch sehr freuen, denn im Moment mache ich einfach nur meinem eigenen Körper ganz dolle Vorwürfe.
Viele Grüße,Aliena


  Re: Zu wenig Eizellen - Frage
no avatar
  butterfly2
schrieb am 08.02.2008 17:24
Hallo Aliena!

Ich wollte dir nur ganz kurz ein bisschen Hoffnung machen.
Der Körper macht halt manchmal was er will. Bei meiner ersten ICSI hatte ich zehn Eier; der zweite Versuch wurde abgebrochen, weil nur ein paar am Wachsen waren; beim nächsten Versuch war die stolze Ausbeute EIN Ei - Schock- und unser letzter Versuch brachte uns fünf Ei-chen.
Bei diesem Versuch bin ich schwanger geworden.

Mach dich nicht verrückt wegen der kleinen oder grossen Ausbeute - ich bin sicher du kannst nichts dafür.
Ich weiss bis heute nicht, was bei mir los war. Aber geh nicht so doll mit dir selbst und deinem Körper "ins Gericht", es ist doch nicht zu ändern.

Ich wünsche dir alles alles Gute für den nächsten Versuch.

Liebe Grüsse
Butterfly2


  Re: Zu wenig Eizellen - Frage
no avatar
  Muz
schrieb am 08.02.2008 19:29
Hallo,

hm...ich hatte bei meinen versuchen nie mehr als 3 Eizellen, beim letzten sogar nur 1 von 5, die reif war. Eine ICSI haben wir dennoch gemacht. Mich wundert es ein bischen, weil 4 Eizellen ist ja immerhin was. Bei der ersten ICSI (Sohn heute 5 Jahre) hatte ich auch nur 3 Eizellen, die befruchtet wurden. Aber es hat geklappt.

Ich hoffe, du bekommst noch viele Antworten....lasst euch nicht entmutigen!

Alles Gute
iris




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019