Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  nach 5 Jahren schwanger trotz Endom. und PCOS
no avatar
  usi
schrieb am 08.02.2008 11:24
Hallo, mein Name ist Susanne. Ich bin 32 Jahre alt und habe eine 8-jährige Tochter. Hiermit möchte ich allen Kinderwunsch-Patienten Hoffnung und Mut machen.
Nach 5 Jahren Kinderwunsch mit Hormonen in Tabletten- und Spritzenform, Bauchspiegelungen und vielen Tränen bin ich nun in der 6. Woche schwanger. Meine Zyklen waren immer zwischen 40 und 50 Tage lang und ohne Eisprung. In einem Buch habe ich von den homöopathischen Mitteln Ovaria Comp. und Bryophyllum gelesen. Diese habe ich 2 Zyklen lang genommen (1. Hälfte Ovaria jeweils 3x5 Globuli, 2. Hälfte Bryophyllum 3x5 Globuli). Mein Zyklus war nun 34 Tage lang, und ich wurde im 2. Zyklus schwanger.
Ich habe die Hoffnung nie aufgegeben und auch nicht, als alle mir sagten: "du darfst nicht mehr an den Kinderwunsch denken, dann klappts vielleicht" (ist sowieso Quatsch, geht überhaupt nicht).
Ich drücke Euch allen ganz fest die Daumen!!!!!


  Re: nach 5 Jahren schwanger trotz Endom. und PCOS
no avatar
  Schneeflocke01
schrieb am 08.02.2008 13:09
Hallo usi,

vielen Dank für deine aufmunternden Worte. Uns hat das Schicksal alle sehr mitgenommen und ich denke aufmunternde Worte können wir alle hier gut gebrauchen.

Lg

Bine


  Re: nach 5 Jahren schwanger trotz Endom. und PCOS
no avatar
  ronja7
schrieb am 08.02.2008 15:04
Hallo Usi,

ich wünsche dir alles Gute für deine Schwangerschaft! Und natürlich ganz viele Däumchen, dass das Kind sich richtig festbeisst!

Mich interessieren deine Homöopathischen Medikamente ein bisschen näher, hast du auch die Potenzen parat?
Hast du mit einem Heilpraktiker oder Arzt gesprochen, oder ganz nach Buch gehandelt?

Ich selbst habe heute gesagt bekommen, dass ich wohl fast sicher PCOS habe, und ich soll Metformin nehmen. Bin da allerdings noch skeptisch, 2 Zyklen mit Homöopathika können nicht schaden...

LG, Ronja




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019