Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kostenerstattung GKV / Beihilfe
no avatar
   MeinHase77
schrieb am 06.02.2008 18:31
Hallo,
bislang war ich stille Mitleserin. Es tut wirklich unheimlich gut zu wissen, dass man mit seinen Problemen nicht alleine dasteht ...

Nun mein Anliegen: Nach einer abgebrochenen (10/07) und einer negativen ICSI (11/07) sitzen wir immer noch auf unseren Kosten (fast 10.000 € ! ). Mein gesetzlich versicherter Mann gilt als Verursacher, deshalb zahlt die GKV die Hälfte seiner Behandlung und der extrakorporalen Maßnahmen. Ich bin privat krankenversichert und beihilfeberechtigt. Die PKV zahlt gar nichts.
Ich habe nun folgende FRAGE: Was muss die Beihilfe zahlen? Nur die Hälfte meiner Behandlungen oder auch die andere Hälfte der extrakorporalen Maßnahmen?
Anders ausgedrückt: bekommen wir in jedem Fall nur 50 % der Kosten erstattet, d.h. wenn die GKV schon 50 % von einer Rechnung bezahlt hat, dann muss die Behilfestelle die anderen 50 % nicht mehr übernehmen?
Habe mir die Beihilfeverordnung (NRW) schon durchgelesen, werde aber nicht so recht schlau draus...

Danke für Eure Erfahrungsberichte!!!

Grüße von MeinHase77


  Re: Kostenerstattung GKV / Beihilfe
no avatar
   Catherine
Status:
schrieb am 06.02.2008 20:41
Hi,

ich kann dir nur sagen, dass sie sich mit der Kostenfrage sehr gut auskennen bei klein-putz.de.

Vielleicht fragst du da mal nach. Ich wünsche dir viel Glück.

LG


  Re: Kostenerstattung GKV / Beihilfe
no avatar
   Bina71
schrieb am 07.02.2008 16:07
Hallo,

bei uns ist es genau die gleiche Konstellation: ich Beihilfe (in NRW) + PKV (die nichts zahlt), mein Mann GKV (und Verursacher).
Bei mir hat die Beihilfe problemlos die Hälfte aller Kosten übernommen, also auch die, die meinen Mann betreffen (ICSI), obwohl die GKV davon auch 50 % übernommen hat, das ist egal. (Sonst zahlt ja auch die PKV die andere Hälfte).
Ich habe allerdings von der Praxis auch nur eine Rechnung bekommen, auf der alle Kosten zusammen standen (meine Untersuchungen, Punktion, ICSI, Transfer etc.). Bei einer Freundin von mir waren es zwei Rechnungen (eine auf den Namen ihres Mannes) und da war es wohl problematischer, hat aber im Endeffekt auch geklappt.

Hoffe, ich ich konnte dir etwas helfen!

Viel Glück!

Bina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020