Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
no avatar
   Säckchen
schrieb am 05.02.2008 22:01
Hi,

habegestern mein 3. Negativ geerntet und es euch ja auch berichtet. Heute habe ich wieder Kraft zun texten... Den BT gestern habe ich nicht in der KiWu Klinik gemacht, weil der weg so lang ist sondern bin zu meinem normalen FA gegangen. Der meinte, ich soll der Scharlatanerei nicht endlos verfallen und mich in den finanziellen Ruin treiben lassen. Ich sollte mir immer vor Augen halten, dass 75 von 100 Paaren ohne Kind wieder nach Hause gehen werden. Alles, was mir über 25% Chance erzählt wird, wäre Scharlatanerei... Stimmt das? Er meint, denn kann man nicht so krank sein, dass es nicht auch auf natürlichem weg klappen kann... Und nu?

PS: Immer noch keine mens in Sicht...

Säckchen


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
avatar    dieWickie
schrieb am 05.02.2008 22:12
Hallo Säckchen!
Lass dich erst einmal drücken knuddel
Dein Frauenarzt war ja nicht gerade sensibel. Es gibt Ärzte, die meinen, dass man mit der "Hammermethode" einer Frau den Kinderwunsch am besten austreiben kann. Wie kann man nur so sein Achso! Ich war schon immer dafür, dass Ärzte im Studium mehr zum Thema Psychologie lernen sollten.


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
no avatar
   KWBiene
schrieb am 05.02.2008 22:15
Hallo,
die negative ISCI tut mir Leid - ich bin ähnlich weit und werde erst im mai meinen 3. Versuch starten. Ich bin aktuell auch ziemlich down und habe ein paar Threads vorher die gleiche Frage gestellt.....
ist tatsächlich nach 4 Transfers eine SS-rate von 60 % gegeben die zu einer Geburt führt?!? (oder werden die fehlgeburten wieder abgezogen?)

Ich denke man hat tatsächlich eine Chance von 50 % bei künstl. Befruchtung - aber was ist mit den anderen 50 % der Paare?!? brauchen die dann 6 oder 8 ISCIs? oder geben sie ganz auf?!?

Sorry, aber ich glaube, ich bin Dir heute keine Hilfe!!
Sprecht am Besten nochmal mit Euerem KIWU-Doc über die Chancen....

Ich wünsche Euch Beiden ganz viel Glück!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.02.08 22:18 von KWBiene.


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
avatar    dieWickie
schrieb am 05.02.2008 22:15
Hallo! Ich bins nochmal. Habe gerade aus Versehen auf Beitrag senden gedrückt (statt auf Vorschau).
Ich wollte noch folgendes sagen:
Lass dich nicht unterkriegen. Komme erst einmal zu Ruhe und überlege dann genau, was du bzw. ihr machen wollt. Oder macht einen Termin in eurer Kinderwunschklinik und sprecht dort darüber. Die sind meines Erachtens geschulter als ein allgemeine FA.

Liebe Grüße, dieWickie


  Werbung
  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
no avatar
   Säckchen
schrieb am 05.02.2008 22:23
Ja das wäre vernünftig, doch kann ich die KIWU Klinik nicht betreten, ohne den ganzen laden zusammenzuheulen sehr treurig Am liebsten würde ich jetzt sofort mit dem Chef dort reden, auf der anderen Seite habe ich angst und keine Kraft, dann widerum will ich ja so schnell wie möglich die zielgerade erreichen, doch erzwingen kann man eh nix. Ach is doch alles sch....!


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
no avatar
   Mone2004
Status:
schrieb am 05.02.2008 22:30
Hallo,

erst einmal tut es mir leid, dass es nicht geklappt hat.

Dein Frauenarzt war in dieser Sache sehr ruppig. Er hätte es auch anders sagen können, nicht so mit dieser Holzhammermethode.

Soweit ich informiert bin ist es richtig, dass die Erfolgsraten wirklich nur bei 25 % liegen, vielleicht auch bei 30 %. Das ist sicherlich nicht viel. ABER: Wenn man so wie mein Partner und ich auf natürlichem Weg eine Chance von 0 % hat, dann sind 25 % schon riesig viel!!!!

Daran habe ich mich festgehalten.

Liebe Grüße Mone


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
avatar    Looney
Status:
schrieb am 05.02.2008 22:38
Könnt ja echt sauer werden wenn ich sowas lese...
Mag ja sein, das nicht alle Paare irgendwann ein Baby haben. ABER: es gibt immer noch genug bei den es früher oder später klappt. Das ist Tatsache.
Man weiß halt nie was kommt. Und Zahlen sagen auch nicht viel über das eigene Schicksal.
Lass dich in der Kiwu Praxis beraten. Die haben vom Thema wenigsens Ahnung.
Drück dich nochmal...


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
no avatar
   Jenny76
schrieb am 06.02.2008 08:11
Also jetzt lass Dich mal ganz doll knuddel

Ich hab mir jetzt mal Dein Profil durchgelesen, und wenn ich das jetzt richtig sehen, liegt es bei Euch "nur" am Spermiogramm, oder? Ich bin zwar kein Fachmann, aber ist doch immerhin schon eine größere Chance, ss zu werden, wie wenn man mit mehreren Diagnose (endo, PCO, etc.) zu kämpfen hat. Und Du bist noch richtig jung!

Ich bin auf keinen Fall der Meinung, dass mach sich überschulden sollte, aber ich würde das KiwuZ nochmal ausdrücklich darauf ansprechen, wie die Eure Chancen sehen. Also, da ich auch erst 30 war, bekam ich die Info vom KiwuZ, dass die Chancen bei 30% lagen und diese meinten, man soll keine Zeit verlieren, weil mit 35 die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft wieder sinken würde.

Ihr müsste ganz für Euch entscheiden, wie lange ihr diesen Krimi durchziehen wollt und wann es für Euch "gut" ist und ihr aufhören wollt. Das kann wohl kein Arzt für Euch entscheiden!!

Gaaaanz viel Kraft für Euch


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
avatar    Anjanja
schrieb am 06.02.2008 08:43
Hallo Säckchen!
streichel Ich kann dich gut verstehen, auch wenn wir noch nicht einmal losgelegt haben! Ich finde auch, dass dein FA sehr unsensibel ist. Dein Mann und du, ihr solltet die Entscheidung für euch treffen. Ich denke auch, dass irgendwann mal ein Schlussstrich gezogen werden muss (was wahrscheinlich das schwerste von allem sein wird!), aber den Moment müsst eben ihr treffen und nicht der Arzt! Mein Mann übrigens sagt immer, dass die KiWuÄrzte doch nur unser Geld wollen, das muss man schon bedenken, wenn man sich von dort Rat holt. Die wollen natürlich, dass ihr weiter macht.
Aber ich kann mich meiner Vorrednerin anschließen: wenn es "nur" an den blöden Spermien liegt, muss es doch noch klappen!!! (ist natürlich auch meine Hoffnung, weil es bei uns auch so ist! zwinker)
Meine FÄ wie auch meine Hausärztin machen mir übrigens großen Mut, dass es klappen wird!
Ich wünsche euch viel Kraft und alles Gute und dass ihr am Ende doch euer Wunschbaby in den Armen haltet!!!!!!!!!
Anjanja


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
no avatar
   Cendrine
schrieb am 06.02.2008 09:02
Liebes Säckchen,

ganz ehrlich du bist viel zu jung zum Aufgeben! Lass dich etwas professionneller beraten und sammelt neue Kraft für einen weiteren Versuch!

LG
Cendrine


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
avatar    Mariii
schrieb am 06.02.2008 09:49
Hi,
l aß dich von ihm nicht aus der Ruhe bringen. Leider klappt es nicht bei allen und mit dem Gedanken sollte man sich auch beschäftigen, es aber als Scharlchtanerei zu bezeichenn ist nicht ok. Manchen frauen kann nur so geholfen werden und ich kenne genug bei denen es klappte. Es gib t auch Ärzte die zuviel versprechen, das finde ich auch nicht ok. Wenn sie sagen es sieht alles super aus, das muss klappen, auch wenn sie Mut machen wollen, sind es Versprechen die nicht einzuhalten sind. Bei uns sah auch alles immer super aus, aber, nix. Es gibt auch gewisse Ze..... die im Fernsehen immer so viel versprechen, das finde ich auch niht ok, aber es kann klappen und das sollte man sehen. Laß dich von dem Doc nicht aus der Ruhe bringen, so kurz nach dem negativ. Wenn man keine andere Chance hat, dann ist es immer hin eine.


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
no avatar
   brunobaer
schrieb am 06.02.2008 09:58
Hallole,
bitte gib noch net auf!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich war fast 40, hatte schon unzählige Clomizyklen, 4 ICSIs , ne passive und aktive Immuund keinerlei Hoffnung mehr...............und wurde dann mit einem einzelnen Kryo ss (obwohl mein FA auch meinte, dass ich nie ss werden würde )...........wenn Du willst, kannst Du auch im Profil nachlesen.........
Alles, alles Gute für Dich
Liebe GRüße
Brunobaer


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
no avatar
   Manitz
schrieb am 06.02.2008 10:28
Hallo Säckchen,

erst mal : Es tut mir leid, dass Ihr noch mal ein Negativ einstecken musstet! Das ist immer eine ganz ganz schlimme Situation.

Der Kommentar aus der Kiwu-Praxis ist allerdings nicht so ganz angebracht, denn es gibt immer wieder Frauen, die auch nach x Versuchen schwanger wurden bzw. ihr Kind gekriegt haben. Aber eins steht mal ganz fest: Wenn Ihr aufgebt, dann ist es wirklich recht unwahrscheinlich, dass dem mal so ist! (Ich kenne natürlich nicht den Grund, warum ihr überhaupt diesen gehen müsst)

Vielleicht wäre mal ein Wechsel der Kiwu-Praxis angebracht? Denn neue Besen kehren gut. Es gibt so viele Unterschiede alleine was den TF angeht. (Mit oder ohne Ultraschall oder mit bzw. ohne Ausmessen der GM, oder mit oder ohne ASS bzw. Heparin..) Es werden unterschiedliche Leistungen angeboten (Hatching o.ä.)

Manchmal hat ein neuer Arzt auch neue Gedankengänge und Ideen.

Aber von so einem Kommentar würde ich mich nicht unterkriegen lassen. Niemals.

Ich wünsche Dir viel Kraft !

LG

Manitz


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
no avatar
   marina1
Status:
schrieb am 06.02.2008 11:40
Hallo Säckchen,
erst einmal tut es mir auch leid, daß Du wieder ein negativ kassiert hast. Was allerdings Dein FA sagt, ist nonsense. Ich bin 40 und habe in D bis `01 15ICSI-Versuche,alle negativ, gemacht. Zw. `01-07 habe ich dann eine Pause eingelegt und habe dann letztes Jahr nach Bregenz zu Prof. Zech www.ivf.at gewechselt. Beim 2.ICSI bin ich schwanger geworden allerdings mit FD in der 10.SSW. Bregenz hat eine Erfolgsquote von über 60%, da sie andere Möglichkeiten haben als in D. Die FG war hart aber nun bin ich mitten in der STimuphase und schaue nur noch positiv nach vorne. Ich wünsche Dir viel Glück, evtl. suchst Du Dir eine andere KiWU-Klinik und FA die besser auf Dich eingehen können.
lg. marina


  Re: Mein Frauenarzt hat mir den Mut genommen
no avatar
   Zenobia99
schrieb am 06.02.2008 11:50
Hallo Säckchen,
ohh jeee..da kann ich Dich gut verstehen. Ärzte haben manchmal echt gar kein Gefühl.
Ich bin von meinem Frauenarzt auch schon heulend heimgelaufen.
Trotzdem lasse ich mich nicht unterkriegen. Solange die Voraussetzungen gut sind, mache ich auch noch weiter.
Wenn es nur an den Spermien liegt, ist die Wahrscheinlichkeit ja eigentlich noch höher.
Bei uns liegt es an mir (Endo) und schlechte Spermien. Da wird es dann schon schwieriger. Und trotzdem geben wir noch nicht auf.

Wer käpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Also: niemals den Mut verlieren!!!

Erhole Dich von Deinem negativen Versuch , sammle neue Kraft....dann siehst Du die Welt wieder ganz anders.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023