Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Fragen zu Punktion, Transfer u. Einnistung? Vorsicht lang
avatar    Ilwy
schrieb am 02.02.2008 19:43
Hi!

Hilfe

Seit ein paar Tagen beschäftigen mich Punktion und Transfer betreffend Arbeit.
Ich war diese Woche aufgrund eines Grippevirus Fieber im Krankenstand.
Gestern habe ich mit Puregon 175 Einheiten zu spritzen begonnen. lt. Arzt wird es ca. 10 Tage bis zur Punktion dauern, wenn alles wie gewünscht abläuft .
D.h. Punktion werd ich ca. am 11. oder 12 Feber haben. An diesem Tag bin ich, wenn alles komplikationsfrei abläuft bis Mittags in der Klinik. Also schon wieder ein Tag Krankenstand .
Wie sieht es mit dem Tag danach aus? Geht ihr da arbeiten? Hab einen ziemlich stressigen Job, wo den ganzen Tag des Tel. klingelt und jeder alles sofort erledigt haben möchte.
Ist man da fit genug?
Wie ist es nach dem Transfer. Geht ihr danach ganz normal arbeiten. Ich geh davon aus, dass der Transfer gleich in der Früh stattfinden wird, d.h. ich muss direkt nach dem Transfer in die Arbeit. Kann das schlechte Auswirkungen haben?
Geht ihr ganz normal arbeiten - oder seid ihr für ein paar Tage daheim?

Dann hab ich noch eine Frage zur Einnistung (sollte sie statfinden) - ab wann nach Transfer kann man mit einer Einnistung rechnen?

Ich hoffe, ihr hält mich jetzt nicht alle für so ne schusselige - aber irgendwie macht mich dass schon ein wenig fertig - auf der einen Seite mag ich ja arbeiten gehen, damit ich abgelenkt werde - aber auf der anderen mach ich mir echt sorgen da ich in der arbeit eben so viel stress hab und ich angst habe, dass sich das schlecht auf das Ganze auswirkt

Vielen vielen lieben Dank für eure Antworten

eure


  Re: Fragen zu Punktion, Transfer u. Einnistung? Vorsicht lang
avatar    Mariii
schrieb am 02.02.2008 20:01
Hi,
also wann genau deine PU ist kann man nur etwa sagen, du musst abware nwie schnell die Follis wachsen. Ich hatte bei drei ICSIs jewels an anderen Tagen PU. So genau läst sich das nicht planen. Am Tag der PU geht man nicht mehr arbeiten, da sollte man schön zu Hause gepflegt werden. Man bekommt meistens ja ne Narkose, da soll man 24 Stunden nicht alleine bleiben. Ich hab drei Tage danach erst mal krank gemacht, hätte an Arbeit gar nicht denken können, aber das kommt immer darauf an wie dich die Eierstöcke sind ect. und ich hab damals im Cafe gekellnert, das wär alleine körperlich nicht gegangen. Wenn man sitzen kann ist schon was anderes, aber das muss man einfach sehen. Deine andere Frage wie Einistung kannst du am besten im theorie Teil nachlesen. Klick einfach auf das blaue Wort in deinem Posting, dann wirdt du automatisch auf die SEite verlinkt, da findet sich das ein oder andere Interessante.


  Re: Fragen zu Punktion, Transfer u. Einnistung? Vorsicht lang
avatar    ~Annika~
schrieb am 02.02.2008 23:22
'Hallo liebe Ilwy,

Du bist doch nicht schuselig zwinker nur so kirre wie fast jede kurz vor ihrer ersten ICSI.
Manche Deiner Fragen kann man leider so pauschal nicht beantworten. Gerade was die Planung angeht. Da ging bei mir auch alles drunter und drüber. Und auch ob Du arbeiten kannst, wirst Du erst sehen, wie es nach PU aussieht(am PU-Tag bist Du 24Stunden zuhaus)
Ich z.B konnte gar nicht arbeiten - war eine Woche krank wegen Überstimulation.

Wenns Dir soweit gut geht, dann kannst Du nach TF normal arbeiten gehen - manch einem tut das sogar gut wegen der Ablenkung smile es gibt hier auch nen Link, worauf man nach TF achten sollte - ich schicks mal mit : guckst Du hier smile [www.wunschkinder.net]
oder hier smile [www.wunschkinder.net]

Einnistung ist 5-7 Tage nach TF, aber das kannst Du auch ganz super in dem Schwangerschaftskalender des Forums ablesen....

So das war jetzt auch ganz schön viel smile - ich meine Daumen!!
Ganz liebe Grüße
Annika


  Re: Fragen zu Punktion, Transfer u. Einnistung? Vorsicht lang
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 03.02.2008 08:52
Hi,

ich kenn die Aufregung.
Also nach PU kannst du auf keinen Fall arbeiten gehn, ich war 2 Wochen wegen Überstimulation krankgeschrieben.
Nach ET wirst du meist auch 2-3 Tage krankgeschrieben, aber wen du nicht schwer heben musst und dich nicht übermäßig anstrengen musst auf der Arbeit dann kannst du am Tag nach dem Transfer wieder arbeiten.

Die Einnistung findet 2-3 Tage nach Transfer statt.

Alles Gute !


  Werbung
  Re: Fragen zu Punktion, Transfer u. Einnistung? Vorsicht lang
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.02.2008 14:51
hallo ilwy,

VORSICHT AUCH LANG !

mach dich bitte nicht verrückt,
die körperliche behandlund ist ein klacks.

bei meiner ersten ivf war ich war nach punktion und transfer auch total aufgebläht,
aber das legt sich wieder von allein nach ein paar tagen,
viel trinken ist da wichtig.
die punktion war absolut easy
und gar nicht schmerzhaft,

die wollten mir schmerzmittel mitgeben, aber ich hab nur gelacht und gefragt wofür...grins
ich denke mal jeder mensch empfindet es anders,
für mich war es immer nur so wie als wenn ich ganz übel meine regel hab.
hatte aber auch noch nie so richtige regel- schmerzen oder so,
ich meine es gibt ja so viele frauen denen da wohl ganz übel mitgespielt wird.

hab in deinem profil gelesen,
das du auch endometriose hast,
kann man die wegoperieren?

ich habe angeblich ( laut BS im krhs) endo 3. grades,
aber alle ärzte wo ich bisher war die sagten etwas anderes und aufgrund meiner sympomatik könnte das gar nicht sein.

naja, jedenfalls am tag der punktion hab ich mich dann zu hause ausgeruht
und nach ein paar stunden hätte ich bäume ausreissen können,
hab mich also nicht krank schreiben lassen.

nach dem 2. transfer,
bin ich den tag sofort ab auf die couch
und hab mich die nächsten 3 tage geschont,
krankgeschrieben war ich 5 tage,
danach hab ich mir urlaub genommen bis zum test.

fällt mir zwar schwer das zu hause bleiben,
aber zur arbeit kann ich nicht, weil ich habe einen manchmal sehr stressigen job
und vor allem muß ich immer körperlich ran und schwer heben und so...

beim letzten mal, bin ich vor langeweile zu hause gestorben und nach eine woche wieder arbeiten gagangen,

aber dann mußt ich natürlich jedem sagen,
das ich nichts tragen kann,
und dann ging natürlich das gelaber los.
und hinterher wurde noch mehr geredet,
denn ich war ja auf einmal nicht mehr "schwanger"...

also ich rate dir,
höre auf deinen körper, mach dich aber gleichzeitig nicht verrückt
(ist leider der nebeneffekt, wenn man zu hause rumsitzt)

du wirst das schon schaffen
und es wird klappen
es ist alles halb so wild,
jedenfalls das körperliche,

schönen sonntag,
lg, nina


  Re: Fragen zu Punktion, Transfer u. Einnistung? Vorsicht lang
avatar    Ilwy
schrieb am 09.02.2008 00:09
hallo zusammen!
.
vielen lieben Dank!

hatte heute Folli TV - es werden wahrscheinlich zw. 8-10 follis. Am So hab ich nochmal kontrolle

lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021