Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Immunologie: Macht Prof. Würfel was, was Dr. Reichel nicht macht?
no avatar
   Ela234
schrieb am 01.02.2008 15:04
Hallo ihr Lieben,

bin nach der 4. FG nun wieder hier gelandet. Habe auf jeden Fall immunologische Gründe für die FG. Scheinbar hat Behandlung mit aktiver Immunisierung (+ Progesteron, + Einstellung der Schilddrüse) noch nicht ausgereicht.
Meine FA hat mir nun dringend Prof. Würfel ans Herz gelegt. Bin aber schon bei Dr. Reichel-Fentz in Behandlung und denke, dass ich hier auch richtig bin.
Ist es richtig, dass mir Prof. Würfel wg. Immunologie nicht wesentlich weiter helfen kann, bwz. die Patienten diesbezüglich sowieso zu Dr. R. - F. schickt?
Werde im übrigen auch immer spontan schwanger.
Ist es sinnvoll noch eine weitere Meinung oder Diagnostik bezüglich Immunologie einzuholen? Oder sehen die diesbezüglichen Spezialisten das dann eher nicht so gerne.
Ich meine, ich müsste zusätzlich noch Immunglobuline bekommen. Meine NKZ waren im letzten Befund vor der FG bei 22,5%.
Wäre froh, wenn mir jemand was dazu sagen könnte.
Vielen Dank und schönes Wochenende,

Gruß
Ela


  Re: Immunologie: Macht Prof. Würfel was, was Dr. Reichel nicht macht?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 01.02.2008 15:14
Ich hab keine häufigen Fehlgeburten, jetzt aber bei der künstlichen Befruchtung klappte es nach der ersten Fehlgeburt leider nie wieder, daher haben wir jetzt vor der 5. ICSI bei Prof. Würfel doch noch mal einen diagnostischen Rundumschlag gemacht. Er ist ebenfalls spezialisiert auf die Immunologie, macht vieles selbst und schickt keineswegs die Patienten programmmäßig zu Dr. Reichel. Jedoch z.B. bei mir hat er jetzt sie ebenfalls um ihre Beurteilung gebeten, weil 4 Augen einfach mehr sehen als zwei.

Die Therapien sind im immunologischen Bereich noch recht unterschiedlich und experimentiell. Auch hier merkt man, dass Prof. Würfel und Dr. Reichel durchaus unterschiedliche Ansichten haben und beiden gibt ihr Erfolg recht. Daher kann ich mir - da Prof. Würfel im Gegensatz zu Dr. Reichel ja auch den gynäkologischen und reproduktionsmedizinischen Background hat - eine Zweitmeinung bei ihm gut vorstellen, einfach um noch einen weiteren Spezialisten mit draufschauen zu lassen. Es gibt in Deutschland auch noch weitere Spezialisten, aber bei den beiden ist mir bekannt, dass sie sich fachlich zumindest akzeptieren können und das Tun und Lassen des anderen nicht durch den Dreck ziehen, insofern kann man hier von einer Zweitmeinung durchaus profitieren.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Immunologie: Macht Prof. Würfel was, was Dr. Reichel nicht macht?
no avatar
   Zoora
schrieb am 01.02.2008 16:08
Hallo!

Ich hatte 3 FG vor meiner jetzigen Schwangerschaft. Nach der 3. hatte ich mich bei Fr. Dr. Reichel-Fentz vorgestellt, die mir nach meinem Labor (hatte schon vieles aus der Kiwu-Praxis) und einigen Ergebnissen des Endokrinologen (habe Hashimoto nach Schilddrüsen-OP wg. m. Basedow) eine dreiseitige Empfehlung für zukünftige Schwangerschaft geschrieben hat.

Ich sollte (und habe auch) Prednisolon, ASS und Heparin nehmen bzw. spritzen. Vielleicht wäre das Prednisolon eine Idee bei dir. Aber das kann nur Fr. Dr. Reichel nach Einsehen deiner Laborwerte sagen. Bei mir hat es nach Einhalten ihrer Empfehlungen zum ersten mal geklappt (zumindest bis heute, 22.SSW).

Allerdings stimmt es absolut, was Lectorix geschrieben hat, vier Augen sehen mehr als 2, und wenn sie sich gegenseitig kontaktieren und die Meinung des anderen schätzen, würde ich es so machen, wie von Lectorix geschrieben.

Nebenbei: Ich habe auch Akupunktur machen lassen bzw. "Diagnose" durch trad. chin. Medizin. Eigentlich hauptsächlich, um durch diese schwere Zeit zu kommen. Ich glaube aber, daß es vielleicht auch ein bißchen geholfen hat. Meine "Akupunkteuse" hat mir auch Tees und Ernährungstips gegeben (nix ausgefallenes!), und vielleicht war das letztendlich das Zünglein an der Waage. Auf jeden Fall hat es mir in meinem seelischen Tief ein wenig geholfen.

LG
Marion


  Re: Immunologie: Macht Prof. Würfel was, was Dr. Reichel nicht macht?
no avatar
   Tanny
schrieb am 01.02.2008 16:22
Hallo,

was die Prof. Würfel und Dr. Reichel angeht habe ich keine Erfahrung (zum Glück)

Aber deine NK sind zu hoch!! ich glaube der Normbereich liegt bei bis zu 14%.

Ich hatte auch eine FG bei meiner 1. ICSI und bei der 3. ICSI eine Einnistung mit frühem Abgang. Danach wurden die NK kontrolliert - und, sie waren zu hoch, weiß gerade nicht den Wert.
Bei der dann bevorstehenden Kryo bekam ich am TF-Tag und dann alle 2-3 Wochen noch danach Immunglobuline. Ich wurde ss schwanger und diese Immunglobuline als Infusion bekam ich dann insgesamt ca. 4-5 Mal und meine Schwangerschaft hat gehalten und die NK waren dann wieder im Normbereich.

Dieser Kryo-Erfolg ist gerade draußen beim Spielen ROFL und ich bin mir sicher, dass es bei mir an den NK gelegen hat!!

Laß´ diese einfach auch nochmals kontrollieren und ggt. senken.

LG, Tanny


  Werbung
  Re: Immunologie: Macht Prof. Würfel was, was Dr. Reichel nicht macht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.02.2008 17:56
Also ich würde mir noch eine andere meinung einholen.
Ich hatte auch Blut nach Dr. reichel eingeschickt und da kahm ich soll Heparin
spritzen und nochbein paar andere sachen nehmen.
Nun war ich im dez. wieder ss geworden und meine FÄ
hat mich zu ein DR.Wüst nach
Pforzheim geschickt, der hat mir vorsichtshalber Heparin gegeben.
Das hab ich zwei tage gespritz .Wo die Blutwerte da waren hat Dr.Wüst mich angerufen und hat gesagt ich soll sofort das
Heparin absetzen da ich es nicht brauch.
Also der befund von Frau Dr. reichel war falsch, da es hieß ich
hab Protein S Mangel.
Ich laß mich jetzt bei Dr. Wüst nochmals durchschecken!!!
LG JINA


  Re: Immunologie: Macht Prof. Würfel was, was Dr. Reichel nicht macht?
no avatar
   Ela234
schrieb am 02.02.2008 13:11
hallo Ihr,

vielen Dank für eure hilfreichen Antworten.
Mein Gefühl sagt mir, dass ich auch Immunglobuline brauche. Ich werde jetzt zunächst mal abwarten, was Dr. Reichel mir empfiehlt, und dann sehen, ob ich Dr. Würfel kontaktiere. Dass die beiden sich gegenseitig akzeptieren ist schonmal gut zu wissen.
Auch hatte ich die Idee mit der chinesischen Akupunktur, habe bereits gute Erfahrungen gemacht, so dass ich schon dachte, dass ich mir hier jemanden suchen werde, der mich auf solchem Weg unterstützen kann.
Ich wünsche uns allen, dass wir schwanger werden und bleiben.
Alles Gute Euch,

Gruß
Ela


  Re: Immunologie: Macht Prof. Würfel was, was Dr. Reichel nicht macht?
no avatar
   Ela234
schrieb am 02.02.2008 13:15
@Tanny:

kannst du mir noch ein bisschen was über deine Behandlung erzählen?
Wer hatte die gemacht? Wie oft habt ihr während der Schwangerschaft was kontrolliert?
Was hast du sonst noch gekriegt?

vielen Dank
LG
Ela


  Re: Immunologie: Macht Prof. Würfel was, was Dr. Reichel nicht macht?
no avatar
   Ella_c
schrieb am 25.10.2009 15:01
Hallo Zusammen,

da mein Blut seit einer Woche bei Frau Dr. Reichel ist, ich mir aber viele Gedanken darum mache, eine Frage an euch: Wir haben einen gesunden Sohn, danach hatte ich nun in Folge 3 Fehlgeurten. Kann es sein, dass es trotz eines gesunden Kindes bei mir ein Immunproblem gibt? Ich habe mit Fr. Dr. Reichel nie persönlichen Kontakt gehabt. Nach meiner letzten FG vor einer Woche hat sich meine FÄ mit ihr in Verbindung gesetzt und mein Blut inkl. allen Unterlagen dorthin schicken lassen. Das Blut meines Partners wurde nicht verlangt, was mich verwirrt. Mussten eure Männer auch Blut bei Fr. Dr. Reichel untersuchen lassen?

Danke für eure Antworten!

Gruß,
Ella


  Re: Immunologie: Macht Prof. Würfel was, was Dr. Reichel nicht macht?
no avatar
   Andiadm
schrieb am 25.10.2009 16:22
Hallo Ella,
gerade dann ist das extrem wahrscheinlich. Diese sogenannten "secondary aborters" sind eigentlich in der Literatur sehr gut beschrieben, zB hier letzter Absatz. Habt Ihr schon mal einen Test auf HLA-Sharing machen lasen? Bei RF ist es normal, dass erstmal nur das Blut der Frau untersucht wird.
Grüße


  Re: Immunologie: Macht Prof. Würfel was, was Dr. Reichel nicht macht?
no avatar
   Ella_c
schrieb am 25.10.2009 21:52
Hallo Andiadm,

vielen Dank, dass du geantwortet hast! ich weiß nicht, ob ein HLA-Sharing gemacht wurde. Was ist das denn? Und was ist ein RF? Ich kenne mich mit diesen Kürzeln leider nicht aus. Alles, was gemacht wurde, ist neben den genetischen Untersuchungen eine sehr ausführliche Unteruchung in der Sperzialabteilung für Gerinnungsstörungen. Da hieß es, dass alles ok sei. Nur habe ich dort nicht nur den ärztlichen Befund, sondern auch die einzelnen Untersuchungsergebnisse gelesen. Dort stand auch etwas mit MTHFR-Mutation. Hat wohl was mit dem Folsäurestoffwechsel zu tun. Ich muss mich mal mit Fr. Dr. Reichel besprechen, wenn meine Blutergebnisse da sind. Nochmal zu deiner Antwort: Ich habe im Internet so viel gegoogelt und nie habe ich gelesen, dass einer Frau, die schon ein gesundes Kind geboren hat, von Fr. Dr. Reichel erfolgreich behandelt wurde. Es waren eigentlich immer Frauen, die noch kein Kind haben und mehrere Fehlgeburten durchmachen mussten. Jetzt machst du mir Hoffnung..., dass ich mit Hilfe einer Behandlung doch noch mal erfolgreich schwanger werden könnte. Gibt es deinen Link auch in deutsch? Mein englisch reicht nicht, um die medizinischen Fachbegriffe zu verstehen *schäm*

Liebe Grüße,
Ella




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021