Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frage zur Steuer
avatar    Melsunny
Status:
schrieb am 30.01.2008 10:40
Hallo,

Wir machen grad unserer Steuererklärung. Man kann die Kosten der Kinderwunschbehandlung ja steuerlich absetzen, oder. Nun meine Frage: Wo tragt Ihr das ein? Gehöhrt das unter außergewöhnliche Belastungen oder unter Werbungskosten? Oder ganz woanders hin? Vielleicht könnt Ihr mir da weiterhelfen.

LG Mella


  Re: Frage zur Steuer
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 30.01.2008 10:42
Hallo,


mir wurde gesagt das es unter außergewöhnliche Belastungen gehört!

Liebe Grüße,Silke winkewinke


  Re: Frage zur Steuer
no avatar
   tweety_is
Status:
schrieb am 30.01.2008 10:47
Hallo,

im Mantelbogen, Seite 4 unter außergewöhnliche Belastungen als Krankheitskosten eintragen.

Werbungskosten sind durch die Einkünfte bedingte Ausgaben. Das einzige, was da atypisch ist, sind die Kinderbetreuungskosten.

LG Ines


  ...alle Jahre wieder ... *grins*
no avatar
   *Stefanie72
schrieb am 30.01.2008 12:07
Hallo,

hier ist ein Link unter dem so ziemlich alles steht, was zu beachten ist. *klugscheiß*
[www.wunschkinder.net]

Bei der Steuer könnt ihr alles angeben was mit Arzt und Apotheke zu tun hat. Also auch die Fahrtkosten in Höhe von 0,30 Euro/km.
Allerdings seit ihr bei der Berücksichtung in der Steuererklärung auch stark an den Sachbearbeiter vom Finanzamt gebunden. Wenn der es anerkennt, dann habt ihr Glück.
Wenn nicht erstmal Einspruch einlegen.
Bei z.B. ICSI ist es so, dass es häufig nicht anerkannt wird, weil... frau könnte sich ja einen anderen/fruchtbaren Mann suchen.
hahahaha... Schei...Gesetze!!! boxen


LG
Steffi


  Werbung
  Re: Frage zur Steuer
avatar    Melsunny
Status:
schrieb am 30.01.2008 12:16
Danke Euch!!vertragen

LG Mella


  Re: ...alle Jahre wieder ... *grins*
no avatar
   tweety_is
Status:
schrieb am 30.01.2008 14:11
Zitat
*Stefanie72
Allerdings seit ihr bei der Berücksichtung in der Steuererklärung auch stark an den Sachbearbeiter vom Finanzamt gebunden. Wenn der es anerkennt, dann habt ihr Glück.
Wenn nicht erstmal Einspruch einlegen.
Bei z.B. ICSI ist es so, dass es häufig nicht anerkannt wird, weil... frau könnte sich ja einen anderen/fruchtbaren Mann suchen.
hahahaha... Schei...Gesetze!!! boxen

ganz so ist es nicht. Soweit die Gründe bei der Frau liegen, müssen die Kosten anerkannt werden.

LG ines




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021