Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
avatar    annna71
schrieb am 25.01.2008 20:00
Hallo
wir haben lange auf das Tese-Ergebnis gewartet.

Kurz die Vorgeschichte: Keine Spermien bei SG, vor 12 Wo Tese-OP, eine Probe wurde direkt in unserer KIWU-Praxis untersucht. Keine Spermien zu finden. Eine 2. Probe ging zu Schultz nach HH, das Ergebnis auch in dieser Probe keine Spermien, bzw. die Untersuchung zielte ja auf was anderes, also keine Anzeichen, dass Spermien produziert werden. Kann ich schlecht erklären.

Heute Gespräch in KiWu-P., wir sollen jetzt entscheiden. Es kann sein, dass irgendwo in den anderen gefrosteten Proben vielleicht noch vereinzelt Spermien sind. Chancen stehen aber schlecht. Kann auch sein das keine da sind.
Um das raus zu finden, würde eine kompl. Hormonbehandlung, Stimu...ICSI die nötig sein.

Was würdet Ihr tun? Das OK geben, um die Proben zu vernichten? Dann sind jegliche Chancen hin.
Die Behandlung machen und es versuchen? Wie hart ist die Prozedur für den Körper?
Wären jetzt massenhaft Spermien da, wäre das keine Frage. Da würde ich jedes Risiko eingehen.


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
no avatar
   maike1272
schrieb am 25.01.2008 20:28
Hallo Anna,

ich würde einen Versuch wagen. Ich habe zwar keine ICSI gemacht, aber auch stimuliert und fand es gar nicht so schlimm. Ich denke, wenn du den Versuch nicht wagst, wirst du dir später evtl Vorwürfe machen.
HIer gibt es genügend Mädchen, die eine ICSI hinter sich haben und für die meisten war es problemlos...


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
no avatar
   kathi2111
schrieb am 25.01.2008 20:37
Hallo, so hart es vielleicht ist-aber ich würde es lassen. Wir haben auch Teseproben und die sind sehr gut, dennoch hat es nur einmal geklappt...bisher 4 ICSI + 3 Kryo für ein zweites. Das alles mit guter Proben mit vielen beweglichen Spermies drin. Tut Euch das nicht an, die Chancen mit Tese sind so oder so schlechter und bei Eurer Prognose...glaube ich könntet Ihr Euch viel Leid und Kummer ersparen. Selbst wenn welche gefunden werden sollte, heißt das ja leider auch noch nix. Wir überlegen, ob eine HI in Frage kommt - so wäre es zumindest "mein" Kind und wir hätten gemeinsam die Schwangerschaft. Aber noch fällt es uns schwer loszulassen. Zwei Proben haben wir noch. Sollte das nix werden, dann PLan B. Hätten wir Euer Ergebnis - wäre Plan B erste Wahl. Viel Kraft. LG Kathi


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
no avatar
   Lisa0207
schrieb am 25.01.2008 20:43
Hallo,

bei uns war die TESE im Mai.
Man hatte 8 Gewebeproben entnommen und nur in einer wurden ganz wenig Spermien gefunden.
Leider waren unsere ICSI, als auch ein Kryoversuch negativ.

Die Ärzte haben uns erklärt, das die Probe in der Sperma war, komplett verbraucht ist.
Bei den restl. 7 Proben wurde jeweils bei jeder nur ein kleiner Abschnitt auf Spermien untersucht.
Da diese alle negativ waren gehen sie jetzt davon aus, das im Rest auch nichts zufinden ist.

Wir haben uns jetzt entschlossen alles auf eine Karte zu setzen.
Wir werden eine neue ICSI starten und darauf hoffen, das sich irgendwo in den Gewebeproben ein oder mehr Zwerge versteckt halten.
Was haben wir zu verlieren ?

Immer wenn ich daran denke, einfach alles vernichten zulassen, bekomme ich ein ganz schlechtes Gefühl...
Was wäre wenn doch noch Spermien drinnen waren...und es gerade mit denen geklappt hätte...???

Eine nochmalige TESE wollen wir beide nicht, denn irgendwo muss man sich glaube ich selbst Grenzen stecken.

Ich wünsche Euch viel Kraft bei Eurer Entscheidung


  Werbung
  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
no avatar
   Chmuhl
schrieb am 25.01.2008 20:52
Hallo Anna!
Ich würde es - auch wenns hart ist, sorry - vermutlich auch nicht machen. OK, ich bin jetzt der Mann, aber da zuzuschauen, wie meine Frau sich da spritzt, eine leichte Über-Stimu hatten wir die letzten male auch und das war nicht so pralle, und das auf Verdacht auf ein Spermium, wo noch nie eins war... Und wenn denn tatsächlich eins da wäre - ob das dann für eine erfolgreiche Befruchtung ausreicht? Ich hab so meine Zweifel

Gruß knuddel
Thomas


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
no avatar
   Bridget 75
schrieb am 25.01.2008 21:06
kathrin2111 schrieb : " Wir haben auch Teseproben und die sind sehr gut, .... mit vielen beweglichen Spermies drin. "

Ich wusste nicht , dass in Teseproben bewegliche Spermien vorhanden sein konnten !
Sind sie nicht in Vorkernstadium noch ?


L.G.
Bridget


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
no avatar
   TanteHeinz
Status:
schrieb am 25.01.2008 21:47
Liebe Anna!

Ich würd' s tun. Ich für meinen Teil nehme gerne die Stimulation mit den eventuell körperlich belastenden Nebenwirkungen auf mich, damit mein Mann zumindest die miniklitzekleine Chance erhält, Vater werden zu können. Hmpf, klingt das kitschig. Ist aber so.

Wir haben da auch noch eine Probe, in der eventuell nichts 'drin ist. Danach ist Ende, denn eine nochmalige TESE kommt medizinisch nicht in Frage. Nee, neee.... Verwerfen würden wir diese nie im Leben. Beim ersten Versuch haben wir uns über sechs zuckende Spermien ein Bein ausgefreut. Und allein diese Freude war's mir wert.

Liebe Grüße an Dich - ihr müsst Euch ja nicht gleich morgen entscheiden, oder? Lasst lieber sicherheitshalber einfrieren, verwerfen könnt ihr die Probe immer noch, zurückholen nicht.


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
no avatar
   kathi2111
schrieb am 25.01.2008 23:48
Hallo Bridget, wie das funktioniert weiß ich auch nicht...aber die Docs meinten sie seien sogar beweglich und das wäre sehr gut. LG Kathi


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
avatar    annna71
schrieb am 26.01.2008 09:03
Hallo,
Danke für Eure Meinung.
Man ist da so hin und her gerissen.

Ich denke, wir werden am Montag erstmal eine Kopie der Akte fordern und dann zu einem anderen Arzt gehen und eine 2. Meinung einholen.

Das Gespräch war zudem sehr unbefriedigend. Nach 3 Minuten wurde uns die Samenbankliste in die Hand gedrückt. Wir müssen uns nicht hier entscheiden, können ruhig noch 3 Tage überlegen. Währenddessen hat er noch seine EMails gecheckt.
Wenn das mein Zahnarzt macht, wenn er mir nebenbei ne Zahnfüllung erläutert, ok. Aber das ist schon ein sensibleres Thema würde ich sagen, dass etwas mehr Aufmersamkeit verdient.

LG Anja


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
no avatar
   silke2007
Status:
schrieb am 26.01.2008 09:31
Hallo,

an deiner/eurer Stelle würde ich die ICSI machen, aber als Notfall Spendersamen zur Befruchtung der Eizellen nehmen, falls die TESE-Proben wirklich nix hergeben. So ist wenigstens die ganze Spritzerei nicht umsonst gewesen.


Liebe Grüsse


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
no avatar
   Tina4
schrieb am 26.01.2008 10:52
Hallo,

ich würde ,genau wie silke schreibt, mir eine Praxis suchen, die bei Nichtauffinden von Spermien Spendersamen nimmt, damit die ganze Prozedur für Dich nicht umsonst ist.

LG Tina


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
no avatar
   lethita
schrieb am 26.01.2008 17:09
Hallo,

wo wie du schreibst waren ja nicht einmal unreife Spermien zu finden,.....das hatten wir leider auch, bei uns wurde somit auch nichts eingefroren......da die Chancen gleich 0 sind lt. unserer Klinik!
Bei uns sollte es allerdings mit den frischen TESE - Spermien erfolgen und somit wurde ich "unnötig" stimuliert, .......da war aber noch nicht klar das da nichts zu finden ist, deshalb bin ich das Risiko eingegangen,....bei euch scheint es aber doch, leider schon ziemlich, klar das da nichts, ist, so hart das auch klingen mag, und aus Erfahrung weis ich das man sich an jeden Strohhalm hängt,.......ich denke aber auch wenn die Gewißheit brauchst, dann mach es!!

Das mit der Hicsi, wurde uns auch vorgeschlagen, falls nichts zu finden wäre, ich konnte mir das so schnell nicht vorstellen, wir mußten uns mal mit der Tatsache abfinden das wir kein gen. gemeinsames Kind bekommen konnten.


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
no avatar
   Tralala
schrieb am 26.01.2008 17:21
Hi du,

vor vier Jahren waren mein Mann und ich in einer ähnlichen Situation wir ihr jetzt (siehe Profil). Damals hätte ich mir gewünscht, wir hätten auf Spendersamen zurückgreifen können - insbesondere, wo unser Weg zum Kind von da an wirklich noch sehr steinig war und ich im Endeffekt nach neun nagtiven HI erst mit einer heterologen ICSI schwanger wurde. Die Schleife über neun Negativs hätte ich mir also sparen können, wenn wir damals, bei der missglückten TESE-ICSI, die Möglichkeit mit dem Spendrsamen gehabt hätten. Aber damals waren alle überrascht, dass sich in den Proben kein einziges Spermium mehr fand - von der Möglichkeit einer Not-Spendersamen-Behandlung hatte uns keiner etwas gesagt, und so kurzfristig ließ sich das nicht mehr machen, so dass meine schönen 13 Eizellen alle im Müll landete.

In Hamburg, wo wir wegen Schulze die TESE-ICSI machen ließen, geht das im Prinzip (nur halt nicht kurzfristig, weil man ja auch zum Notar muss). Es war die Praxis Bispink. Aber bestimmt machen es auch andere Praxen, die eine eigene Samenbank haben, z.B. in Berlin am Gendarmenmarkt, wo dann letztlich unsere Tochter entstand. Und im Rückblick bin ich natürlich wieder froh, dass alles so gelaufen ist, wie es gelaufen ist, denn sonst hätten wir jetzt nciht dieses wunderbare Kind, sondern irgendein anderes, und das kann ich mir ja nun gar nicht mehr vorstellen smile!

Schau doch mal bei uns im HI-Forum dabei, da können dir sicherlich noch mehr Frauen einen Rat geben.

Alles Gute,


  Re: Tese miserabel, was würdet Ihr tun?
avatar    annna71
schrieb am 28.01.2008 10:53
Hallo,
ich habe jetzt die Akte angefordert und werden zu einer anderen Ärztin gehen, um noch eine 2. Meinung zu bekommen.
Mal sehen wie´s weitergeht.

Vermutlich werden wir die ICSI probieren, auch mit den geringen Chancen.

LG
Anja




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021