Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Alles, aber auch wirklich alles zum Anti-Müller-Hormon (AMH)neues Thema
   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVF
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?

  frage azoospermie-schmerzmitteltherapie
no avatar
  Joja
schrieb am 24.11.2007 11:27
erstmal vielen lieben dank für eure super-daumen! beide frostis haben sich auftauen lassen und sind mir eingesetzt worden.
wir waren schon überglücklich, aber da kam das ergebnis unseres kontrollspermiogramms: kein einziges spermium, die totale wüste. da das SG in den letzten monaten rapid schlechter geworden ist, hatten wir es mal mit profertil versucht. aber es hat nicht nur nicht funktioniert, wir haben die diagnose Azoospermie bekommen und da unsere letzten 3 SG im absturzflug waren, haben wir auch wenig hoffnung, dass es wieder besser wird.
jetzt meine frage: mein arzt hat uns gesagt, dass mein freund einen versuch mit starken entzündungshemmenden schmerzmitteln (deflamat), die er ca. 2 monate nehmen sollte, machen könnte. es könnte nämlich sein, dass dieser rapide verlust von spermien durch eine art mikro-entzündungen im hoden entstanden ist. falls dem so sei, könnte sich danach das SG wieder verbessern.
2 monate starke schmerzmittel einnehmen ist natürlich nicht ohne, vor allem für den magen. deshalb wollte ich euch und auch den lieben Doc fragen, ob ihr schon etwas von dieser therapie gehört habt.

danke und liebe grüsse,
Joja


  Re: frage azoospermie-schmerzmitteltherapie
no avatar
  Anonymer Benutzer
schrieb am 24.11.2007 12:20
Hallo,

wir haben auch die selbe Diagnose. von dieser Therapie haben wir nichts gesagt bekommen.

Hoffe das es bei euch mit diesen Medis wieder besser wird


  Re: frage azoospermie-schmerzmitteltherapie
avatar  Floydine
Status:
schrieb am 24.11.2007 15:00
Hallo Joja,
wir haben ein sehr wechselndes SG, bislang schwankte es zwischen genau 1 Spermie und 2,2 mio/ml. Unser Kiwu-Doc hat meinem Liebsten das letzte mal eine kurze Antiobiotika-Kur von 10 Tagen verschrieben, um evtl. vorhandene Entzündungen zu bekämpfen. Das ist wohl ähnlich wie eure Therapie, nur eben kürzer. 2 monate finde ich aber schon ziemlich langIch hab ne Frage

Lieben Gruß


  Re: frage azoospermie-schmerzmitteltherapie
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 24.11.2007 17:07
Liebe Joja,

dieses "antiinflammatorische" Konzept ist mir auch bekannt. Normalerweise bringt es genauso vielwie Profertil (also manchmal wirkt es). In IHrem Falle geht es jedoch nur daraum, dass einige wenige Spermien wieder im Ejakulat auftauchen und dafür könnte es durchaus ausreichen, insbesondere da die werte bis vorm kurzem ja deutlich besser waren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Werbung
  Re: frage azoospermie-schmerzmitteltherapie
no avatar
  Joja
schrieb am 26.11.2007 12:46
vielen Dank für eure antworten, vielen dank auch an den Doc.
dann werden wir es wohl mal mit dieser therapie versuchen... vorrausgesetzt unser kryoversuch hat nicht geklappt,

liebe grüsse,
Joja




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019