Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Überstimu
no avatar
   Sandra1974
schrieb am 02.08.2007 15:34
Hallo alle zusammen,

ich komme gerade vom Doc zurück, und habe jetzt riesengroße Angst.
Am Dienstag war ich am 7. Stimutag beim US und da wurde die Dosis Puregon reduziert.
Heute wollte er mich nochmal sehen und jetzt wollte er diesen Versuch sogar abbrechen.
Ich habe auf der einen Seite ca 20 Folikel mit 18 und auf der anderen Seite ca. 10 Folikel auch mit 18.
Seit 2 Tagen ist mir mehr oder weniger schlecht, aber ist noch in Ordnung. Mein Bauch ist dick ohne Ende, es zwickt und zwackt , teilweise unangenehm, aber für mich noch erträglich . Ich weiß ja warum.
So, jetzt soll ich heute abend auslösen mit Ovitrelle, aber nur mit einem Drittel der Spritze. Ich habe so Panik vor einer Überstimulation und weiß ausser viel trinken nicht was ich tun kann.
Wenn es mir gut geht, dann möchte er den Transfer machen wenn nicht, dann im nächsten Zyklus ne Kryo. Ich weiß nicht was ich tun soll, vielleicht könnt Ihr mir helfen.
Löst eigentlich dann das Hcg die richtige Überstimu aus, oder habe ich die schon ??
Bin für jeden Tip dankbar, vielleicht wird meine Angst dann auch kleiner, ist ja nicht die beste Vorraussetzung um schwanger zu werden, oder ??
Vielen Dank schon mal
Sandra


  Re: Überstimu
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 02.08.2007 16:14
Hallo Sandra,
ausser viel zu trinken kannst du zusätzlich noch Eiweße zu dir nehmen. Was deine Angst betrifft, dass es sich mit einer Überstimu schlechter schwanger werden lässt: Das ist leider so. Andererseits rutsch Frau aber leichter in eine Überstimu, wenn sie schwanger ist. Drücke dir für die PU feste die Daumen und für eine super Befruchtungsparty!!


  Re: Überstimu
no avatar
   mandorla
schrieb am 02.08.2007 16:22
Liebe Sandra
Mir ging es auch so. Bei mir wurden bei der PU dann 32 Follikel entnommen. Ich wusste es nicht besser sonst hätte ich mich besser vorbereitet. Nach der PU setzte dann die Überstimmulierung ein. Hab jetzt Grad 2 und das ist noch erträglich - finde ich. Vor der PU hatte ich auch ein Zwicken im Unterleib und einen dicken Bauch. Hab ja auch bis zur PU 5 kg seit Downregulierung zugenommen.

Wichtig ist bitte sofort viel trinken und eiweissreiche Kost: Poulet, Fisch, Käse, Milch und am besten zusätzlich einen Eiweissshake trinken (bekommst du in der Apotheke).

Ich konnte selbst entscheiden, ob ich ein oder zwei Blastozysten transferieren möchte und bin das Risiko eingegangen.

Prinzipell ist eine Überstimmulierung eine gute Voraussetzung Schwangerschaft zu werden. Das haben mir mehrere Ärzte gesagt und ich habe es auch im Internet gelesen.

Ich kann dir nachfühlen, ist eine schwierige Entscheidung die du für dich treffen musst. Bei mir trat die Überstimmulierung erst nach der Punktion ein und ich holte mir sofort ärztliche Unterstützung im Spital wo ich jetzt regelmässig zur Kontrolle hingehen muss.

Ich bin das Risiko eingegangen, weil die Chancen bei einem TF eines Kyro geringer werden und ich postiv denke und nicht vom Schlimmsten ausgehe.

Drück dich
mandorla


  Re: Überstimu
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 02.08.2007 16:27
@mandorla: Da muss ich dir leider wiedersprechen: Eine Überstimu ist absolut keine gute Vorraussetzing, um schwanger zu werden. Ich habe mir das mal ganz genau von einer ebenfalls betroffenen Ärztin erklären lassen. Es gibt einen großen Unterschied, ob die Überstimu durch eine ss begünstigt wird oder die ss durch eine Überstimu...
Wenn ich es falsch verstanden habe, so bitte ich das Team um Verbesserung.


  Werbung
  Re: Überstimu
no avatar
   mandorla
schrieb am 02.08.2007 16:41
also mir hat man in der kiwu bregenz wie auch im frauenspital chur gesagt, dass eine leichte überstimmulierung eine gute voraussetzung sei um ss zu werden. es würde die einnistung begünstigen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.08.07 16:47 von mandorla.


  Re: Überstimu
no avatar
   mirabel
Status:
schrieb am 02.08.2007 17:50
Mach Dir nicht ganz so viele Sorgen - jeder Körper reagiert individuell!
Eine Freundin hatte auch Überstimulation nach 4J ahren erfolglosen Versuchens (IVF, ICSI). Sie war total niedergeschmettert und dachte jetzt könne sie es erstmal ganz vergessen. Im nächsten Zyklus wurde sie ss - ganz natürlich! Wie die Natur manchmal so spielt...
Lieber Gruss,
Mirabel


  Re: Überstimu
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 02.08.2007 22:19
Liebe Tuerki,

ich kann Ihnen nur beipflichten:
[www.wunschkinder.net]

es wird gerne so dargestellt, ist aber nachweislich Quatsch. Es gibt Kliniken, deren Behandlungskonzept auf Überstimulation beruht. Ein Vorteil ist das aber nie, es mag aber sein, das es zur Beruhigung der Patientinnen dann so dargestellt wird.

Liebe Sandra,

Die Überstimulation tritt nach der Ovitrelle-Gabe und der Punktion ein. Sie sollten auf jeden fall jetzt bereits reichlich Flüssigkeit zu sich nehmen und eiweißreiche Kost. Körperliche Schonung ist auch auf jeden Fall ratsam. Mehr kann man leider nicht machen, um der Überstimulation vorzubeugen


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Überstimu
no avatar
   mandorla
schrieb am 03.08.2007 07:25
Liebes Kinderwunschteam

Dr. Zech in Bregenz persönlich hat mir gesagt, dass eine leichte Überstimmulierung gut für die Einnistung sein kann und ich denke mal nicht, er hat es einfach so zur Beruhigung gesagt. Ich möchte hier nicht verbreiten, was nicht stimmt, aber ich denke schon dass ich einem so renomierten Facharzt auf diesem Gebiet Vertrauen schenken kann.

Freundliche Grüsse


  Re: Überstimu
no avatar
   mandorla
schrieb am 03.08.2007 07:30
Möchte noch diesen Link anfügen:

[www.klein-putz.net]

hab ich beim "Nachforschen" in anderen Foren gefunden.


  Re: Überstimu
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 03.08.2007 14:39
das wird gerne verwechselt. Eine Überstimulation kann ein gutes Zeichen sein im Hinblick auf eine Einnistung, das ist in den FAQ ja auch erwähnt worden. Aber sicher ist die Überstimulation kein Vorteil, die Einnistung wird dadurch nicht verbessert.

Aktuelle Studien weisen sogar eher auf das Gegenteil:
[www.wunschkinder.net]

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020