Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Dringende Frage zu Sandoglobulin/Gammagard
no avatar
   Lore07
schrieb am 01.08.2007 20:20
Hallo Ihr Lieben,

habe eine ganz dringende Frage. Wir werden unsere nächste ICSI in Prag bei #$%&# machen. Wegen hoher Killerzellen werde ich wohl Immunglobulin nehmen müssen. Dr. Reichel würde mir Sandoglobulin verschreiben, was aber in Tschechien nicht bestellt werden kann. Wir könnten viel sparen, wenn wir dir Medis dort bestellen. Wir müssen wegen Lieferzeiten so schnell wie möglich bestellen.

Weiß jemand, ob man alternativ auch Gammagard nehmen kann? Ist das das Gleiche? Gibt es vielleicht noch andere Präparate, die den gleichen Wirkstoff haben?

Jetzt schon vielen Dank für eure Antworten und

liebe Grüße

Lore


  Re: Dringende Frage zu Sandoglobulin/Gammagard
no avatar
   Roma
schrieb am 01.08.2007 20:48
Liebe Lore,

ich habe Sandoglobulin IMMER auf Kassenrezept erhalten. Wenn bei Dir der Nachweis erbracht ist, dass Du diese Killerzellen im Blut hast und die Therapie mit Immunglobulinen erforderlich ist, müßtest Du es auch von der GKV bekommen.

Viel Glück und alles Gute!

Roma


  Re: Dringende Frage zu Sandoglobulin/Gammagard
no avatar
   Hope810
schrieb am 01.08.2007 20:54
Huhuwinken

ich hab die Immunglobuline auch auf Kassenrezept bekommen & musste nichts zahlen (NK's bei 26%)

LG Hope


  Re: Dringende Frage zu Sandoglobulin/Gammagard
no avatar
   Irle
schrieb am 01.08.2007 20:56
Sandoglobin und Gammagard sind gleiche Medikamente, es sind beides lösliche Immunglobuline in Pulverform, die noch aufgelöst werden müssen. Da kann man getrost das preiswertere von beiden nehmen.

Bei den Immunglobulinen gibt es zwei große Unterschiede: 1. die "alten", in Pulverform, enthalten nicht ganz so viel Immunglobulin wie die neuen und etwas mehr andere Eiweiß- und Hilfsstoffe. Die "Reinheit" ist nicht ganz so gut. Die verschiedenen Präparate liegen alle in der gleichen Preisklasse und unterscheiden sich nicht großartig in ihrer Wirkung, wenn sie denn die gleichen Arten von Immunglobulin enthalten. Das verschreibt aber eigentlich der Arzt.

2. Die bereits gelösten "neueren" Immunglobuline, zB Octagam, Intratect, Gammunex, etc.... sind "reiner" als die "alten" und enthalten durchschnittlich ein wenig mehr reines Immunglobulin (zB 96% im Vergleich zu zB 92% bei den alten...) und sind daher ein wenig besser, Betonung auf wenig! Der größte Unterschied ist der Preis, der nähert sich (noch nicht ganz) einer 4-telligen Summe an, was bei den "alten" nicht der Fall ist/sein sollte.

Für den genannten Zweck sollte es aber egal sein welches man nimmt, daher also ruhig das "alte", preiswertere.
Viel Glück!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020