Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Angst vor der Punktion!
no avatar
   Amigo
schrieb am 01.08.2007 17:32
HuHu,

ich habe mitte August meine erste Eizellen-Punktion. Kann mir bitte jemand aus eigenen Erfahrungen darüber berichten?Blume


  Re: Angst vor der Punktion!
no avatar
   wickie
schrieb am 01.08.2007 17:39
hallo,

also ich fand die punktionen nicht wirklich schlimm. bei uns in der klinik wird unter narkose punktiert und es geht eigentlich ganz flott. schmerzen hat ich jeweils nur ein bisschen, diesmal war`s mir noch ein bissel schlecht hinterher, aber schlimm war`s nie.

wenn du mehr wissen magst schreib mir gerne ne pn

liebe grüße und alles gute dir
wickie


  Re: Angst vor der Punktion!
no avatar
   lori74
schrieb am 01.08.2007 17:39
Hallo,

ist halb so schlimm. läuft eigentlich wie eine normale Untersuchung ab nur eben unter Vollnarkose. Danach gings mir nicht schlechter als vorher, denn so ein bissel bauchziehen hatte ich auch schon vor der PU.
Also keine Angst


Lori


  Re: Angst vor der Punktion!
avatar    Kira4711
schrieb am 01.08.2007 18:31
Keine Angst vor der PU, da gibt es wirklich Schlimmeres!!!streichel


  Werbung
  Re: Angst vor der Punktion!
no avatar
   anne1983
schrieb am 01.08.2007 18:40
Hallo,
meine Pu wurde unter Narkose durchgeführt. Gab kaum Proleme hatte danach nur schmerzen wie bei einer Überstimu oder Regel war nach 1 Tag wieder weg. Also nicht so schlimm...
Viel Glück
LG Anne


  Re: Angst vor der Punktion!
no avatar
   cohiba
schrieb am 01.08.2007 19:48
PU ist wirklich nicht schlimm. Vorher nochmal auf die Toilette. Dann auf die Liege, du bekommst die Spritze mit dem blauen Traum und ab ins Hasenland. Nach etwa 15 min wachst du auf, dein Mann ist bei dir. Bei uns gehts dann so weiter: Der Anästhesist guckt wies mir geht und schickt uns frühstücken, dort schlagen wir uns die Bäuche voll. Nach etwa einer Stunde gehen wir zurück in die Klinik und hören uns an, wieviel Eizellen sie aus mir geholt haben.

Alles kein Problem, ich hatte schn Mensschmerzen, die viel schlimmer waren.


  Re: Angst vor der Punktion!
no avatar
   Raddin
schrieb am 02.08.2007 07:27
Hallo Amigo,

vor der Punktion brauchst Du keine Angst zu haben, es ist nicht so schlimm wie man sich vorher ausmalt. Aber ich kann Dich gut verstehen, ich habe mir vor meiner ersten PU auch vor lauter Bammel in die Hosen gemacht.

Meine Punktionen waren nur unter Schmerz- und Beruhigungsmittel und es ließ sich gut aushalten. Zwar habe ich die Einstiche gemerkt, aber es geht schnell vorbei. Ich würde es jederzeit wieder so machen, Vollnarkose halte ich wirklich nicht für notwendig. Nach der Punktion war ich jeweils noch etwa 20 Minuten im Ruheraum und nach einem Auswertungsgespräch mit dem Doc gings zum Mittagessen und ab nach Hause. Ich bin sogar selbst Auto gefahren (4 Std. von Pilsen). Danach kann es sein, dass Du ein, zwei Tage blutest, das ist aber normal. Schmerzen hatte ich auch immer ein bisschen, aber nicht stärker als bei der Regel.

Du schaffst das und ich drücke Dir ganz fest die Daumen!

Liebe Grüße,

Raddin


  Re: Angst vor der Punktion!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.08.2007 12:03
Bei uns war es so:

Unten rum frei machen und hopp auf die Liege und bequem hingelegt. Polster zurecht gerückt, Decke drüber und von der Anästhesistin den Zugang am Arm legen lassen. Nochmal kurz gefragt ob ich bequem liege und schwupps war ich weg. Bin dann im Aufwachraum aufgewacht war aber durch die Sedo-Anästhesie eigentlich immer am Reden nur hab ich das nicht bewusst wahrgenommen. Als ich dann wieder ganz ich war fragten sie nach ob alles okay ist und ich bekam ein Frühstück serviert. Das hab ich allerdings meinem Mann gegeben weil der noch Probleme mit seinem Kreislauf hatte und da hab ich es ihm gegeben. Haben sie mir zwar verboten weil ich erst gegen durfte nachdem ich was gegessen hatte aber meine Güte, ich habs überlebt. Wir sind am Heimweg bei McDonalds vorbeigefahren und da hab ich dann gleich Mittag gegessen. Vor dem Gehen wurde die Nadel entfernt und mir das ERgebnis der Punktion geschildert. Schmerzen hatte ich halbwegs im Rahmen, wie schon mal erwähnt bei der Mens war das schon mal ärger! Ist also wirklich keine Hexerei und man ist gleich wieder fit, nur Autofahren hätten wir nicht dürfen, dafür war meine Mom zuständig smile

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020