Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  kiwupause - was nehmen?
no avatar
   mandymic78
schrieb am 01.08.2007 12:04
winken

nachdem männe und ich ja nun doch beschlossen haben (nachdem 2 stimus eh fürn ass waren) den kiwu erstma beiseite zu schieben, frage ich mich ob ich denn der natur einfach seinen lauf lasse- heisst null medis oder ob ich doch die pille nehme- nicht!! zwecks verhütung, sondern weil ich gelesen hatte, dass die pille wohl die eierstöcke irgendwie eher in schach hält.

ist das echt so?

ich habe metfomin und dopergin abgesetzt und nehme eigentlich nur noch das schilddrüsenmedi. das muss ich ja so oder so nehmen, denk ich mal.

was würdet ihr machen? pille, damit die eierstöcke etwas beruhigt werden oder einfach der natur seinen lauf lassen?

dankewinken


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.08.07 12:05 von mandymic78.


  Re: kiwupause - was nehmen?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 01.08.2007 12:13
Naja, der Natur ihren Lauf lassen, das funktioniert bei PCO-Patientinnen halt nicht wirklich smile Daher ist die Pille durchaus 'ne Option, um die Follikelbildung zu unterdrücken in der Zeit, wo man das nicht braucht.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: kiwupause - was nehmen?
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 01.08.2007 12:20
Huhu Mandy,

kann dir leider keinen Rat geben, wollte nur mal einen lieben Gruß rüberschicken Bussi. Schade, dass die beiden Stimu's nichts gebracht haben.

LG Iris


  Re: kiwupause - was nehmen?
no avatar
   mandymic78
schrieb am 01.08.2007 12:23
Zitat
Lectorix
Naja, der Natur ihren Lauf lassen, das funktioniert bei PCO-Patientinnen halt nicht wirklich smile D.

wie wahr, wie wahrgrins
hab gehört, das genesis konzert war superzwinker

hat es denn nen sinn die follireifung zu unterdrücken- ich meine irgendwann is ja der eierstock voll und der muss dann ne pause einlegen- nein, nich`Ich hab ne Frage

@iris...noch bin ich deshalb nich deprimiert..wir haben uns entschlossen es evtl. nochmal in nem halben jahr zu versuchen..mal schaun..

liebe grüsse auch an dich süsse Bussi


  Werbung
  Re: kiwupause - was nehmen?
no avatar
   Nellie74
Status:
schrieb am 01.08.2007 13:00
Meine liebe Mandy!
Willkommen im Club der Kiwu-Pausierer! Auch ich bin ja momentan im Ruhezustand und hatte dieselben Fragen wie du.
Würde ich jetzt eine lange Pause machen, dann würde mein Doc Metformin vorschlagen. So könnte sich ja eventuell auf lange Sicht ein Zyklus einpendeln. Da ich aber nur ein halbes Jahr pausiere (wie du), versucht er nun, die Eierstöcke mit Mönchspfeffer bei Laune zu halten. Einen ersten Zyklus nach der FG hatte ich auch schon: 41 Tage (Rekord!!! So kurz war es nicht mal vor 3 Jahren beim Absetzen der Pille!!!). Nun bin ich gespannt, ob die Hormone auch noch für einen zweiten Zyklus reichen...
Ich gehe nun alle 5-6 Wochen zum FA und lasse die Eierstöcke mit US checken. Sobald sich erste PCO-Anzeichen bemerkbar machen, dann wird mit der Pille die Notbremse gezogen. Mag ja nicht wieder mit ner Perlenkette im Eierstock in die IVF starten...
Da ich aber bei Pilleneinnahme wieder Heparin spritzen müsste, bin ich heilfroh, dass mein Doc es so mit mir probiert!
Ansonsten hätte ich mir den Stress nicht gemacht und mir munter wieder die Pille reingeschraubt. Das ist einfach die beste Methode, um die Eierstöcke gesund zu halten.
Liebe Grüße, Nellie74


  Re: kiwupause - was nehmen?
no avatar
   mandymic78
schrieb am 01.08.2007 13:05
mit metformin hab ich eigentlich nich so den erfolg erzielt- bei mir is so , dass ich nach der schwanger einen zyklus von manchmal sogar nur 35 tagen hatte. die mens ist auch immer von allein gekommen- manchmal auch nach 45 tagen- aber es waren eben noch keine 100 tage oder so dabeizwinker

da mir irgendwie im moment die haare so ausgehen, hab ich gedacht- pille kann ja nicht schaden. vielleicht klappt dann die nächste stimu vielleicht auch besser.

mönchspfeffer hat bei mir absolut nix bewirkt. hatte ich auch mal ne zeitlang versucht

schön, dass man noch von dir liest, nellie- ich hoffe dir geht es gutBussi


  Re: kiwupause - was nehmen?
no avatar
   Nellie74
Status:
schrieb am 01.08.2007 13:13
Mir geht es prima!
Ich blühe in der Kiwu-Pause gerade so richtig auf und organisiere all das, was ich mit Kind später nicht mehr schaffe! Ja Das macht vielleicht Spaß!!! Hätte ich nie gedacht!
Und die Zeit geht so schnell um! Bald ist schon Januar!
Nimm ruhig die Pille! Ich glaube ja auch nicht an die Wirkung von Mönchspfeffer. Mir ist halt nur alles lieber als Heparinspritzen. BÄH!
Aber da ich im Dezember schon den Vorzyklus für die IVF mache, werde ich eh im November wieder mit der Pille starten. Muss halt nur so lange durchhalten!beten

Im Forum tummele ich mich aber ständig. Muss ja schließlich wissen, wie es meinen Mädels allen so geht!
Bussi, Nellie74


  Re: kiwupause - was nehmen?
no avatar
   Hochtied2005
schrieb am 01.08.2007 14:01
Hallo,

wie wärs mit

1. - 14. Tag Ovaria Comp (Eizellreifung), 15 Globulis/ Tag
14.-28. Tag Bryophyllum (Gelbkörperphase),3 x 1 Tbl./ Tag

zusätzlich

1.-3. Tag Sepia, 3 Globulis/ Tag

Und dann mal schauen, was so die Natur mit Dir vorhat......!!!

Ist alles pflanzlich, man sollte aber trotzdem mal einen Hömöopathen fragen, ist besser so.

Bei mir hat sich zwar keine natürliche Schwangerschaft eingestellt, aber mein Zyklus ist wieder normal (28 Tage trotz PCO!, vorher keine Blutungen!!) und meine EZ Qualität ist viel besser geworden!!!

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020