Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Hallo, ihr Lieben!
no avatar
   Idesia
schrieb am 31.07.2007 20:13
Ich wollte eigentlich erstmal nur schauen, wie es anderen Frauen mit Kinderwunsch ergangen ist. Tja und nun bin ich angemeldet und ... Nun ja, hier bin ich!
Also erstmal ein ganz herzliches Hallo an euch alle!!!!

Und schon möchte ich Euch mal eine Frage stellen:

Also, mein Mann und ich sind erst seit einigen Wochen in Behandlung und wir müssen auch erstmal noch einige Testergebnisse abwarten. Aber ich bin leider ein Mensch, der sich immer wieder viel zu viele Sorgen macht und auch immer gleich das schlimmste an einer Situation sieht!
Ich bin ein schrecklicher Mensch.... smile

So aber erstmal kommt jetzt meine Frage....
Wie solll ich mit dieser Situation umgehen??

Also, ausser meinen Eltern und uns weiß eigentlich niemand so genau, warum wir noch kein Kind haben. Also werden andere Verwandte und Bekannt irgendwie aussen vor gehalten.
Und dann kommen natürlich auch immer wieder mal Fragen nach Nachwuchs, und wann es denn wohl mal endlich passieren würde und so.... Ihr kennt das ja.

Auf diese Fragen sage ich dennmeistens so Sachen wie: "Es kommt wie es kommt", "Wir wollten noch ein oder zwei Jahre warten".... (ABER ICH WILL NICHT MEHR WARTEN!!!!)

Also im Endeffekt versuchen wir uns an diesem Thema vorbei zu mogeln. Aber wir meinen es ja nicht böse, wir wollen nur nicht das wir mitleidige Blicke ernten. ( Und ich möchte nicht, das jeder über meine Eierstöcke Bescheid weiß)

Aber was ist denn nun besser? Allen zu erklären, was Sache ist? Oder doch so zu tun als ob alles in Ordnung ist , um dann auf dem heimischen Sofa heulend zusammenzubrechen, wenn man wieder mal erfahren hat, wer gerade ein Kind bekommen hat oder gerade schwanger geworden ist?? Ich hebe da nämlich ganz schön schwer zu kämpfen, wenn ich solche Neuigkeiten höre, zumal die letzten vier Schwangerschaften in meinem Umfeld alle ungewollt waren!! HEUL!!!!

Ich muss dazu sagen, dass ich mich irgendwie dafür schäme, dass es in meinem Körper nicht so funktioniert wie bei anderen Frauen... Man, das ist total dumm.... Ich weiß, ich kann da nichts zu.... Aber irgendwo zweifelt man doch etwas an sich selber, oder geht es euch nicht genau so???


Ich glaube ich höre jetzt mal besser auf, sonst nimmt der Beitrag hier überhaupt kein Ende mehr....

Wie gesagt, würde mich freuen, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte wir wir uns denn nun verhalten sollen.

Vielen, lieben Dank schon mal im Vorraus!!!!

Idesia



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.07 21:22 von Team Kinderwunsch-Seite.


  Re: Hallo, ihr Lieben!
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 31.07.2007 20:21
Hallo Idesia und herzlich Willkommen, winkewinke

ist dein Nick eine Ableitung von Ambrosia?? Sehr ausgefallen... zwinker

Tja, wie damit umgehen... Schwere Frage. Ich meine, dass muss jedes Paar für sich selber herausfinden. Ich gehe ganz offen damit um und wenn ich gefragt werde, sage ich ehrlich, wie es aussieht. Nur was das SG meines Mannes betrifft halte ich mich zurück. Das sollte er dann selber sagen, ist schließlich auch sein Säft. zwinker
Meistens hören dann weitere Fragen ganz schnell auf.

Euch beiden alles gute und ich wünsch dir, dass du ganz fix ins schwanger- Forum wechseln darfst!


  Re: Hallo, ihr Lieben!
no avatar
   Lisi1976
schrieb am 31.07.2007 20:46
Hallo Idesia,

herzlich willkommen!

Also ich bin auch so ein "schrecklicher" Mensch, der sich über alles und nichts Gedanken macht!! Ätzend!

Am Anfang, als man noch nicht wusste, dass das mit dem Kinderkriegen nicht klappt, bin ich in der Verwandtschaft ziemlich offen damit umgegangen. Ich dachte, ich sei so fruchtbar wie meine Mutter!! War wohl nichts!!! Als mein Vater fast monatlich nervte, wann denn wohl sein Enkelkind käme und die anderen nur Standardsprüche, wie "Du bist doch noch so jung...!" (Ich war 24.) oder "Fahrt in den Urlaub!" oder "Kauft ein Haus..." oder, oder, oder!! Wir haben all dies getan, aber schwanger war ich immer noch nicht!! Meine Schwester will mir noch heute einreden, dass es an meinen Gedanken liegt und ich sei so depressiv!!Toll!! Davon geht die Endometriose auch nicht weg!! Nun ja, lange Rede, kurzer Sinn!! Danach kam die Phase des Schweigens... Habe vielen gesagt, dass ich die Pille wieder genommen hätte! Aber leider habe ich das Forum zu spät entdeckt und musste mich vielen offenbaren, weil ich mit der Lügerei nicht klarkomme!! Es fällt mir so leichter, mit den Leuten umzugehen!! Naja, auch nicht immer... Ich kann manchmal zum Vesuv werden. Ich werd rot
Letztendlich muss das jeder für sich entscheiden!! Mach einfach das, was Du für richtig hälst, egal was andere sagen! Und schämen muss sich hier niemand!! Wir sind doch nicht im Mittelalter!!!


  Re: Hallo, ihr Lieben!
no avatar
   Hexe28974
schrieb am 31.07.2007 21:18
Hallo Idesia!
hier im Forum.
Da steckt man ziemlich in der Zwickmühle. Erzählt man es geht man den nervigen Bemerkungen und Fragen aus dem Weg. Erzählt man es nicht braucht man sich wenn es ein negativ wird dieses tut mir leid anzuhören. Zumindest war es bei mir so. Es wussten ja nicht viele aber irgetnwie waren das schon zu viele. Als es nichts geworden ist zog mich dieses tut mir leid oder ich hätte es euch so gegönnt ziemlich runter. Naja jeder geht anderst damit um. Ich wünsche Euch auf jedenfall viel Erfolg.



  Werbung
  Re: Hallo, ihr Lieben!
no avatar
   Aurifex
schrieb am 01.08.2007 07:28
Hallo Idesia,

wie man am besten in seinem Umfeld damit umgeht, das muss man leider ausprobieren. Verschweigt man die Situation, werden immer wieder dumme Sprüche kommen (und die Leute meinen es nicht einmal böse!), geht man offen damit um, kann man auch davon ausgehen, dass viele eine supertolle Meinung haben (und die meisten sind denkbar schlecht informiert und aufgeklärt). Da muss man sich erst einmal herantasten.

Aber Du bist definitiv kein schrecklicher Mensch, auch wenn Du Dir im Vorfeld viele Sorgen machst!!! Das ist Humbug. Auch das hat seine Vor- und Nachteile, mehr nicht.

Und Du bekommst jetzt medizinische Hilfe, damit Dein Körper wieder "normal" funktioniert - wie viele andere auch, also musst Du Dich auch nicht schämen. Im Gegenteil: Dir kann geholfen werden, freue Dich darauf, Du schaffst das.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass sich Dein Wunsch bald erfüllt.

Viele liebe Grüße, Annette




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020