Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  rechter/ linker eileiter: seite ist unbedeutend?!
no avatar
   kira_3
schrieb am 31.07.2007 17:50
hallo ihr lieben,

bei einer BS wurde bei mir festgestellt, dass der linke eileiter sehr gut und der rechte nicht ganz so gut durchlässig sind. da bei mir die eibläschen hauptsächlich an der rechten seite heranreifen, machte ich mir gedanken.

mein arzt meinte, dass dies nicht dramatisch sei, da auch eibläschen, die an der rechten seite heranreifen den weg durch den linken eileiter nehmen können.

wisst ihr mehr zu dieser thematik?

liebe grüße!

eure kira_3



  Re: rechter/ linker eileiter: seite ist unbedeutend?!
no avatar
   voschkaela
schrieb am 31.07.2007 18:20
Hallo Kira,

mir wurde aufgrund einer EileiterSchwangerschaft der rechte Eileiter entfernt. Ebenso wie bei dir reifen die meisten Eizellen auf der rechten Seite und somit ist die Chance schwanger zu werden null und nichtig. Der Frauenarzt meiner Freundin meinte auch das angeblich der Linke EL das rechte Ei auffangen könnte. Meine FA und auch mein KiWu Arzt meinen das sie das während ihrer Laufbahn noch nie erlebt haben und dies absoluter Blödsinn ist. Meine FA hat mir ein Modell des Unterleibes auf den Tisch gestellt und gesagt: wie soll das funktionieren? Mit dem Modell vor Augen war mir klar das es nicht sein kann.
Also ich glaube auch nicht mehr an dieses "Märchen" und bei uns ist innerhalb von 6 Jahren NICHTS passiert.
Tut mir leid, aber auf diese Aussage würde ich nicht wirklich bauen.

lieben Gruß
voschkaela


  Re: rechter/ linker eileiter: seite ist unbedeutend?!
no avatar
   Donza
schrieb am 31.07.2007 18:25
Zitat
kira_3
da auch eibläschen, die an der rechten seite heranreifen den weg durch den linken eileiter nehmen können.

Das ist zwar theoretisch möglich, aber doch leider sehr unwahrscheinlich... traurig
Bist Du in einer Kiwu-Praxis?

Liebe Grüße,
Donza


  Re: rechter/ linker eileiter: seite ist unbedeutend?!
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 31.07.2007 18:33
Hallo,

mir wurde das auch mehrfach von verschiedenen Ärzten bestätigt, dass es - nicht belegte, aber begründete - Vermutungen gibt, dass der eine Eileiter die Funktion den anderen übernehmen kann. Anders kann man sich so einige Schwangerschaften nicht erklären die in Zyklen entstanden sind, an denen der Follikel nachgewiesen auf der "falschen" Seite gewachsen war.

Wieso voschkaela das beim Anblick eines Modells deutlich wurde, verstehe ich nicht, denn die Tuben sind lang und beweglich und nicht mit dem Eierstock verbunden - somit ist durchaus vorstellbar, dass sich der vorhandene Eileiter in die andere Richtung orientieren kann. Die Natur hat sich sicher was dabei gedacht, uns mit zweien davon auszustatten...

Da bei Dir aber beide Eileiter im Grunde durchlässig sind, der eine nur eben nicht so richtig gut, würde ich das nun so tragisch sehen und mit Sicherheit die Wahrscheinlichkeit nicht mit "null und nichtig" bezeichnen.

Ich hatte 2 Bauchspiegelungen und bei beiden wurde ein verschlossener Eileiter gefunden. Und die Befunde sagen ganz klar: Schwangerschaft zu erwarten! Und ich bin trotz des einen Eileiters zweimal schwanger geworden - dies nun als Märchen zu bezeichnen - ich weiß nicht, so weit würde ich nicht gehen.

Ich drücke Dir die Daumen,

liebe Grüße


Eva


  Werbung
  Re: rechter/ linker eileiter: seite ist unbedeutend?!
no avatar
   voschkaela
schrieb am 31.07.2007 19:46
Hallo Steinchen,

man darf nicht vergessen das "da unten" keine freie Bahn ist und der Eileiter auch wenn er ziemlich lang und beweglich ist, sich nicht mal eben drehen kann. Meine FA hat mir das anhand des Modells genau erklärt und gezeigt.
Das die Chancen null und nichtig sind hab ich ganz alleine auf meinen Fall bezogen und nicht verallgemeinert! Ich habe eben dort keinen Eileiter mehr und da fast alle Eizellen dort ranreifen...
Bei dir kann es ja durchaus sein das du immer fein brav einmal links und einmal rechts einen Eisprung hast, natürlich hast du dann die Möglichkeit, ist doch klar. Normalerweise ist der ja 6x links und 6 x rechts, da hast du 6 mal die Chance. Bei mir ist das Verhältnis ca. 10:2

Gruß
voschkaela


  Re: rechter/ linker eileiter: seite ist unbedeutend?!
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 31.07.2007 21:19
LIebe Kira,

es kommt immer mal wieder vor, dass solche Schwangerschaften eintreten. Aber das ist sehr selten und sicher keine Basis für eine optimale Kinderwunschbehandlung. Ich kann mich also nur den Aussagen der Ärzte von voschkaela anschließen

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: rechter/ linker eileiter: seite ist unbedeutend?!
no avatar
   kira_3
schrieb am 01.08.2007 13:42
hallo donza!

sorry das ich heute erst antworte.
also die aussage das die eibläschen,die an der rechten seite heranreifen auch den weg durch den linken eileiter nehmen könen habe ich von meinem arzt aus der kw-klinik.
es ist für mich halt schwer vorstellbar,aber es soll wohl funktionieren.auch wenn die chance darauf nur 1:1000 steht ist es ein stück hoffnung wert.
ich wünsche dir alles gute,

liebe grüsse
kira_3


  der weg
no avatar
   kira_3
schrieb am 01.08.2007 13:45
hallo donza!

sorry das ich heute erst antworte.
also die aussage das die eibläschen,die an der rechten seite heranreifen auch den weg durch den linken eileiter nehmen könen habe ich von meinem arzt aus der kw-klinik.
es ist für mich halt schwer vorstellbar,aber es soll wohl funktionieren.auch wenn die chance darauf nur 1:1000 steht ist es ein stück hoffnung wert.
ich wünsche dir alles gute,

liebe grüsse
kira_3


  Re: rechter/ linker eileiter: seite ist unbedeutend?!
no avatar
   kira_3
schrieb am 01.08.2007 16:26
hallo steinchen!

ich möchte mich noch mal ganz lieb für deine hoffnungsvollen zeilen bedanken.
nun heißt es weiter däumchen drücken,für uns beide.

alles gute
kira_3


  Re: rechter/ linker eileiter: seite ist unbedeutend?!
no avatar
   Lilli12345
schrieb am 11.08.2012 20:39
Ja, es funktioniert! Bei mir wurde im April der rechte Eileiter wegen einer Eileiterschwangerschaft entfernt und die Frage, ob der linke Eileiter die Funktion des rechtes übernehmen kann, hat mich sehr beschäftigt. Mein Arzt und die Ärzte im Krankenhaus sagten mir, dass das möglich ist. Im Internet habe ich aber keine Bestätigung dafür finden können, dass es schonmal bei jemanden wirklich funktioniert hat. Nachdem ich dieses Forum gelesen hatte, habe ich die Hoffnung aufgegeben, war wirklich sehr traurig und fühlte mich irgendwie unvollständig. Im Juni hatte ich meinen Eisprung (ärztlich bestätigt) auf der linken Seite und ich bin nicht schwanger geworden. Im Juli war der Eisprung dann definitiv rechts, aufgrund der Operation war ich dort noch sehr empfindsam und konnte das Heranreifen des Folikes spüren. Und was soll ich sagen, völlig unerwartet hat es geklappt und ich bin schwanger geworden. Da mich insbesondere dieses Forum daran nicht mehr hat glauben lassen, wollte ich meine Erfahrung noch ergänzen.Ich könnte mir vorstellen, dass hier noch die ein oder andere vorbeikommt und ähnlich empfindet wie ich.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020