Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wuumps..das hat mal wieder gesessen!
no avatar
   eschte22
schrieb am 31.07.2007 10:13
Hallo,

gestern habe ich von einer Bekannten eine mail gekommen. Sie ist im 6 Monat schwanger und erwartet Ihr drittes Kind.
Sie hatte was in einem Schwangerschaftsforum geschrieben wie toll die Schwangerschaft ist usw, sowie 2 Ultraschallbilder drangehängt! Mir hat sie das alles koopiert und eben per mail dann geschickt.
Da ich gestern eh wg. dem ganzen KIWU Kram nicht gut drauf war hat mir dann das alles den Rest gegeben.
Habe ihr dann nur zurück geschrieben das ich mich eben für sie freu und das sie es jetzt eh nicht mehr lange zum Geburtstermin habe.

Naja, danach war ich sehr schlecht drauf und mein Mann meinte ich solle nicht so denken, da sie es ja nicht mit Absicht gemacht hat, weil sie unser KIWU Problem nicht kennt.

Ich weiss nicht, einerseits stimmt es ja, aber Schwanger dürfen/sollen sich freuen und man soll sich mit ihnen freuen.

Aber wer trauert mit uns oder wer denkt mal dran das es bei anderen vielleicht nicht so einfach mit dem Kinderwunsch läuft.
Man macht sich selber dann ein schlechtes Gewissen, so darf man nicht denken, bloß keinen Neid aufkommen lassen, immer schön lächeln....
Bis zur nächsten Situation, solche kommen ja unzählig auf einen zu in dieser schwierigen Zeit!


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.07 10:24 von eschte22.


  Re: Wuumps..das hat mal wieder gesessen!
no avatar
   Kruki
schrieb am 31.07.2007 10:23
Hallo,

kann dich sehr gut verstehen. Ich finde es auch immer schwierig, mich mit anderen mit zu freuen. Und du hast Recht, die meisten denken überhaupt nicht daran, dass es eventuell auch mal nicht klappen kann.
Gerade hat mein Bruder (bzw. seine Frau) das erste Kind bekommen. Beide haben nach uns angefangen, über Kinder überhaupt nur nachzudenken - und schon waren Sie schwanger. Es ging mir unheimlich auf die Nerven, dass meine Mutter die ganze Zeit von nichts anderm mehr geredet hat. Sie hat mich mit Prospekten bombardiert, und mir erzählt, was es alles tolles gibt, und was sie alles kaufen möchte und und und.
Ich war wirklich ständig im Zwiespalt. Natürlich freue ich mich für meinen Bruder und seine Frau - ist doch klar. Trotzdem. Gerade die Reaktion meiner Mutter war furchtbar für mich. Ich wollte gar nicht mehr hinfahren. Zwischenzeitlich ist der Kleine geboren und das süsseste Kind der Welt. Der ist so lieb - wahnsinn. Ich bin stolze Patentante und kann jetzt sehr gut damit umgehen. Wir haben meinem Bruder und seiner Frau noch während der Schwangerschaft erzählt, dass wir nicht so einfach Kinder kriegen können, und deswegen in Behandlung sind. Das war wichtig und gut. Meine Schwägerin ist wirklich sehr "großzügig" mit ihrem Kind - gerade mir gegenüber, habe ich das Gefühl.
Also - manchmal kann es sinnvoll sein, die anderen doch einzuweihen. Oft haben die Leute dann mehr Verständnis und Mitgefühl als gedacht - besonders diejenigen, die gerade das Glück der Schwangerschaft geniessen!
Nur Mut - wir sind auch noch dran!!!

Kruki


  Re: Wuumps..das hat mal wieder gesessen!
avatar    annna71
schrieb am 31.07.2007 10:29
Hi,
das kenn ich auch. Da muß man durch, dem kann man nicht entkommen.
Ich glaube, solange einen die ganze KiWu-Mühle nicht selbst erwischt, denkt man darüber nicht nach.

Ich hatte gestern ein ähnliches Erlebnis. Hatte gestern den ersten Termin in der KiWu-Praxis. Bei uns hängt alles davon ab, ob bei der anstehenden TESE überhaupt Spermien gefunden werden (Chancen stehen ganz schlecht). Aber es gibt immerhin noch ne Chance.
Gestern Nachmittag hatten wir dann einen Bürotermin mit nem Ehepaar mit 2 kleinen Kindern, die ein Haus bauen wollen (bin Architektin). Dieses ganze Getue "unsere beiden Süßen.. und wo kann man denn am besten die Bobbycars unterbringen....ha,ha,ha und hi,hi,hi." das hat ganz schön Nervben gekostet und mich sehr runtergezogen. Vielleicht planen wir niemals ein Kinderzimmer...
Aber das können die ja schließlich nicht wissen.

Wenn Freunde allerdings die Situation kennen, würde ich da mehr Taktgefühl erwarten und auch selbst an den Tag bringen. Nicht noch meine Ultaschallbilder verteilen.
lg anja


  Re: Wuumps..das hat mal wieder gesessen!
avatar    Kira4711
schrieb am 31.07.2007 10:39
Hallo,

wenn gerade wenn ich Deinen letzten Satz lese ("wer trauert mit uns?"), frage ich mich, warum dies hier zutreffen sollte:
Zitat

man soll sich mit ihnen freuen.
Diese Erwartung scheint die allgemein Herrschende zu sein, aber auf mich trifft dies nicht zu. Wenn ich mich freuen möchte, freue ich mich. Wenn ich traurig sein möchte, bin ich traurig. Den Druck macht man sich selbst, oder aber auch die anderen, die meinen, man muß sich freuen. Dann darf man sich dem aber auch entgegen stellen. Ich wäre genauso traurig wie Du gewesen, und das ist auch in Ordnung so. Egal ob sie es so gemeint hat oder nicht, ob sie von Euerm Problem weiß oder nicht.
Hast Du schon mal daran gedacht, es ihr zu erzählen? Du fragst, warum niemand mit Dir trauert. Vielleicht würde das ja jemand tun, aber man kann es nur dann, wenn man um Dein Problm weiß.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.07 10:40 von Kira4711.


  Werbung
  Re: Wuumps..das hat mal wieder gesessen!
no avatar
   eschte22
schrieb am 31.07.2007 10:47
Ja, das hab ich mir auch gedacht, das ich ihr das hätte sagen sollen. Sie steht mir dennoch nicht so nah, einfach eine gute "Hobby Bekannte". In meinem Umfeld wie z.B. Arbeit wissen es einige. Dort habe ich gesagt, damit ich nicht dauernd gefragt werde "und wann ist es bei Euch soweit". Das passt auch so.


  Re: Wuumps..das hat mal wieder gesessen!
no avatar
   Erna1978
schrieb am 31.07.2007 11:21
Hallo!

Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es Dir dabei ergangen ist. Ich für mich habe auch entschieden, dass ich nur engen Freunden oder der Familie von unserem Kiwu erzählen werde. Meine Freundin und ich haben beide geplant ein Baby zu bekommen und bei ihr hat es geklappt. Natürlich habe ich mich einerseits sehr für sie gefreut, aber andererseits war es Wehmut für mich. Man meint das nicht böse und muss wohl einfach unterscheiden, dass man sich für sie sehr freut und es einem für sich selber weh tut. Aber dafür kann man ja nichts. Ich habe mit meiner Feundin auch darüber gesprochen und sie versteht das gut. Wenn Du einer "Hobbiebeaknnten" nicht von Eurem Kiwu erzählen magst, dann finde ich es in Ordnung. Man muss halt nur immer mit irgendwelchen Fragen rechnen wie "Wann ist es denn bei Euch soweit" etc. Aber ich glaube man gewöhnt sich daran. Ich habe mir schon überlegt, dass ich künftig einfach sagen werde" manche Dinge klappen nicht so, wie man sie sich wünscht" Ich glaube damit ist alles gesagt und vielleicht ist es ein Stopschild für manche, künftig nicht mehr zu fragen. Aber soweit bin ich zur Zeit noch nicht. Und wie Dein Mann schon sagt, sie hat es nicht mit Absicht gemacht, da sie ja von Eurem Kiwu nichts weiss. Mach Dir keine Gedanken darüber. Du musst kein schlechtes Gewissen haben, wenn es Dir weh tut, wenn jemand anders sich über seine Schwangerschaft freut. Wahrscheinlich freust Du Dich eh ein wenig, aber Dein Schmerz überragt da wahrscheinlich und das könnte jeder verstehen. Und wenn nicht............dann ist es kein Freund!klatschen


  Re: Wuumps..das hat mal wieder gesessen!
no avatar
   cokl
schrieb am 31.07.2007 20:09
Hallo Eschte22,

ich kenne das auch. Bei mir in der Bekanntschaft werden/sind viele Eltern /geworden. Dieser Zwang sich freuen zu müssen. Mit uns trauert ja auch keiner, weil wir keins haben. Im Gegenteil. Oft kommt ja dann noch der vorwurfsvolle Blick, weil man mit 30 Jahren immer noch kein Kind hat.

Seit kurzem gehen wir aber zum "Gegenangriff" über und sagen die Wahrheit. Dann sieht man erst mal dumme Gesichter. Alle guten Tipps bekommen wir dann zu hören, wie Temperatur messen, Kissen unterm Hintern, Kerze machen und das wichtigste, nicht daran denken. Toll, und die jungen Eltern strecken Dir Ihr Baby entgegen.

Aber soll ich Dir mal was sagen. Höre einfach auf Deinen Körper und sei ehrlich zu Dir. Mute Dir und Deinem Mann nicht zu viele Versuche zu. Wir haben uns ganz klar ein Limit gesetzt, eine IUI und eine ICSI und dann ist Schluß. Wenn es dann nicht geklappt hat, werden wir uns anderweitig Hilfe holen, sprich zum Psychologen gehen.

Sprich die Leute ruhig an und sage, dass sie Dir damit weh tun oder Du Dich nicht so freuen kannst, wie man es eigentlich machen sollte. Viele haben dann Verständnis und reagieren umsichtiger. Bei härtnäckigen Fällen, ziehe für Dich einfach die richtigen Schlußfolgerungen. Du brauchst Deine Kraft für die gesamten Behandlungen und auch für eventuelle Rückschläge. Aber immer positiv denken. Du bist nicht alleine und viele können mit Dir mitfühlen.knuddel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020