Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  ovaria comp in Eigenregie...?
no avatar
   uepsi1501
schrieb am 31.07.2007 09:49
Hallo ihr Lieben,

ich habe mir überlegt, nicht zum Homöopathen zu gehen und möchte gern ein Mittel zur Eizellreifung und Einnistung in Eigenregie nehmen...

Ich habe hier schon sooo viel gelesen und als Antworten von Euch bekommen, dass viele von Euch Ovaria Comp nehmen... Das ist doch für die Eizellreifung und Einnistung oder? Und das Bryophyll oder wie das heißt? Kann man das unbegrenzt nehmen? Meine Mutter sagte, dass man sowas nicht in Eigenregie nehmen kann, weil man das nur eine gewisse Zeit nehmen darf... Was sagt ihr dazu?

Liebe Grüße
Yvonne


  Re: ovaria comp in Eigenregie...?
no avatar
   Oreo
schrieb am 31.07.2007 10:08
Liebe Yvonne,
auch wenn ich nicht wirklich an die Wirkung dieser Mittel glaube, denke ich trotzdem, dass man sie nicht einfach nach Daumenregel einwerfen sollte. In jedem Fall solltest du die für dich richtige Dosierung ermitteln lassen. Sonst weisst du ja nie, ob sie nicht wirken, oder ob nur die falsche Dosierung Schuld daran ist, dass es trotzdem nicht klappt.
Lieber Gruß,
Oreo


  Re: ovaria comp in Eigenregie...?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 31.07.2007 10:18
LIebe Yvonne,

ohne meine Meinung dazu allzusehr in den Vordergrund drängen zu wollen:

- Entweder, die homöopathischen Substanzen wirken. Dann sollte man sie auch entsprechend von einem Fachmann verabreichen lassen, denn alles, was wirkt hat auch Nebenwirkungen.

- Oder es wirkt nicht. Dann kann man es auch gleich bleibenlassen

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: ovaria comp in Eigenregie...?
no avatar
   SusieP
Status:
schrieb am 31.07.2007 12:27
Ich habs ihn Eigenregie genommen. 1.ZH ovaria comp für die bessere Eizellreifung und in der 2.ZH Phyto-L für die bessere Einnistung.
Genützt hat es bei mir GAR NICHTS. Es hat NULL veränderung gegeben. Weder hat sich der Zyklus reguliert, noch verkürzt noch sonstwas.

Ich habe aber auch immer wieder gehört, dass man es nicht einfach so nehmen soll. Tja - wer macht schon immer nur das was er SOLL....... (meine Meinung)


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.07 12:28 von Pessi-Sue.


  Werbung
  Re: ovaria comp in Eigenregie...?
no avatar
   Käsekückchen
Status:
schrieb am 31.07.2007 12:41
Homöopathische Mittel nie in Eigenregie nehmen, zumindest nicht solche Geschichten und schon gar nicht in hoher Potenz. Da kannst Du eine Menge Schaden anrichten. Wenn es Dir Ernst ist mit homöopathischen Versuchen, dann investier ein paar Euros, mach eine Anamnese und lass Dir gezielt was aufschreiben.
Bryophyllum C30 habe ich jetzt empfohlen bekommen, allerdings zur Unterstützung der späten Schwangerschaft. Ob das bei Dir jetzt angezeigt ist, kann ich nicht sagen.
Das empfehlen von homöopathischen Mitteln hängt immer sehr stark davon ab, was für ein Typ Du bist und das kann nur jemand einschätzen, der sich mit den Zusammenhängen gut auskennt. Sepia soll grundsätzlich ebenfalls bei Kinderwunsch helfen aber auch dieses keinesfalls in Eigenregie.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020