Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kosten künstliche Befruchtung bei kl. Anwartschaft
no avatar
   funnysunny
schrieb am 30.07.2007 20:10
Hallo,

Mein Freund ist seit April aufgrund unerfüllten Kinderwunsches in urologischer Behandlung. Sein Arzt bestätigte heute, dass er aufgrund schlechter Spermien auf natürlichem Wege kein Kind zeugen kann. (Bei mir aus gynäkologischer Sicht soweit alles ok).
Vor der Behandlung beim Urlologen hat er eine kleine Anwartschaft bei der HUK-Coburg abgeschlossen. In ca. 1-2 Monaten wird er aller Voraussicht nach verbeamtet und ist dann bei der HUK privat krankenversichert (ohne erneuten Gesundheitscheck wegen der vorher abgeschlossenen Anwartschaft). In der Police heißt es u.a. Für Versicherungsfälle, die während der Dauer der Anwartschaftsversicherung eingetreten sind, besteht für den Teil des Versicherungsfalles, der in die Zeit nach Aufleben des Versicherungsschutzes fällt, Leistungsanspruch in tariflichem Sinne.
Wird die PKV die Kosten einer künstlichen Befruchtung aufgrund der bestehenden Anwartschaft übernehmen oder wie ist dies zu bewerten?


  Re: Kosten künstliche Befruchtung bei kl. Anwartschaft
no avatar
   Frieda2
schrieb am 30.07.2007 21:04
Da ja keine neue Gesundheitsprüfung nötig ist (das ist ja der Sinn einer Anwartschaft) müsste die Versicherung zahlen. Allerdings werden sie wahrscheinlich versuchen, das zu umgehen. Da müsst ihr hart bleiben.
Zumindest würde ich mit der Behandlung warten, bis dein Mann privat versichert ist, da ihr dann (fast) alles von der KAsse erstattet bekommt.


  Re: Kosten künstliche Befruchtung bei kl. Anwartschaft
no avatar
   Knopfi
schrieb am 30.07.2007 21:18
Hallo!

Aber ich glaube, auch bei privaten Versicherungen muss man doch verheiratet sein, um eine Kostenübernahme zu erreichen? Du schreibst von "deinem Freund", plant ihr eine Hochzeit?

Liebe Grüße,
Knopfi


  Re: Kosten künstliche Befruchtung bei kl. Anwartschaft
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 30.07.2007 22:59
Liebe Funny,

wenn Sie verheiratet wären (sind), dann sollte die Kasse Ihres (dann) Mannes die Kosten übernehmen müssen. Zumindest habe ich das so schon häufiger erlebt, wenngleich die PKV dann oft ein wenig herumzickt. Hart bleiben, wie Frieda bereits sagte

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020