Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  SD-Unterfunktion und Dexamethason?
no avatar
   aries79
schrieb am 28.07.2007 14:51
Hallo ihr Lieben,
wir "basteln" seit ca. 1 Jahr. Nun hat man mir eine latente Schilddrüden-Unterfunktion diagnostiziert (mein Immunsystem bildet Antikörper). Außerdem einen "Überschuss" an männl. Hormonen. Schilddrüse soll jetzt mit L-Thyrox eingestellt werden. Außerdem hat mir mein FA Dexamethason verschrieben. Könnte sich denn der Hormonhaushalt auch mit Nomalisierung der Schilddrüse einrenken? Habe bzgl. des Dexa Bedenken wegen Nebenwirkungen. Hatte gedacht, es einige Monate ohne Dexa zu versuchen. Macht das evtl. Sinn? Würde auf der anderen Seite natürlich ungern "Zeit verlieren". Denn KiWu zerrt ja doch irgendwie an den Nerven... Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Mich interessiert eure Meinung. DANKE


  Re: SD-Unterfunktion und Dexamethason?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 28.07.2007 14:54
Nein, mach's so, wie's eigentlich angedacht ist. Die erhöhten männlichen Hormone werden sich durch die Einstellung der Schilddrüse nicht beeindrucken lassen und man sollte jetzt versuchen, beide Störfaktoren (Schilddrüse und erhöhte männliche Hormone) zu bekämpfen. Man wird ohnehin jetzt erst mal sehen müssen, ob dein Fall mit den erhöhten männlichen Hormonen auf das Dexamethason reagiert, denn wenn diese nicht in der Nebenniere, sondern in den Eierstöcken gebildet werden, wird sich an der Situation nichts ändern und dann kann man das Dexamethason auch wieder absetzen.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: SD-Unterfunktion und Dexamethason?
no avatar
   aries79
schrieb am 28.07.2007 15:05
Hallo Claudia,

vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort. Hatte gedacht, SD-Fehlfunktion hat ebenso etwas mit der Nebenniere zu tun (gemäß Beipackzettel). Aber bin wohl nur etwas überrumpelt, denn an SD hatte ich nie geglaubt (keinerlei Symptome...).

Ich soll schon in 2-3 Wo. wieder beim FA vorstellig werden. Kann denn der Körper so schnell reagieren?

Danke


  Re: SD-Unterfunktion und Dexamethason?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 28.07.2007 15:18
Naja, Schilddrüse und Nebenniere haben schon was miteinander zu tun, aber ich hab's jetzt noch nicht gehört, dass die Schilddrüse auf die erhöhten männlichen Hormone wirkt (was ja nur einer der gut ein Dutzend umfassenden Effekte ist, die die Nebenniere veranstalten kann). Daher sehe ich im Dexamethason parallel zum L-Thyroxin schon eine Chance.

Ideal wird's in 2-3 Wochen noch nicht sein, aber möglicherweise sieht man schon eine Tendenz.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Werbung
  Re: SD-Unterfunktion und Dexamethason?
no avatar
   aries79
schrieb am 28.07.2007 15:26
Nagut... dann werde ich mir wohl noch ein paar positive Feedbacks auf Dexamethason suchen, damit die Bedenken nicht allzu groß werden.... zwinker

Ich danke dir ganz doll, alles Liebe, ARIES


  Re: SD-Unterfunktion und Dexamethason?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 28.07.2007 15:29
LOL Und immer dran denken: Die, bei denen es ohne Probleme klappt, posten nicht in so einem Forum zwinker

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: SD-Unterfunktion und Dexamethason?
avatar    Ela2705
schrieb am 28.07.2007 19:49
Wenn deine TPO-Antikörper auch erhöht sind, dann hast du unter Garantie auch Hashimoto ( [www.hashimotothyreoiditis.de])!


Die meisten Hausärzte wissen nur leider gar nicht wirklich mit einer SD-Unterfunktion umzugehen.
Meiner war z. B. der Meinung, dass ein TSH von fast 4 völlig okay ist.

Um schwanger zu werden sollte der TSH-Wert aber besten Falls unter 1 kommen!!!

Mein TSH ist nach 12 Monaten nun endlich richtig eingestellt und liegt bei 0,81 !!! Ich nehme nun 125 mg L-Thyroxin!

Leider dauert es ein bissl bis die SD-Unterfunktion richtig eingestellt ist, weil man das Thyroxin nur langsam steigern soll/darf!

Seid dem mein TSH wieder okay ist bekomm ich übrigens endlich wieder meine Mens.

Vorher hatte ich die nämlich gar nicht!

Mach dich noch mal schlau wegen Hashimoto, denn dann solltest du auf jegliche JOD-Einnahme verzichten, weil Jod immer wieder alles "anheizt".

Drück dir die Daumen, dass du schnell ss wirst!


  Re: SD-Unterfunktion und Dexamethason?
no avatar
   aries79
schrieb am 29.07.2007 11:45
Hallo Ela,

vielen Dank für deine Antwort. FA hat auf die Antikörper hingewiesen, kann also davon ausgehen, dass er sich der Autoimmunität bewusst ist.... Habe bislang keinerlei Anzeichen der Unterfunktion. Restlichen Werte alle im Normbereich, solls ja auch geben. Zyklusprobleme auch nicht. alles da, auch regelmäßig. Eisprung, bin ich mir nicht ganz sicher? Ovu-Test reagiert auch mal positiv. Letzten Monat het der FA eine reise Eizelle gesehen, war vielleicht nur Zufall... Mein TSH liegt bei 2,23. Soll mit ner halben Tabette anfangen (0,25) und aller 4 Wochen um eine halbe erhöhen, also bis 0,75... In nem viertel Jahr zur Kontrolle...
Werde ab dem nächsten Zyklus doch mit Dexamethason beginnen...
Also nochmal Danke und auch Dir viel Glück smile


  Re: SD-Unterfunktion und Dexamethason?
no avatar
   Zwilling888
schrieb am 26.09.2008 09:28
Hallöchen,

habe eben die Nachrichten zum Thema Schilddrüsenunterfunktion und Dexamethason gelesen. Für mich ist das Thema auch top-aktuell, da ich auch eine Schilddrüsenunterfunktion in Verbindung mit "Hashimoto" habe. Entdeckt wurde dies auch "nur" durch meine unregelmäßigen Zyklen und der unerfüllte Kinderwunsch. Inzwischen -2 Monate- hat das "Dexa..." mein Zyklus positiv unterstützt....nur noch 35 Tage....und ich habe einen Eissprung ( laut Tempi-Kurve). L-Tyroxin wird noch eingestellt-bin erst bei "50". Wer kann denn positive Erfahrungen geben, würde mich über eine Antwort freuen, weil ich wieder voller Hoffnung bin

LG Zwilling888




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020