Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Eizellen frieren lassen?
no avatar
   Adriane1
schrieb am 26.07.2007 11:21
Ich hättte eine allgemeine Frage. Kann man in Deutschland Eizellen frieren lassen? Ist das erlaubt? Wenn ja, wird das in KiWu-Kliniken gemacht? Hat Jemand Erfahrungen damit? Muß man stimmulieren oder kann man in einem normalen Cyklus auch das machen lassen (nur mit einem Eizelle!)?
Danke für eure Antworten.
Adriane1


  Re: Eizellen frieren lassen?
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 26.07.2007 11:30
Hallo,

ja, das ist in Deutschland erlaubt - zum Beispiel vor Chemotherapien. Und ja, es wird von Kiwu-Kliniken durchgeführt, allerdings tragen die Kassen die Kosten hierfür nicht, da es sich um eine vorbeugende und nicht um eine therapeutische Maßnahme handelt,

Aufwand und Kosten (und das "Risiko", dass sie nicht wieder aufwacht) im Spontanzyklus bei nur einer Eizelle dürfte exorbitant hoch sein, weswegen sich hier eine Stimulation, wenn möglich, anbietet.

Liebe Grüße


Eva


  Re: Eizellen frieren lassen?
avatar    skegelchen
schrieb am 26.07.2007 11:31
Hallo,
Du meinst das Kryokonservieren??
Ja ist in deutschland erlaubt im Vorkernstadium. Wird von allen KiWu-Praxen angeboten und ja, dazu findet eine Stimulation statt.
Das einfrieren hat den Vorteil, nicht die ganze Prozedur nochmal machen zu müssen.
Du findest mehr darüber im Theorieteil!


  Re: Eizellen frieren lassen?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 26.07.2007 11:50
Hallo Adriane,

meinst du unbefruchtete Eizellen oder befruchtete?

Eva hat ja schon geschrieben, dass unbefruchtete Eizellen eingefroren werden können. Soweit ich weiß ist die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit damit aber geringer (sie müssen ja dann nach dem Auftauen befruchtet werden). Die Alternative ist die Kryokonservierung befruchteter Eizellen im Vorkernstadium. Das ist ein sehr übliches Verfahren. Die Kosten für das Einfrieren und die Lagerung musst du selbst tragen. Allerdings lohnt sich das nur bei einer guten Embryonenqualität.

Eine IVF/ ICSI ohne Stimulation wird heutzutage nur selten gemacht und eigentlich nur bei Frauen, die auf Stimulationsmedikamente schlecht oder gar nicht reagieren. Für nur eine Eizelle ist es ein sehr großer Aufwand, zumal nicht von vornherein sicher ist, ob sie überhaupt befruchtet wird. Daher wird durch die Stimu versucht, mehr Eizellen zu gewinnen.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Werbung
  Re: Eizellen frieren lassen?
no avatar
   Raddin
schrieb am 26.07.2007 12:11
Hallo Adriane,

wenn Du unbefruchtete Eizellen meinst; es ist zwar möglich, diese einfrieren zu lassen, aber die Chancen, dass diese sich nach Auftauen (sofern sie das überleben) und Befruchtung einnisten, ist extrem gering. Ich war bei meiner 1. ICSI gezwungen, meine 20 Eizellen einfrieren zu lassen, weil ich wegen fehlendem Samen nur diese Möglichkeit hatte (Fremdsamen kam für uns nicht in Betracht). Ich habe mich dann aber nach einer TESE für einen komplett neuen Versuch mit Stimu entschieden, um die Chance einer Schwangerschaft zu optimieren.

Liebe Grüße,

Raddin


  Re: Eizellen frieren lassen?
no avatar
   lilleanni79
Status:
schrieb am 26.07.2007 12:40
Also

ja es ist möglich unbefruchtete Eizellen einzufrieren, und wird wohl auch von KIU-Kliniken gemacht. mein Doc macht es aber nur im Notfall, also Es findet eine IVF / ISCI statt und man kann keine Spermien finden. Er hat uns das so erklärt, dass erdamit die Chance erhalten möchte evtl diese Eizellen noch zu verwenden, aber es ist ein Risiko, deshalb Notlösung!

Er hat uns erzählt, dass das aus Italien kommt, da man dort nur so viele Eizellen befruchten darf, wie man der Frau zurück gibt!

Liebe Grüße Anni


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.07 12:41 von lilleanni79.


  Re: Eizellen frieren lassen?
no avatar
   Adriane1
schrieb am 26.07.2007 13:22
Hallo zusammen,
Danke für eure Antworten. Ja, ich meinte unbefruchtete Eizellen frieren lassen. Mein Hintergedanke ist, bevor ich noch älter werde (bin fast 41) und dadurch die Qualität der Eizellen drastisch abnimmt, lasse ich ein Paar Eizellen frieren,weil:
1) Wir wollen nicht sofort eine weitere ICSI starten (vielleicht in 6 Monaten)
2) Ich habe immer noch die Hoffnung, dass vielleicht die Qualität der Spermien (OAT III, null bewegliche Spermien) in 6 Monaten sich verbessert hat und wenn nicht, dass man die Möglichkeit hat, die gefrorenen Eizellen mit Fremdspermien befrüchten lassen.
LG
Adriane1


  Re: Eizellen frieren lassen?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 26.07.2007 15:21
Hallo Adriane,

nach allem was ich weiß, wäre das nicht so sinnvoll, denn die unbefruchteten Eizellen würden beim Einfrieren und Auftauen leiden. Außerdem macht es ohne Stimulation vom Aufwand und den Kosten für die Punktion her ebenfalls nicht viel Sinn.

Eine Wartezeit von 6 Monaten ist da in meinen Augen das kleinere Problem.

Wenn ihr Spendersamen in Betracht zieht: Sind bei dir die Eileiter durchgängig und frei beweglich? Dann würde nämlich eine Insemination in Frage kommen. Eine IVF/ ICSI mit Spendersamen ist meines Wissens nach nicht so ohne Weiteres möglich. Aber da bekommst du sicherlich Informationen im HI-Forum (dafür musst du dich gesondert freischalten lassen).

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021