Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  CEFASEL bei TPO-Antikörper ?! WELCHES ??
no avatar
   RatzUndRübe
schrieb am 26.07.2007 10:16
winkewinke liebes Team !

Der Radiologe hat mir nach dem Szintigramm meiner SD zwar gesagt, dass derzeit weder operativ noch medikamentös Handlungsbedarf besteht bei meinem "Knötchen", aber so lange wir noch am Nachwuchs "basteln" es von Vorteil wäre, wegen der leicht erhöhten TPO-Antikörper (349) Cefasel einzunehmen.

Nun war ich zwischenzeitlich bei meinem Hausdoc und er hat mir "Cefasel 100 nutri" per Privatrezept verschrieben (weil nicht rezeptpflichtig), was aber ein Nahrungsergänzungsmittel ist. Ich habe nun beim Googlen gesehen, dass es aber auch ein Cefasel gibt, dass rezeptpflichtig ist. Ich hab ne Frage

Gibt es da denn Unterschiede im Wirkstoff oder ist es wurscht, welches Cefasel ich nehme ? Will ja schließlich -wenn schon, denn schon- die "richtigen" Pillen einwerfen zwinker

Vielen Dank für die Aufklärung !

Schönen Tag noch & liebe Grüße,
die RÜBE


  Re: CEFASEL bei TPO-Antikörper ?! WELCHES ??
no avatar
   akera
Status:
schrieb am 26.07.2007 10:37
Hallo!

Ich habe nach meiner Diagnose (Hashimoto Thyreoiditis) auch zunächst Cefasel 100 nutri bekommen.
Letztendlich geht es aber nach dem was ich weiß nur darum, mit Selen die Zahl Deiner Antiköper zu senken. Das geht auch mit anderen Selenprodukten. Die Dosierung muss nur entsprechend hoch sein, daher auch nicht wie normale Nahrungsergänzung in den Drogerien erhältlich, nur in Apotheken.
Da mir das Cefasel zu teuer ist und mir der Geschmack (ich hatte die Brausetabletten) nach einigen Wochen zum Hals raushing, nehme ich inzwischen was anderes. Leider fällt mir der Name im Moment nicht ein (Graf-Selen??).
Sind denn Deine Schilddrüsenwerte an sich (TSH, fT3, fT4) in Ordnung? Eigentlich wirken sich die nachgewiesenen Antikörper auf die Funktion Deiner Schilddrüse aus!

Gruß
akera


  Re: CEFASEL bei TPO-Antikörper ?! WELCHES ??
no avatar
   RatzUndRübe
schrieb am 26.07.2007 11:19
Huhu Akera !

Danke für deine schnelle Antwort !

Ja, meine anderen SD-Werte sind OK (TSH 0,95, die anderen hab ich gerade nicht im Kopf), eben nur erhöhte TPO-Antikörper.
Wobei der Radiologe meinte, meine Werte wären aus seiner Sicht nicht wirklich erhöht, so dass man "aktiv" was dagegen tun müsste, für ihn fängt eine kritische Erhöhung bei 1500 an....aber in der kiWu-Phase hat er mir eben angeraten, CEFASEL zu nehmen.

NUR WELCHES ?? Das ist die Frage aller Fragen derzeit.
Ich nehme normale Tabletten und keine Brausebrocken, die schmecken nach nix....

Mein Cefasel ist ja auch aus der Apotheke und nicht aus der Drogerie, aber eben nicht rezeptpflichtig...

Vielleicht wissen der Doc oder Lectorix ja genauers ??!!

Liebe Grüße
die RÜBE


  Re: CEFASEL bei TPO-Antikörper ?! WELCHES ??
avatar    strelitzie73
schrieb am 26.07.2007 11:59
Hallo Rübe!

Ich habe auch Hashi und nehme dieses [www.easyapotheke.de]
2 Stück täglich. 2 Studen Abstand zu Vitamin C.

Das ist nicht rezeptpflichtig und nehmen viele Hashis. Das Selen von Graf soll glaub ich auich gut sein.

Diese beiden Selen-Produkte vurden mir mal von der Hotze-Praxis empfohlen: [www.schilddruesenforum.de]

Nimmst Du auch LTHyroxin?

Liebe Grüße!
streli


  Werbung
  Re: CEFASEL bei TPO-Antikörper ?! WELCHES ??
no avatar
   RatzUndRübe
schrieb am 26.07.2007 12:04
winkewinke liebe streli !

Nö, der Radiologe meinte ja, dass ich an und für sich gar keine Medis nehmen bräuchte, aber da die SD-Antikörper im Ruf stehen, die Einnistung zu erschweren, hat er mir eben geraten, Cefasel zu nehmen.

Ja, genau das Cefasel aus deinem Link nehme ich derzeit, auch 2 x 1 am Tag.

L-Thyroxin nehm ich nicht, weil eben die anderen SD-Werte ok sind. oder nimmt man das auch nur bei hohen SD-Antikörpern ??

Liebe Grüße,
die RÜBE


  Re: CEFASEL bei TPO-Antikörper ?! WELCHES ??
avatar    strelitzie73
schrieb am 26.07.2007 12:27
Hallo Rübe!

hm, ich werf mir Morgens frühstens ne halbe Std. nachdem ich mir LTyroxin einworfen habe 2 x die Selentabs hinterher. Es ist egal ob man sie zusammen nimmt, oder über den Tag verteilt.

Hm, Das Du kein LT nimmst wundert mich, da die AKs ziemlich eindeutig auf Hashi schließen lassen.
Hast Du Beschwerden? Gewichtszunahme oder anderes? Dann würd ich auf jeden Fall auf LTHyroxin bestehen.
Wichtig ist auch, dass Du regelmässig Deine Werte checken lässt, insbesondere vor der nächsten KiWu-Behandlung.

Bei mir wurde Oktober 2004 in KiWu-Praxis TPO AK von 149 festgestellt und TSH 0,6. Tja dann bin ich schwanger geworden, endete aber in eine FG. Dann war ich beim Nuklearmediziner Februar 2005 nach der FG. TSH lag bei 4,..., Du siehst innerhalb kürzester Zeit, hat sich da was getan und ich schieb die FG auch auf Hashi. Ok, seit Februar 2005 nehm ich also LThyroxin, TSH wird besser, ist irgendwann bei 0,07, es wird gesagt ich soll die Dosis reduzieren. Ok, gesagt gestan. Keine 2 Monate später war der TSH bei 4,97. Ich wieder die Dosis erhöht Arzt gewechselt. Der hat mich von LT 62,5 auf 150 langsam hochgestuft. Mein TSH ist seitdem Dauersuprimiert (unter der Norm bei 0,01) und ich fühl mich damit gut und mit diesen Werten bin ich schwanger geworden. (seit heute 14. Woche) Wichtig sind aber auch die fT3 und fT4 zu überprüfen, solange die im oberen Normdrittel liegen spricht bei Hashimoto rein gar nichts für einen suprimierten TSH.
Ich will Dir mit meiner Geschichte nur aufzeigen, dass der TSH eine Momentaufnahme ist und bei Hashi leider etwas unberechenbar.
Ich war übrigens damals als der TPO AK von 149 war auch beim Radiologen und der meinte alles ok. Tja gar nix war ok. Guck mal in diese Liste und such Dir nen Endokrinologen oder Nuklearmediziner: [www.top-docs.de]

Liebe Grüße!
streli




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021