Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
no avatar
   akera
Status:
schrieb am 26.07.2007 10:06
Hallo ins Forum!

Also ehrlich - da bleibt mir doch die Spucke weg.
Ist es eigentlich zuviel verlangt, wenn Frau möchte, dass Mann seinen Bierkonsum 3 Wochen vor der nächsten ICSI einschränkt oder es am besten ganz sein lässt??
Das Spermiogramm ist eh schlecht, sonst wären wir ja keine ICSI-Kandidaten!
Ich weiß ja, dass das Spermiogramm davon nicht plötzlich super werden wird, aber schaden kann ein Alkohol-Verzicht ja wohl auch nicht oder?
Ich will halt mit den für uns besten Voraussetzungen anfangen und dachte, die Schwimmer könnten sich noch ein bisschen erholen? Statt dessen geht's ab in die Kneipe und zu Hause dann noch demonstrativ ein Fläschchen obendrauf. Ich bin sauer
Statt dessen muss ich mir anhören, ich hätte in letzter Zeit jawohl auch viel Eis gegessen. Je weniger ich wiegen würde, desto besser wäre das ja wohl auch! (Ach ja stimmt, letzte Woche 2 mal.) Hallo? Ich hab schon 11 kg abgenommen!
Und ob er demnächst ganz abstinent leben sollte... (OK unser Sex-Leben ist in letzter Zeit auf der Strecke geblieben. Immerhin werde ich grade mit Hormonen vollgestopft)
Bin ich eigentlich zu empfindlich oder was?

Ha! Das tat gut, sich den Frust von der Seele zu schreiben!

Gruß
akera


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
avatar    Sarah 80
schrieb am 26.07.2007 10:27
Meinem Mann habe ich auch alkoholverbot gegeben, aber keine 3 Wochen
lass diech ich verstehe aber sehr gut was du meinst.

LG
Sarah


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
no avatar
   Bona Dea
schrieb am 26.07.2007 10:28
Wow, da hast Du aber ein charmantes Kerlchen! Aber immerhin geht er zum Spermiogramm - meiner verbindet das Spermiogramm mit der Hodenpunktion eines Bekannten. Ich habe ihm bestimmt schon 20 mal versichert, daß das zwei vollkommen verschiedene Dinge sind, aber er stellt sich stur. Grrr. Männer!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.07 12:41 von Bona Dea.


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.07.2007 10:37
Hey!
Ich habe meinen Mann auch auf Alkoholverzicht getrimmt.... Denoch hat er am Wochenende eine Flasche Wein geleert.... Ich denke auch jedes Mal, dass es doch eigentlich nicht zuviel verlangt ist, wenn die Kerle mal ein bisschen was beitragen?! Ich mein, wir lassen uns quälen und die Männer kucken normalerweise nur zu. Der einzige Beitrag ist das Samenspende
Frech sind die!!!!!
Sag Deinem Mann, dass Eis Deine Nerven beruhigt, weil er Dich so aufregt. Nur das ist der Grund fürs Eis essen zwinker
Liebe Grüße
Jana Katze


  Werbung
  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.07.2007 10:48
tja, das ist wirklich schwierig mit den kerlen. meiner ist eigentlich sehr süss und verständnisvoll. aber in der hinsicht ist er auch wenig einsichtig.
ich glaube zwar nicht, dass es medizinisch so viel bringt, aber trotzdem bringt es mich auf die plame. während ich mich mit diesem ganzen hormonquatsch quäle, mich ständig untersuchen und operieren lasse, auf alles mögliche verzichte, um diese behandlung durchzuführen, finde ich, dass er wenigstens aus solidarität auch für eine gewisse zeit auf seine genussmittel verzichten könnte. schließlich ist er bei uns die treibende kraft für die ganze behandlung.
aber ich glaube, für die männer ist es doch irgendwie sehr abstrakt, während es für uns nun einmal jede minute körperlich präsent ist.
deshalb: tief durchatmen und dran erinnern, warum du ihn eigentlich liebst und dass er dich (hoffentlich) ansonsten gut behandelt!
liebe grüße
lelek


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
no avatar
   Donza
schrieb am 26.07.2007 10:51
Liebe Akera,

so, jetzt muss ich mal eine Verständnis-Lanze für unsere armen Männer brechen: LOL

Ich glaube, es ist so:
Die Männer sind sowieso schon sehr in ihrer Männlichkeit geknickt, da sie mit ihrem schlechten SG "Schuld" haben an der ungewollten Kinderlosigkeit,
und dann will frau ihnen auch noch erzählen, dass sie bei DER Lebensführung ja auch kein besseres SG zu erwarten haben! Sprich: noch mal mehr "Schuld".

Soviel zum Verständnis und einer eventuellen Trotz-Reaktion: "So, dann trinke ich jetzt erst Recht noch eins!"
(Zum Thema Männer und Reife sage ich jetzt nichts grins.)

Nichtsdestotrotz ist es natürlich sehr ärgerlich, und ich kann Dich sehr gut verstehen!
grmpf

Nur so als Idee: Vielleicht hilft es Dir, wenn Du Dir sagst, dass die paar Bier sich eventuell weniger schlimm auf das SG auswirken als der Stress, der durch "Verbot" und "Verbot-Brechen" entsteht? Ich hab ne Frage

Alles Gute für die ICSI!
Liebe Grüße,
Donza


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
no avatar
   akera
Status:
schrieb am 26.07.2007 11:03
Danke! Ich dachte schon ich bin wieder im Zustand der ausflippenden Hormonschleuder.
Aber nein, es gibt noch andere, die das so sehen wie ich.

Er hat ja schon viel mitgemacht (Tese, Refi s. Profil) nicht nur Samenspende und alles klaglos hingenommen. Aber jetzt stellt er sich stur und gibt mir doofe Sprüche.

Dank Janaz hab ich ja jetzt die passende Antwort zwinker

@ Bona Dea: oh Mann, dass ist ja zum verzweifeln. Vielleicht sollten sich unsere Männer mal unterhalten? Also meiner hat den Unterschied deutlich mitbekommen krank


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
no avatar
   akera
Status:
schrieb am 26.07.2007 11:09
Donza hat natürlich auch Recht.
Danke für die Erinnerung. Klar geht auch bei den Männern viel im Kopf rum.
Ich hab mich ja auch schon wieder "abgekühlt" zwinker
Und meistens ist ja auch Liebe

Gruß
und Euch auch alles Gute!
akera


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
avatar    Petry.
schrieb am 26.07.2007 11:15
Hm, also ich finde es ehrlich gesagt schon übertrieben. Die paar Bier werden sicher nicht daran schuld sein, wenn es nicht klappt. Und wenn du dein Eis brauchst für die Nerven, dann braucht er eben sein Bier.
Wenn ich das alles so lese, dann kann ich nur eines dazu schreiben: Achtung, sonst geht die Beziehung kaputt!

Alles Liebe
Petra


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
no avatar
   lilleanni79
Status:
schrieb am 26.07.2007 11:15
Hallo,

auch ich habe so ein "stolzes" Exemplar zu Hause und schon viele Diskussionen mit ihm darüber gehabt.

Ich gebe Donza recht, das es sicherlich etwas schwierig ist für unsere Männer das "Schuldgefühl" zu verarbeiten und dann verstehen sie es auch als Vorwurf, egal wie sensibel man es formuliert, wenn wir um Genussmittelreduktion oder -verzicht bitten.

Ich habe da ja auch Verständnis für, aber ich finde das das in keinem Verhälnis zueinander steht.

Wir pumpen uns voll mit Medis und ertragen die Behandlungen und das ewige auf den Stuhl klettern und leichte Vollnarkosen, mal ganz zu schweigen von den anderen Einschränkungen und für die Männer ist es zu schwer unserem Wunsch nachzukommen.

Ich habe mir das auch von meinem Liebsten gewünscht, allein auch wegen der Solidarität mir gegenüber, und das es mal was ist wo er "aktiv" durch unterlassen was zu dieser Prozedur beitragen kann, aber nix.

Er hat mir erklärt, dass es ihm sehr schwer fällt, nicht des Alkohols wegen, sondern, weil es halt immer so war und was sagen denn die anderen, wenn man plötzlich gar nix mehr trinkt.

Wir können da nix machen, zu viel reden darüber bewirkt nur eine Trotzreaktion, geanu so wie donza es schrieb!

Ich verstehe auch deine Wut, und ich lass sie auch immer irgendwie ab, versuche aber, dass es mein Liebster nicht so mitbekommt (Trotzreaktion ihr wisst zwinker )

Ich kann dich da nur aufmuntern und dich knuddel

Aber ändern Ich hab ne Frage wir könnens nicht

Liebe grüße Anni

PS: Ich habe gelernt, dass es wichtig ist, dass jeder von uns entspannt und drucklos ist. Und wenn ich die xte Schoki nasche, dann soll er halt sein Bier trinken, so kommen wir besser klar. Manchmal vergesse ich, dass wir weiterleben sollen (danke Steinchen* zwinker), und genau dann bekomme ich die Wut, aber mit etwas Abstand weiss ich, dass uns dass weniger bringt. Wir müssen das Leben auch während der Behandlung geniessen! Und sein Beitrag ist mich immer zu unterstützen, und auch da ist es egal ob er ein Bier intus hat oder nicht!!!
Wünschen würde ich es mir trotzdem, aber streit bringt uns nicht weiter!


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.07 12:59 von lilleanni79.


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
no avatar
   Hexe28974
schrieb am 26.07.2007 11:31
Hallo akera

Ich kann Dich so gut verstehen. Ich habe auch so ein Prachtexemplar. Da konnte man sich den Mund fusslig reden. Aber kapiert hat er es wohl nicht so ganz denn immerhin habe ich ja meine Zigaretten verringert. . Als dann unser Versuch negativ ausging kam das grosse grübeln, ach hätte ich mal. Ja das erzählte er dann meiner Freundin. Naja so sind halt Männer. Alles Gute für Euch


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
no avatar
   RatzUndRübe
schrieb am 26.07.2007 11:37
winkewinke liebe Akera,

Auch wenn ich deine Wut nachvollziehen kann....

ABER: ich denke, dass es ganz wichtig ist, dass man das LEBEN während der Behandlung nicht auf 0 reduzieren sollte, denn dann wird der Kampf fürs Kind schnell zum Krampf, der schlimmstenfalls dich in die Klappse und die Ehe vor den Scheidungsrichter führen wird, jetzt mal drastisch gesehen....

Ein paar Bierchen mehr oder weniger ändern letztlich nix an der Situation, auch wenn das für dich vielleicht schwierig nachzuvollziehen ist.

Ich sehe es letztlich wie Donza: wenn er seine Biere braucht, dann lass ihn. Die Diskussionen über das Weglassen stressen euch letztlich mehr als der Gerstensaft oder dein Eis zwinker

Alles Gute & toi, toi, toi für den nächsten Versuch,
die RÜBE


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
avatar    MIKARI
schrieb am 26.07.2007 11:43
Entschuldigung, ich könnte Kotzen wenn ich lese das wir auch Verständnis für die Mäner haben sollten.Nein Was tun die den schon im gegensatz zu uns?Ich hab ne Frage " Mein mann hat gute Spermien und hat trozdem weniger Geraucht, kein Alkohol getrunken, und hat selbst sehr auf die Karrenzzeit geachtet.Das ist super Er muste als Raucher seine Spermien auch dauerhaft untersuchen lassen, das war gar kein Thema.Liebe Er meint das bischen was er dazu beitragen kann, soll dann auch Gut sein, wir machen schon genug mit. knutsch Also Mädels haut mal auf den Tisch,Hammer die sollen den A...ass mal hoch kriegen, Die sollten sich mal mit Hormonen vollpumpen lassen.Ja

winken Hallo wach werden wir haben 2007, die Emanzipation gibt es schon länger.winken

Ich verneig mich Respekt vor den Männern die sich den H.... aufschneiden lassen. Kuss

Denkt darüber nach was Ihre macht, und was Er macht, und dann soll er den Mund noch mal auf machen.

Kuss Lg Ela Bussi

P.S. Ausnahme bestätigen die Regel.Frieden


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
avatar    Petry.
schrieb am 26.07.2007 12:04
Liebe Ela,

es liegt an dir wie du für dich das Wort "Emanzipation" definierst. Ich verstehe es jedenfalls anders. Und aus meiner Sicht kannst du noch so viel kotzen, wenn es darum geht für unsere Männer Verständnis aufzubringen. Es ist letztlich - so denke ich- der einzige Weg eine vernünftige partnerschaftliche Beziehung zu führen. Ohne gegenseitiges Verständnis und Toleranz geht es nunmal nicht. Das gilt übrigens auch für unsere Kinder. Da hilft kein Verbot, sondern eine sachlich geführte Diskussion, wenn man etwas erreichen will - in den meisten Fällen jedenfalls...

In diesem Sinne, leben und leben lassen...
Petra


  Re: Mein Mann Ich bin sauer - meckerthreat
no avatar
   RatzUndRübe
schrieb am 26.07.2007 12:26
@ Mikari / Ela:

Ich denke, die meisten Männer mit schlechtem SG würden sich liebend gerne mit Hormonen vollpumpen, um ihren Frauen die Spritzerei zu ersparen, aber leider scheint da die Forschung zu schlafen.
Aber ich glaube, dass es für viele Männer eine psychisch fast noch größere Belastung ist als für die Frauen selbst, wenn sie sehen, was die Frauen alles auf sich nehmen für den Nachwuchs und sie selbst nicht wirklich was tun können. In dieser Phase auch noch (in meinen Augen belanglose !) Diskussionen über ein Bier mehr oder weniger zu führen, hat für mich absolut nix mit Emanzipation zu tun !

Und am Erfolg der Behandlung ändert letztlich, wie schon oben gesagt, das Bier nix in meinen Augen. Im Gegenteil...ich glaube, dass eher die Lebens-Spassbremse den Erfolg beeinträchtigt und die Beziehung nur unnötig strapaziert.

Ich finde, dass viele hier den Spass am Leben und die Lebensfreude aus den Augen verlieren während der Behandlung und einen absoluten Scheuklappenblick bekommen. Ob das so dienlich ist ?? Ich bin mir nicht sicher....

Relax-take it easy,
die RÜBE




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021