Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Eisbären
no avatar
   Betty72
schrieb am 25.07.2007 13:37
Hallo Mädel,

brauche mal eure Meinung.
Mit werden am Samstag, wenn alles gut geht, zwei Eisbären eingesetzt. Bei unserem letzten ICSI-Versuch sind 5 brauchbare Eizellen übrig gebliegen, die wir haben einfrieren lassen. Einmal sind 2 zusammen eingefroren worden und dann noch die 3 verbleibenden.
Nur für den Fall, dass letztlich 3 Eizellen diesen tiefen Frost überstanden haben, würdet ihr euch 3 einsetzen lassen oder auch nur 2. Ärzte machen das ja nicht gerne mit 3. Ich bin ja auch schon 35 Jahre alt.
Morgen früh ruft die KiWu-Praxis an und erzählt mir, wie viele überlegt haben.
Hoffentlich hat überhaupt eins überlebt.
Bitte Daumen drücken! Das ist super

LG
Betty72


  Re: Eisbären
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 25.07.2007 13:42
wir haben auch schon mal darüber nachgedacht, wir sind zum Entschluss gekommen, dass wenn tatsächlich genau 3 Embryos transferfertig sein sollten wir alle 3 nehmen. Klar macht man das normalerweise nicht aber was ist schon normal? Es kommt sehr auf eure Ausgangslage an. Bei uns ist es ja so, dass wir nur schwer überhaupt zu Befruchtungen kommen und daher für uns das Risiko Drillinge zu bekommen noch besser klingt als auf Fremdsamen ausweichen zu müssen. Von dieser Überlegung weiß aber der Arzt noch nichts, ist ja auch noch nicht so weit wir können erst im September wieder starten. Aber prinzipiell würden wir uns 3 zurückgeben lassen auch wenn ich erst 23 bin. Bei Kryos stehen die Chancen ja nochmals ein wenig geringer also wenn es von euch aus okay geht dann würde ich es machen. War das überhaupt eure letzte ICSI oder meintest du nur beim vergangenen ICSI Versuch?

LG
Brigitte


  Re: Eisbären
no avatar
   fru
schrieb am 25.07.2007 13:43
Huhu,

ich bin zwar einiges jünger, aber ich würde auch drei nehmen, allerdings würde ich vielleicht erst nach der Entwickliung fragen, weil bei uns war es so, das ich nur 2 zurück genommen habe, vovon einer auch noch im Vorkernstadium gewesen ist, wenn ich das vorher gewußt hätte, dann hätte ich alle drei genommen, erst recht, nachdem der SST negativ war und es waren die einzigen Kryos... sehr treurig

LG
Katja

Ach: viel Glück!


  Re: Eisbären
no avatar
   *Jane*
schrieb am 25.07.2007 13:53
Hallo Betty,

mit 35 Jahren in einem Kryo-Versuch würde ich drei zurücknehmen.

Rein theoretisch dürften die Ärzte in D aber gar keine Eizelle mehr verwerfen, die sich schon geteilt hat. Zumindest nach meinem Kenntnisstand. Was würden die denn machen, wenn vom 3er-Päckchen alle überleben und du nur zwei zurücknehmen willst? Ich hab ne Frage

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Werbung
  Re: Eisbären
avatar    skegelchen
schrieb am 25.07.2007 13:57
Ich würde auch drei zurück nehmen, meine Ärztin meinte, in ihrer Praxis sei die älteste Frau mit Drillis 37 gewesen und hat mir mit den dreien auch Mut gemacht, leider kams ja nicht dazu, aber klar war für uns das wir alle drei wollten.

Wünsche Dir ganz viel Glück mit den Eisbärchen!!!!


  Re: Eisbären
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 25.07.2007 14:22
Wir haben auch noch 3 Eisbären und werden die auch alle auftauen lassen und wenn sie alle überleben werden wir auch alle 3 einsetzen lassen. Die Praxis hat zuerst auch vorgeschlagen dass wir erst 2 auftauen und 1 Tag sehen und ggf. das dritte auch noch auftauen. Aber das wollten wir nicht.


  Re: Eisbären
no avatar
   Betty72
schrieb am 25.07.2007 14:47
grinsIch danke euch. Dann werde ich auch 3 nehmen, sollten diese übrig bleiben.
Info für Brigitte:
Es war unser 2. ICSI versuch und davon sind 5 befruchtete Eizellen übrig geblieben. Einen ICSI Versuch haben wir noch, der von der Krankenkasse gezahlt wird.
Wir sind ja in der glücklichen Lage, dass mein Mann privat versichert ist und somit die Krankenkasse die Kosten für 3 Versuche übernimmt. Es liegt nicht nur an mir allein (linker Eileiter war durch Endometriose verschlossen - mittlerweile durch Therapie wohl wieder durchgängig; rechter Eileiter bei Eileiterschwangerschaft 2005 geplatzt), dass es bei uns nicht klappt. Bei meinem Mann ist auch nicht "viel los" grins Deshalb übernimmt die private Krankenversicherung die Kosten. Ca. 800 € müssen wir pro Versuch zuzahlen. Aber das geht noch. Den Kyro-Versuch zahlen wir selbst. Lt. KiWu-Praxis zahlt dass auch nicht unbedingt die Krankenkasse und außerdem wären die Kosten nicht so hoch, so dass man es selbst zahlen kann. So wollen wir es auch machen. Dann habe ich wenigstens noch einen weiteren ICSI-Versuch.

Ich wünsche euch allen alles erdenklich Gute und drücken natürlich allen die Daumen, dass ihr bald ein Baby im Arm haltet.

GLG

Betty72


  Re: Eisbären
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 25.07.2007 15:47
Puh, na dann ran an deine Kryos. Schön, dass ihr im Notfall noch einen bezahlten Versuch hättet, ich glaube das beruhigt schon ein wenig, oder?

Alles Gute fürs Auftauen!!!

Brigitte

PS: Boa bon ich neidisch, nach der ICSI noch 5 Embryos übrig geblieben, ihr seid klasse


  Re: Eisbären
no avatar
   Betty72
schrieb am 25.07.2007 16:28
Das war aber auch das erste mal, dass da welche übrig geblieben sind. 2003 hatten wir schon 2 Versuche hinter uns (der 2. war erfolgreich). Da waren nie welche übrig. Und dieses Mal gabe es auch erst beim zweiten Versuch ein paar brauchbare Überbleibsel.

Ich danke dir und melde mich, sobald ich nähere Infos habe.

Schönen Tag noch

Betty72




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021