Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Röteln/ Impfschutz
no avatar
   Mixer
schrieb am 24.07.2007 23:17
Hallo;

ich hoffe ich kann eure Erfahrung abfragen.
Kinderwunsch unter ärztlicher Assistenz.
Bei der ersten Kontrolle meiner Frau wurde festgestellt, das kein Schutz gegen Röteln besteht. Hierauf wurde eine Impfung gegen Röteln angeordnet, welche auch durchgeführt wurde.
Nach 2 Monaten wurde das Blut nochmals untersucht,
-Prüfung des Schutzindex gegen Röteln-;
Resultat: es kann nicht festgestellt werden, das geimpft wurde.
(es wurde in der Praxis geimpft-Impfausweis liegt vor - Fehler be Impfung und Präperat schliessen wir zur Zeit aus)

Nun liegt die Frage nahe; hat die Impfung nicht angeschlagen;
besteht daher kein Impfschutz und muss nachgeimpft werden?

Ist es möglich das, obwohl nicht nachweisbar -auch bei mehrfacher Impfung-,
Schutz besteht ?
oder ist es umgekehrt möglich das, obwohl geimpft,
-auch bei mehrfacher Imfung-, kein Impfschutz besteht.?

Nun wir sind etwas verunsichert,
-wir haben eine Empfehlung unseres Arztes erhalten-

würde jedoch gerne eure Meinung wissen;

Gruss


  Re: Röteln/ Impfschutz
avatar    Kira4711
schrieb am 24.07.2007 23:22
Soweit ich weiß kann man das bei Röteln nicht genau sagen, meist steht dann da, "Impfschutz ist anzunehmen, wenn eine akute Infektion ausgeschlossen werden kann". Meinst du das vielleicht? Ansonsten kann ich es mir auch nicht erklären.


  Re: Röteln/ Impfschutz
no avatar
   BingoBongo
schrieb am 25.07.2007 06:50
Hallo Mixer,

manchmal- selten- aber auch bei mir - kommt es vor, daß der Impfstoff nicht richtig anschlägt. Ich wurde insgesamt viermal geimpft, was ziemlich nervig war, weil einfach Zeit (bei mir viermal drei Monate...) verstreicht. Bei mir ist der Titer allerdings jedesmal ein bißchen angestiegen - der sollte irgendwann bei 20 angelangt sein, damit ausreichend Schutz besteht. Ich bin nach den vier Impfungen bei 19 komma irgendwas angelangt, und meine Ärztin meinte, das muß jetzt reichen...

Der Titer kann auch schon einen Monat nach der Impfung bestimmt werden und dann notfalls nachgeimpft werden - die KiWu-Behandlung haben sie bei mir erst drei Monate nach der Impfung begonnen.

Daß die Impfung überhaupt rein gar nicht anschlägt, höre ich zum ersten Mal - schau doch nochmal im Impfpass nach, da steht (bei mir zumindest) der Titer drin.

Viel Glück




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020