Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
no avatar
   kleinerwurm2007
schrieb am 23.07.2007 13:10
Hallo,

Ich habe eine Theorie wieso es nicht klappt mit der Einnistung und wieso es wohl nie wieder klappen wird.
Was meinen sie Doc,Lectorix;Jane und alle anderen dazu:

Bei meiner 2.ICSI hatte ich eine biochemische ss. Mein HCG betrug am SST Tag 117.
Ich ging schon mit Blutungen zum Test. In der darauffolgenden Nacht damals ging das Kind ab. Ich hatte heftigste Blutungen.
An dem Tag bin ich zum Hausgyn der mir sagte das ich nicht ss bin oder war. Trotz HCG im Blut.
Keiner sagte mir was von einer Spritze die man als Rhesus Negative Frau bekommen muss nach einem Abgang.
Ich kam leider zu spät selbst drauf. Und somit bekam ich zwar diese Globulin Spritze aber zu spät.
Auf meine Bitten hin macht mein Hausgyn damals einen Antikörpertest bei dem kam raus das ich keine Antikörper habe. Aber ist das überhaupt möglich das zu testen oder zu sehen ob ich nun diese Krankheit habe?
Ich vermute das ich nie mehr ss werden kann und meine Eisbären somit von mir abgetötet werden wenn ich sie mir hole. Also kann ich mir die Kryos wohl abschminken.
Was meinen sie dazu ?
Ich bin sehr traurig. Wieso sagt kein Arzt das man so ne spritze braucht?
Ich denke das wars....sehr treurig


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.07 13:11 von kleinerwurm2007.


  Re: Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
no avatar
   honey123
schrieb am 23.07.2007 13:39
Hallo Kleinerwurm,

ich bin jetzt nicht ganz so firm, was Rhesus-Geschichten angeht, aber wenn Dein Doc getestet hat, ob Du Antikörper gegen den Rhesus-Faktor hast, und dieser Test ist negativ ausgefallen, würde ich ihm das schon glauben.
Man kann das testen, und das ist auch ziemlich sicher. (Muß man z.B. bei Bluttransfusionen auch testen, und es wäre fatal, wenn man dem Test nicht trauen könnte)

Also ich würde mich jetzt nicht gleich von meinen Krümeln auf Eis verabschieden.
Srpich doch mal ganz ausführlich mit deinem Hausgyn über Deine Sorgen. Wenn man Ärzte klar anspricht, antworten sie meistens auch smile

Ich wünsch Dir alles Gute für die restlichen Krümel!!


  Re: Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
no avatar
   *Jane*
schrieb am 23.07.2007 14:09
Hallo kleinerwurm,

ich würde Honey zustimmen: Wenn keine Antikörper gefunden wurden, dann spricht das eigentlich gegen deine Theorie und du solltest ihm auch glauben, dass so ein Test Sinn macht.

Soweit ich weiß treten außerdem die Probleme mit Antikörpern in einer weiteren Schwangerschaft später auf und nicht bereits bei der Einnistung. D. h. es ist auch mit solchen Antikörpern meines Wissens nach prinzipiell möglich schwanger zu werden.

Das heißt nicht, dass bei dir keine Einnistungsprobleme vorhanden sein können, aber die sind dann vermutlich anderer Art.

Ich drück die Daumen, dass es diesmal endlich klappt!

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
no avatar
   Manulein
schrieb am 23.07.2007 14:34
Hallo


also so viel ich weiss hat das mit einer frühschwangerschaft / Einnistung nix zu tun.

Du bekommst als schwangere erst um die 20. SSW das Rhesogam oder wenn du blutungen bekommst in der Schwangerschaft schon ehr.

Es ist nur gefährlich wenn man erneut schwanger wird.

Als ich meinen Frühabort hatte ( nur hcg angestiegen so wie bei dir ) hab ich das medikament auch nicht bekommen,erst bei den anderen beiden FG. Wie du siehst kann man danach wieder schwanger werden auch wenn man es nicht bekommen hat.
Das ich FG hatte lag nicht daran das ich bei der ersten kein Rhesogam bekommen habe.

Hast du denn schon dein Blut bei Dr.Reichel untersuchen lassen ?


Ganz liebe Grüße
Manu


  Werbung
  Re: Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
no avatar
   kleinerwurm2007
schrieb am 23.07.2007 14:55
Hallo,

Und danke Euch.
Habe mit meinem FA telefoniert. Er meinte ich habe nicht diese AK Untersuchung bekommen.
Jedoch die Spritze. Aber er meinte ich soll mit da keine Sorgen machen denn es hat nichts mit einer Einnistung zu tun. In der Frühss wäre das noch nicht relevant.
Es kann wohl zu Problemen kommen wenn man AK gebildet hat aber erst später dann.
Ich warte mal ab was unser Doc Breitbach noch sagt.

DAnke Euch Bei mir wurde alles untersucht von GErinnung über Immunologie bis SD alles ok bis auf SD die wurde eingestellt.


  Re: Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 23.07.2007 14:57
So, wie's die anderen beschrieben haben, seh' ich das auch. Rhesus-Antikörper machen (wenn überhaupt) in fortgeschrittenem Stadium Probleme und nachdem du keine hast, ist die Kuh vom Eis. Ich bin mir sicher, dass deine biochemische Schwangerschaft noch nicht so weit war, dass dein Körper in irgendeiner Form das Rhesus-Problem gerafft hat. Das liegt daran, dass dein Kind ja noch keine eigenen Blutkörperchen gebildet hat zu dem Zeitpunkt und nur wenn die in deinen Blutkreislauf übertreten, dann gibt es Antikörper. Das ist bei einer biochemischen Schwangerschaft noch nicht möglich.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
no avatar
   kleinerwurm2007
schrieb am 23.07.2007 15:03
Danke auch dir Lectorix.
Ich habe doch nicht diese Untersuchung bekommen. Ich weiss also nicht ob ich Antikörper habe. Aber so wie ich dich verstehe Lectorix ist es wohl so das es noch nicht dazu kommen konnte das ich AK gebildet habe. HAb ich dich richtig verstanden?grins

Mann bin ich durch den Wind ich kann Euch sagen so langsam hab ich keinen Bock mehr.


  Re: Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
no avatar
   Sonnenstrahl28
schrieb am 23.07.2007 20:34
Hallo,

hab das gleiche Problem. Bei meiner Eileiterschwangerschaft habe ich diese Spritze bekommen und bei meiner biochemischen Schwangerschaft (HCG beim 2. Bluttest wieder auf 4 gefallen) nicht. Der Arzt von meiner Kiwu-Praxis sagte damals noch zu mir, das wäre nicht notwendig. Verstanden habe ich es bisher auch nicht. Aber so wie es Lectorix erklärt hat, verstehe ich es.winken

LG Sonnenstrahl28


  Re: Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 23.07.2007 20:48
Lieber Wurm,

nein, so früh hat der Embryo noch keinen nennenswerten Mengen eigenen Blutes gebildet, die dann dazu führen könnten, dass Sie Antikörper degegen bilden. Dazu war es sicherlich noch zu früh

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
no avatar
   Raddin
schrieb am 23.07.2007 23:23
Hallo Kleinerwurm,

die Antikörper können erst nach der Geburt des ersten Kindes entstehen, denn erst zu diesem Zeitpunkt vermischt sich Dein Blut mit dem des Kindes. Soweit ist es mir bekannt. Man bekommt also (wie bereits erwähnt) nach der 20. SSW die erste Prophylaxe-Spritze und dann noch eine zweite direkt nach der Geburt.

Liebe Grüße,

Raddin


  Re: Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 24.07.2007 11:35
Zitat
kleiner wurm
HAb ich dich richtig verstanden?grins
Ja smile

Zitat
raddin
die Antikörper können erst nach der Geburt des ersten Kindes entstehen
Nein, es treten auch schon vorher rote Blutkörperchen des Kindes in den mütterlichen Kreislauf über, daher gibt man die erste Prophylaxespritze bereits während der Schwangerschaft, um eine Reaktion zu vermeiden. Da ist man heute schlauer als früher. Naja und wenn die Schwangerschaft vorzeitig endet (sei es durch FG, Eileiterschwangerschaft oder Schwangerschaftsabbruch), dann freilich auch schon zu diesem Zeitpunkt. Aber bei Kleinerwurm war's zu früh, da ist einfach die Schleimhaut abgeblutet und schluss, eine eigene Blutbildung hatte das Kind noch nicht.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Rhesus Unverträglichkeit Meine Theorie wieso es nicht klappt!
no avatar
   Raddin
schrieb am 24.07.2007 15:03
Liebe Claudia,

danke für die Erklärung, da hab ich doch wieder was gelernt. smile Ich hab die Anti-D-Spritzen ja auch bekommen, da ist es schön zu wissen, warum eigentlich die erste schon so früh war. Ja

Liebe Grüße,

Raddin




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023