Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Angst vor neuen Endozysten!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.07.2007 10:57
Hallo Mädels,

ich hatte ja vor 7 Monaten eine Bauchspiegelung bei der mir eine Schokoladenzyste entfernt wurde. Am Schluss hieß es ich habe Endometriose Grad 2 und das nur am linken Eierstock.
Keiner der Ärzte empfand es als nötig mich in die künstlichen Wechseljahre zu versetzen.
So viel dazu...

Nachdem meine letzte Regel nun 5 Tage später kam und ich mir schon Hoffnungen machte evtl. schwanger geworden zu sein war ich natürlich super enttäuscht als die Blutung dann doch noch eintrat.

Gestern ging ich zur Kontrolle zu meinem Gynäkologen und seitdem bin ich total durch den Wind. Er sah nämlich am Eierstock 2 zwei cm große Zysten. In mir kam gleich wieder Panik hoch und ich habe jetzt so wahnsinnige Angst, dass das wieder Endometriosezysten sein könnten.

Was soll ich denn bloß tun!? Langsam glaube ich wirklich, dass ich anscheinend kein Baby kriegen darf. Ständig irgendwas anderes! Das Schlimme ist, dass mein Arzt gesagt hat, dass er zwar nicht glaubt, dass das Endometriosezysten sind, aber er sagte auch, dass er sich nicht 100% sicher ist!

Ich habe erst nächsten Do wieder einen Termin in der KIWU Praxis und dort haben zum Glück modernere Ultraschallgeräte.

Kann mich jemand von euch beruhigen!? Ich will nicht wieder bauchspiegeln gehen!!! traurig

Eure Hope


  Re: Angst vor neuen Endozysten!
no avatar
   snoopy31
Status:
schrieb am 21.07.2007 11:16
Hallo Hope,

ich hatte nach meiner letzten BS wegen Endo schon nach 3-4 Monaten einen neue Zyste, die habe ich dann allerdings 1,5 Jahre mit mir rumgetragen, ohne das ein Eingriff nötig geworden wäre (die Zyste blieb immer auf dem gleichen Niveau, ca. 4 cm). Ich musste nur regelmäßig zum Kontroll-US.

Dann kam noch ein erhöhter Testosteronwert hinzu, der mir plötzlich ein große Anzahl kleiner Zysten einbrachte, die aber von alleini wieder verschwanden...die Endo-Zyste blieb aber hartnäckig am Eierstock sitzenIch bin sehr sauer...meine FA sagte, dass es am Eierstock aber nicht unbedingt ein Hinderungsgrund für eine Schwangerschaft sein muss, blöder wäre es am Eileiter, da es dort eher zu einer Verklebung kommen könnte und des Weg des Eis behindern könnte...nun ja, bin danach prompt Schwangerschaft geworden.

Ich drück dir die Daumen, dass es bei dir zu keinem neuen Eingriff kommt sonder zur SS


  Re: Angst vor neuen Endozysten!
avatar    1210Kerstin
schrieb am 21.07.2007 11:17
Hi Hope!

Beruhigen kann ich dich leider nicht, denn ich weiß nicht wie solche Zysten ausschaun.
Ich kann dir nur viele schicken dass es nicht die Zysten sind die du vermutest!!

LG Kerstin




  Re: Angst vor neuen Endozysten!
avatar    Nad77
schrieb am 21.07.2007 11:20
Liebe, liebe Hope,
ich kann dich sooo gut verstehen! So geht es mir ja auch ständig... Naja, nach dem Termin vorgestern bin ich endlich ein wenig beruhigter.
Also wenn du dir zu dolle Sorgen machst, würde ich einfach mal in der KiWu-Praxis anrufen, ob du nicht vielleicht doch früher kommen kannst, bevor du dich nun völlig verrückt machst. Aber 2cm Zysten sind ja nun nicht so wilde. Also mich haben sie mit 3 cm wieder heim geschickt vom Hausgyn, weil nicht klar war, was es ist und es ist von ganz allein (okok, ich nehm die Pille, aber ich meine ohne weiter OP oder so) wieder weg gegangen. Ich denke bis Donnerstag warten ist auch nicht so das Problem, wenn du es eben aushälst. Übrigens bin ich letztes Jahr in eine extra Endo-Sprechstunde gegangen. Mußte zwar `ne gute Stunde fahren, aber es war doch irgenwie beruhigender. Gibt es sowas vielleicht in deiner Nähe auch?
Irgendwie fürchte ich so richtig beruhigen kann ich dich wohl auch nicht... Aber voll verstehen! Ich drück dich einfach mal ganz doll aus der Ferne!
Es wird alles gut süße! Reg dich nicht zuviel auf, denn dann zwackt es eh überall, ich kenn das Ich bin konfus
Viele liebe Grüße und ein dickes Bussi


  Werbung
  Re: Angst vor neuen Endozysten!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.07.2007 15:25
Hallo Mädels,

danke für eure Antwort! Ihr seid echt total lieb!!! Im Endeffekt verstehe ich mich ja selbst nicht. Selbst wenn es wieder Endometriose wäre, ich könnte es ja eh nicht ändern. Mir bleibt also nichts andere übrig als bis Do abzuwarten und danach bin ich dann hoffentlich schlauer.

Es drückt euch,
eure Hope


  Re: Angst vor neuen Endozysten!
no avatar
   Frieda2
schrieb am 21.07.2007 16:06
Da habe ich auch mega-schiss vor. traurig
Bei mir wurde eine Endo-Zyste von ca. 3 cm weggeschnitten. Dem Operateur sagte ich, dass ich eine Riiiesen-Zysten hätte, doch er meinte, dass 3 cm klein seinen. Er spricht ab 5 cm von groß und ab 8 cm von sehr groß. Von daher kann dich das hoffentlich ein bischen beruhigen. knuddel
Es ist schon richtig, dass die Endo-Zysten die Eizellproduktion etwas unschön machen, aber schwanger kannst du damit trotzdem noch werden. Ja




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020