Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Bromocriptin--Hat jemand erfahrung?
no avatar
   Kleine_141277
schrieb am 16.07.2007 20:58
Hallo ihr lieben!

Dies ist mein 2. Beitrag hier im Forum....mein Prolaktin ist immer noch zu hoch und da mein alter frauenarzt mir keinerlei medikamente verschrieben hat habe ich heute meinen frauenarzt gewechsselt und er hat mir noch mal blut abgenommen und mir auch schon mal ein rezept ausgestellt für den fall das das prolaktin immer noch zu hoch ist! Er hat mir Bromocriptin verschrieben!
Hat jemand von euch damit erfahrung? Vielleicht sogar das gleiche problem gehabt??? Ich hab ne Frage
Würde mich über antorten sehr freuen...das es auch endlich nach 2 jahren bei uns "fruchtet"Blume

Vielen Dank


  Re: Bromocriptin--Hat jemand erfahrung?
no avatar
   akkopatz
schrieb am 17.07.2007 08:47
Hallo,

kann Dir da leider nicht weiterhelfen, aber wenn du links auf suchen gehst, und Bromocriptin eingibst, findest Du schon jede Menge Beiträge und viele die das auch genommen haben.

Liebe Grüße

akkopatz


  Re: Bromocriptin--Hat jemand erfahrung?
no avatar
   Rena*
schrieb am 17.07.2007 10:22
Hallo,

ich habe auch Bromocriptin bzw. KIRIM 5 mg (Wirkstoff: Bromocriptin), denke das ist die etwas günstigere Variante!

Ich habe dieses Zeug fast ein Jahr lang eingenommen bis es endlich zur IVF kam. Jetzt nehm ich es leider wieder... s. Signatur traurig

Das Zeug ist nicht ganz ohne, es führt zu Übelkeit u. bei mir zusätzlich noch zu niedrigem Blutdruck. (Das mit dem Blutdruck muss bei dir nicht vorkommen, ich bin auch Dialysepatientin u. dadurch kommt der Kreislauf eh etwas durcheinander).

Hoffe, es geht Dir trotz den Nebenwirkungen gut damit u. es führt zum gewünschten Erfolg.
Alles Gute.

LG
Rena*


  Re: Bromocriptin--Hat jemand erfahrung?
no avatar
   Raddin
schrieb am 17.07.2007 13:32
Hallo Kleine,

ich hatte zeitweise auch Bromocriptin genommen wegen erhöhtem Prolaktinwert und keine Probleme damit gehabt. Die Tabletten wirken innerhalb weniger Tage und der Wert ist dann wieder im Normbereich. Zu Beginn der Schwangerschaft durfte ich es dann wieder absetzen.

Liebe Grüße,

Raddin


  Werbung
  Re: Bromocriptin--Hat jemand erfahrung?
no avatar
   Hope70
schrieb am 17.07.2007 14:41
Hallo

Na, da haben wir ja fast 2 Dinge gemeinsam - dies ist mein erster Beitrag und ich nehme auch Bromocriptin, 2.5 mg / Tag. Ja

Mein Prolaktinwert ist ebenfalls erhoeht, eigentlich schon so lange ich denken kann. Verschiedene Frauenaezrte haben mir daher gesagt, dass ich wohl Medikamente nehmen muss, wenn ich schwanger werden will. Bis jetzt hatte ich davon noch ueberhaupt keine Nebenwirkung, vielleicht hast du ja Glueck?

Ich nehme auch Metformin (und Clomifen) und da siehts schon anders aus, das macht mir echt zu schaffen.

Also nur Mut, wird schon werden. Und ich drueck dir die Daumen fuer einen baldigen Erfolg Blume




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023