Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Fühle mich allein gelassen Hilfe
no avatar
   Nadine1305
schrieb am 16.07.2007 19:10
Hallo Zusammen!

Ich bin schon etwas länger stiller Leser hier in dem Forum, aber heute habe ich mich dazu entschlossen, auch mal was zu schreiben.
Ich komme mir nämlich irgendwie verdammt allein gelassen vor..

Aber vielleicht erzähle ich meine Geschichte erst mal von Vorne:

Mein Mann (29) und ich (28) kennen und seit 5 Jahren und sind jetzt fast 1 Jahr verheiratet.
2005 habe ich die Pille abgesetzt, weil ich diese nicht mehr vertragen habe. Von da an haben wir dann aber auch nicht mehr verhütet, weil wir eh Kinder wollten.

Nach ca. 4 Monaten ging es wieder damit los, dass meine Periode extrem unregelmäßig kam. (Aus diesem Grund habe ich nämlich als 17jährige auch mit der Pille begonnen.)
Obwohl ich in tief im innersten eigentlich genau wusste, dass die Periode nicht ausbleibt, weil ich schwanger bin, habe ich jedes Mal, wenn sie nicht pünktlich kam, einen Test gemacht. Und war jedes Mal natürlich ein wenig mehr enttäuscht.

Also standen erst mal ein paar Besuche beim Frauenarzt an. Jede Menge Bluttests, etliche Ultraschalluntersuchungen. Immer mit demselben Ergebnis: Blutwerte i.O., innen alles i.O., keine Ahnung, warum die Mens ausbleibt.
Anfang diesen Jahres hat mein Mann sich dann testen lassen. Das Spermiogramm war i.O.
Also lag es doch an mir…

Da hat mein Arzt dann gesagt, ich solle in ein IVF-Zentum gehen.
Ausgesucht habe ich mir Essen… Irgendwie wohl fühle ich mich aber nicht.
Ich weiß nur nicht, ob dass mit der Praxis oder mit der Situation selber zu tun hat.

Am 09.05.07 sind wir zum Erstgespräch hin. Mit irgendwelchen Erwartungen bin ich nicht hin, aber so wie’s gelaufen war, fanden wir’s nicht wirklich ok.
Der Arzt hat uns Fragen gestellt, die wir im Prinzip schon auf dem Fragebogen ausgefüllt hatten.
Hat einmal kurz angedeutet, dass ich schlanker sein könnte (Zitat: „163cm und 81kg.. das Gewicht ist in Ordnung, Sie sind nur etwas zu klein“ grmpf..)
Dann schickte er meinen Mann hoch zur Spermaprobe, ich musste mit zum Ultraschall. Danach noch mal beide Blut abgeben und mit den Worten „Wir melden uns“ waren wir entlassen…

Ein paar Tage später bekam ich einen Anruf vom Arzt. Die Blutwerte sind alle OK, er findet nicht und würde mit uns eine Insemination durchführen.
Wieder Termin vereinbart, wieder hin. Als der Arzt vor uns saß, hat er noch mal die Blutwerte durchgesehen, mir einen Spritzenplan erstellt, kurz erklärt und uns wieder entlassen.

Auf dem Heimweg meinte man Mann dann zu mir: „Als wir planten, ein Kind zu bekommen, habe ich mir immer gedacht >du wirst Vater<. Jetzt komme ich mir nur noch vor wie ein Samenspender“….
Was soll man da groß antworten?? Ich habe erst einmal geheult und ihm gesagt, er solle mal drüber nachdenken, ob er das alles überhaupt weiter durchziehen will. Natürlich wollte er...

Ab dem 15.06.07 ging’s dann los.. Vom 3.-7. Zyklustag sollte ich Clomifen nehmen. Am 19.06.07 musste ich hin zum Echovist. Auch hier, alles ok… Am 26.06.07 (und 01.07.07) musste ich mir Predalon spritzen.
Und am 28.06.07 sind mein Mann und ich dann zur Insemination.

Dass schlimmste danach, fand ich das warten… Jetzt am Wochenende, traten die gewöhnlichen Vorboten der Mens. auf… Leichten Druck im Unterleib, Spannungen in den Brüsten… Ich habe immer nur gedacht „bitte nicht…“ Den ganzen Sonntag war ich deshalb schlecht drauf.. Und abends dann die Gewissheit… Nicht schwanger, die Periode ist da…

Ich habe erst mal nur geheult.. Obwohl ich versucht hatte, mir keine großen Gedanken drum zu machen und nicht zu viel Hoffnung in die erste Behandlung zu legen, war ich extrem enttäuscht. sehr treurig
Mein Mann hat mich zwar in den Arm genommen und getröstet, aber ich fühlte mich trotzdem irgendwie allein…

Ein weiteres Problem ist: Ich habe keinen, mit dem ich drüber reden kann… In meiner Familie weiß es keiner. Nur meine Mutter. Und von der höre ich seit 2 Jahren immer dieselben blöden Sprüche: „Du hast stress, deshalb klappt es nicht.. / wenn ihr nicht mehr dran denkt, klappt es von allein.. / ihr müsst nur weiter versuchen…“ Ich kann diese Sprüche nicht mehr hören…

Außerdem wird man auf jeder Familienfeier von allen angesprochen… „Und? Endlich schwanger?“
In letzter Zeit habe ich schon öfters eine Fete vorzeitig verlassen…

Außerdem schaue ich mittlerweile jeder frischgebackenen Mutter sehnsüchtig hinterher.. (sagt mein Mann).. Und meiner Nachbarin gehe ich so gut es geht aus dem Weg.. Die ist auch vor kurzem Mutter geworden und hat mich schon auf einen Spielkameraden für ihre Tochter angesprochen…

Ich versuche immer wieder, mir keine Gedanken um die ganze Situation und die Behandlung zu machen… Aber es klappt nicht…
Es will mir nicht in den Kopf, dass mir etwas nicht gelingt, was täglich hunderte von Frauen und jungen Mädchen in aller Welt schaffen: schwanger werden….

Ich frage mich immer, was läuft bei mir verkehrt… Ich habe Angst, dass wir jetzt jahrelang von einer Behandlung zur nächsten stiefeln und damit keinen Erfolg haben..

Wir haben uns jetzt ein Einfamilienhaus gekauft.. Viele Zimmer… 450m² Garten…. Werden wir das auf ewig allein bewohnen???

Mir geht manchmal soviel durch den Kopf, dass ich das gar nicht in Worte fassen kann…
So wie jetzt auch wieder... Aber dieser Text hier ist eh schon zu lang…

Gibt es hier jemanden, der so ähnlich fühlt?.. Wie war es bei euch?...

Liebe Grüße
Nadine


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
no avatar
   Goldmarie73
schrieb am 16.07.2007 19:23
Liebe Nadine,

erst einmal herzlich Willkommen hier. Schön, dass Du Dich getraut hast zu schreiben. Ich bin mir sicher, dass sich ganz viele hier in Deinen Zeilen wiederfinden können. Mir geht es auf jeden Fall so.

Ich würde Dir gern ein Buch ans Herz legen: "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" von Birgit Zart. Es zeigt Dir sehr einfühlsam, wie der Kinderwunschweg mit allen Höhen und Tiefen doch zu einer Bereicherung Deines Lebens werden kann.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Zuversicht.

Alles Liebe

Goldmarie


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
no avatar
   wolke76
schrieb am 16.07.2007 19:50
Liebe Nadine,

es wird dich nicht wirklich trösten, aber es geht vielen hier genau so wie du es beschreibst.

Jedenfalls kenne ich diese Gefühle zur Genüge. Auch die tollen Sprüche, dass man sich nicht steressen soll und dann würde es von allein klappen... Das Hoffen, die Trauer und Enttäuschung Monat für Monat...

Es ist so zermürbend!

Mit anderen darüber reden hab ich aufgegeben. Dann kommen die o.g. Sprüche bzw. man erntet Unverständnis. Oder die Leute wissen nicht, was sie sagen sollen und dann kommen unsensible, unbedachte Worte. Jemand, der nicht in so einer Situation ist, kann es halt nicht nachvollziehen. SIcher ist es nciht bös gemeint und wir sind vielleicht überempfindlich. Aber wenn man oft verletzt wird, sagt man lieber gar nichts mehr.

Wenn du jemanden zum Reden brauchst, komm hier ins Forum. Da findest du immer jemanden, der dich versteht. Oder schick mir ne PN. Wir können uns gern austauschen - vielleicht hilft es dir, wenn du merkst, dass du nicht allein bist.

Alles Liebe

Wolke


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
no avatar
   maxiX
schrieb am 16.07.2007 20:11
Liebe Nadine,

ich kann mich nur meinen Vorschreiberinnen anschließen: hier wirst du auf viel Verständnis und viele viele ähnliche und gleiche Erfahrungen, Erlebnisse, Schmerz, Angst, Warten und Freude stoßen.

Ich habe eben auch diese Erfahrungen gemacht und mich oft allein gefühlt, da nun mal Nicht-Betroffene einfach nicht nachempfinden können wie es uns geht und was in uns vorgeht. Aber das ist auch verständlich, nur dir werden Gespräche mit diesen Menschen meist (nicht immer!) weniger bringen. Das Forum hier hilft wirklich ungemein dolle sehr!!!!
Ansonsten kann ich dir auch wärmstens empfehlen, mal zu einem Stammtisch zu gehen. Für mich war es ein tolles Gefühl mit Mädels, die genau wissen um was es geht und was in mir vorgeht zu sprechen.

LG
Maxi


  Werbung
  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 16.07.2007 20:16
Liebe Nadine,

hier bist du genau richtig. Hier kann dich jede nachvollziehen. Es ist so schmerzlich, wenn wieder die blöpe Pest da ist....

Heul dih hier ruhig aus und staube ein paar Daumen ab, damit die blöden Mens-Vorboten nichts zu sagen haben. Hatten wir scfhon oft hier... Ja
Drücke euch feste die Daumen!!!


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
no avatar
   Thursday
schrieb am 16.07.2007 20:18
Hallo Nadine!!
Erstmal lass dich kräftig drückenknuddelknuddelknuddelknuddelknuddel

Es geht so vielen genauso wie dir jetzt. Auch meine Periode schwankt ständig, habe sogar jedesmal eine andere Apotheke genommen, damit keiner mitbekommt, wie oft ich einen Test kaufe. Und die Sprüche der anderen kenne ich auch zu genüge. Mittlerweile gehe ich mit dem Thema ganz offen um (auch schon bevor es geklappt hatte...), zumindest in meinem Verwandten- und engen Freundeskreis. Sie haben mich dann in Ruhe gelassen, waren aber auch sehr interessiert und haben viele Fragen gestellt.
Vielleicht solltest du noch jemanden außer deine Mutter einweihen, vielleicht eine Freundin oder Schwester. Du musst jemanden haben, wo du alles raus lassen kannst.

Also Kopf hoch, die Chancen für eine Schwangerschaft sind da!! Auch euch erreicht irgendwann der Klapperstorch und dann wirst du sagen: Es hat sich alles gelohnt, ich würde es immer wieder machen...)
streichelstreichelstreichel


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
avatar    Nina2282
Status:
schrieb am 16.07.2007 20:28
Hallo und Herzlich Willkommen hier,

Wie die anderen schon sagten wir verstehen Dich sehr gut und mit uns kannst du "reden"(schreiben)

Hat man Dir denn gesagt was du genau hast ich mein Woran es liegt das es nicht klappt?

Vielleicht wenn du dich in der Klinik nicht so gut aufgehoben fühlst solltest du wechseln ich weis ja nicht wo du genau her kommst aber sicher können dir hier einige Kliniken empfehlen.

Alles Gute

Lg Nina


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
no avatar
   fru
schrieb am 16.07.2007 21:02
Huhu,

also wir waren auch in Essen in Behandlung (allerdings doch recht zufrieden), was ich eigentlich sagen wollte, die in Essen arbeiten mit einer super netten Psychologin zusammen, vielleicht kannst Du mit ihr mal das Gespräch suchen, schaden kanns ja nicht...

Wünsche Dir viel Glück
Katja


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.07.2007 21:10
Hallo Nadine,

herzlich willkommen bei uns,
ich glaube so erging es fast jeden von uns.
Als wir azufhörten zu verhüten habe ich auch gedacht das es nicht lang dauert und ich werde ss.
Monat zu Monat hatte ich immer Hoffnunf und machte auch Test aber dadurch brachte ich mein Zyklus erstrecht durch einander der ganze Druck ist echt Gift.
Es braucht Zeit um damit umzugehen und manchmal braucht es auch psychologische Hilfe, das wichtigste ist das es einen irgendwann wieder gut geht.
Das es weh tut und das man traurig wird, dass kommt immer mal wieder.
Gibt dir Zeit und setze dich mit den Thema auseinander, ließ Bücher darüber und wie du am besten damit umgehen kannst.
Das wichtigste ist das du deinen Mann damit inbeziehst und ihn auch sagst wie allein du dich fühlst.
Gib dir zeit und hier findest du auch immer jemanden, der für dich da ist.

LG KathiBlume


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
avatar    Anjanja
schrieb am 16.07.2007 21:48
Huhuu!!!winkewinke
Herzlich Willkommen auch von mir!
Auch ich kann deine Berichte gut nachvollziehen. Meine Mutter ist allerdings noch krasser: "Man kann doch auch so gut ohne Kinder leben!", Jippi!
Ich hatte die gleichen Gefühle wie du. Wir haben vor einiger Zeit erfahren, dass wir aufgrund der schlechten Spermienqualität meines Mannes wahrscheinlich nicht auf natürlichem Weg schwanger werden können. Ich habe einen richtigen Trauerprozess hinter mich gebracht, wobei ich mich, wie du, von meinem Mann nicht verstanden gefühlt habe. Er wollte mich trösten, nahm mich in den Arm und sagte immer, es wird alles gut. Aber ich brauchte einen Ausblick, ein Ziel! Seitdem wir im Kinderwunschzentrum waren, geht es mir wesentlich besser. Jetzt kann auch ich positiv in die Zukunft blicken!!!
Alles Gute!!!knuddel
Anjanja


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 16.07.2007 22:06
LIebe Nadine,

herzlich willkommen ind eisem Forum. da ich jetzt trotz des grünen Fragezeichens keine Frage an mich sehe, bleibt mir nur, Ihnen die Daumen für die nächste Behandlung zu drücken. Was da in Essen gemacht wird, klingt doch recht gut durchdacht. Viel Glück!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
no avatar
   rivawasdiva
schrieb am 16.07.2007 22:36
Liebe Nadinewinken,
auch ich kann bestätigen, daß es mir ganz ähnlich wie Dir gehtvertragen! Ich war auch mit meinem Mann in Essen und fühle mich dort ganz und garnicht gut aufgehobenIch bin sauer, wir werden jetzt zur Uni Kid nach Düsseldorf wechselnautofahren. Auch das Du Dich von Deinem Mann nicht wirklich verstanden fühlst Ich hab ne Fragekenne ich nur zu gut. Es ist auch schwer alle die Gefühle die einen durchströmen in jedem Detail mitzuteilen und Männern fällt es glaube ich schwer die aprupten Hochs Ich freu mich sehrund Tiefs Treffernachzuvollziehen. Schau Dich um, Du bist nicht alleine!!! Kopf hoch und alles Gute wünscht Dir
Riva


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
no avatar
   daniguni
schrieb am 17.07.2007 07:26
Liebe Nadine,

auch von mir ein herzliches Willkommen!

So wie Du fühlen wir uns wohl alle irgendwie irgendwann einmal und auch immer mal wieder. Leider.

Fühl Dich umarmt!


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
no avatar
   Frieda2
schrieb am 17.07.2007 09:01
Herzlich Willkommen hier im Forum. winken
Du wirst schnell feststellen, dass es süchtig macht, denn hier verstehen wir uns, da wir alle in einem Boot sitzen.

Bei irgendwelchen Fragen, und seien sie noch so ungewöhnlich, kannst du sicher sein, dass hier Hilfe auf dich wartet. Zudem ist das Wiki noch wirklich gut.

Ich hoffe, du muss nicht zu lange bleiben!


  Re: Fühle mich allein gelassen Hilfe
no avatar
   Cathy3881
schrieb am 17.07.2007 09:01
Hallo!

Ich bin hier auch noch nicht solange dabei und melde mich auch nur recht selten zu Wort! Wir stehen auch noch ganz am Anfang unserer KiWu Behandlung (wenn alle Bluttests ausgewertet sind, dann werden wir einen Termin im KiWu Zentrum Wiesbaden vereinbaren).

Und ich kann dich trotzallem sooo gut verstehen! Mein Mann und ich haben momentan eine mittelprächtige Krise wegen der ganzen KiWu Belastung! Jeder denkt, bei uns klappts ganz schnell und ohne Komplikationen und dann passiert sowas! Ich habe auch das Buch "Gelassen durch die KiWu Zeit" gelesen... mehrmals! Und es hat mir jedesmal geholfen!
Meine Eltern verstehen es auch nicht und dumme Sprüche bekomme ich seit ich denken kann! So sind Eltern einfach glaub ich....

Ich habe jedoch das riesen große Glück, drei super liebe Freundinnen zu haben. Eine, die selbst den KiWu Weg gegangen ist und nun ihr Glück in zwei zuckersüßen Kinder (durch Adoption) gefunden haben! Sie stehen mir zur Seite!
Und auch hier findest du immer ein offenes Ohr!

Ich wünsche dir weiterhin alles erdenklich Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023