Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  gleichgesinntensuche! Erfahrungen?! erste "stimu", bald ES, (lang)
no avatar
   merana2
schrieb am 15.07.2007 11:42
Ich freu mich hallo,

langsam (ganz langsam) beginne ich zu begreifen, was die worte unerfüllter kinderwunsch bedeuten..
noch immer bin ich ganz ruhig und zufrieden, aber ich denke viel darüber nach, mache mir sorgen, setze mich mit allen eventualitäten auseinander. tief in mir bin ich zwar davon überzeugt, dass es sicher nochmal klappen wird, aber eben nur tief in mir. für mich in den meiseten situationen spürbar ist die angst, die manchmal richtung verzweiflung geht..sehr treurig

ich war eben zur BE meine werten zeigen, dass am dienstag der ES sein wird. schön, aber es beruhigt mich nicht. ES hatte ich bisher ja immer.... Stop! also mal von vorne...


am 30.6.2005 haben wir unseren sohn bekommen, er war gewollt, gewünscht und ist im 3.ÜZ gezeugt worden-also sehr schnell..
seid etwa einem jahr möchten wir wieder schwanger werden (da ich einen kaiserschnitt hatte, wollten wir in jedem fall ein jahr vor der nächsten Schwangerschaft vergehen lassen), seit anfang des jahres führe ich kalender und habe ich mich 3x durchchecken lassen (also zykluskontrolle etc.).

es SCHEINT alles in ordnung zu sein. meine hormonwerte sind immer gut, eier und schleimhaut wachsen immer. eigentlich allso alles in bester ordnung...Das ist super
ABER ich habe schmierblutungen, immer bevor ich meine periode bekomme (deren beginn ich oft nicht abgrenzen kann) vor der Schwangerschaft hatte ich das nie, seit ich aber meine periode nach der geburt wieder bekam immer...
die situation ist also so ein zwischenzustand.
nichts schlimmes, aber auch irgendwie nicht ganz in ordnung
(hinzukommt, dass ich so ein komisches gefühl habe, das mir sagt, dass es etwas nicht stimmt und mein körper mich wiederholt an der nase herumgeführt hat mit ss-symptomen)

da ich medizistudentin bin weiß ich, dass in anbetracht der situation und des vorhergegangenen kaiserschnittes eine bauchspiegelung ansteht, um die eileiter zu untersuchen. Arzt ich werde das wohl auch irgendwann machen lassen, aber noch nicht jetzt. eine vollnakrose ist immerhin ein risiko und die richtige indikation steht ja noch nicht wirklich.

nun haben wir in diesem Zyklus zwischen dem 3 und 7 ZT je eine halbe clomifen genommen. am 12.ZT sah es ok aus (19mm Ei) und heute (15ZT) wurde mir eben der ES am dienstag vorausgesagt. nun werde ich meinen lieben mann verführen -heute, morgen und dienstag abend... smile Liebe und dann hoffen.
allerdings hat sich der ES in den vorangegangenen zyklen doch auch immer mehr zeit gelassen, als erwartet...so ganz beruhigt mich das also nicht.

ich wollte nun mal in die runde fragen, ob jemand eine ähnliche situation erlebt hat (erstes kind unproblematisch, zweites wunschkind schwierig)
ist ES am 17.ZT unter (geringer) stimu normal oder zumindest ok?

ich weiß, dass ich im vergleich zu vielen von euch ein mini-problem habe, aber trotzdem bin ich auf der suche nach frauen, die diese "mini-probleme" auch kennen und mir weiter helfen können.Hilfe
gerne wüßte ich auch etwas über erfolge und misserfolge einer stimu in einer solchen situation.
freue mich über jede antwort und vielen dank für´s zuhören!Blume

während ich hier so schreibe, merke ich, dass es mir viel besser geht....


  Re: gleichgesinntensuche! Erfahrungen?! erste "stimu", bald ES, (lang)
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 15.07.2007 12:12
Hello und herzlich Willkommen winkewinke

schön, dass du uns gefunden hast. Eure Situation kann ich leider nicht teilen, war noch nie schwanger. Aber ich kann dir ganz viele Däumchen dalassen, damit die Stimu anschlägt und du ganz fix ins schwanger Forum wechseln kannst!!!


  Re: gleichgesinntensuche! Erfahrungen?! erste "stimu", bald ES, (lang)
no avatar
   dore77
schrieb am 15.07.2007 13:56
Hallo,

ja die Probleme kenne ich. MIt unser Tochter wurde ich sofort Schwangerschaft. SIe ist jetzt 4,5 Jahre alt. Seit sie 6 Monate alt ist haben wir nicht mehr verhütet da wir dachten nu könnt s mit dem zweiten losgehen. Wir dachten uns eh das es etwas dauern würde da mein Mann nur am WE zu Hause ist.

Inzwischen üben wir 4 Jahre und haben in dieser Zeit nach und nach folgende Diagnosen bekommen:

Ich:

PCO
Schildrüse kaputt (Haschimoto)

Mein Mann

Schildrüse kaputt funktioniert gar nicht allerdings schon von Geburt an nicht.
Seine Jung s sind zu lahm

Wir beide
Eine Eiweisunverträglichkeit die bewirkt das seine Jungs es nicht schaffen in die Eier zu kommen (mal etwas einfach ausgedrückt)

Fazit:

4 Jahre üben und nu bei ICSI angekommen.
Bin grad in der Warteschleife.... hoffe natürlich das es klappt...

Wir hätte nie gedacht das es so schwirig sein könnte ein Geschiwsterchen für unsre Tochter zu bekommen. Ich bin so dankbar das wir zumindest einen 6er im Lotto bekommen haben.

lg dore




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021