Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Fachfrage wegen Eierstöcken OHSS
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.07.2007 11:56
wurde am Mittwoch ins KH überwiesen wegen OHSS 2 bis 3. Die Eierstöcke waren beide fast 12 cm groß. Heute war wieder Ultraschall und da waren sie wohl nur noch knappe 8 cm. Der Bauch ist aber noch gleich dick wie am Mittwoch.

Kann das möglich sein,dass sie trotzdem kleiner geworden sind oder wurde falsch gemessen? Wirkt sich eine volle Blase auf die Messung der Eierstöcke aus? Musste so lange auf den US warten, da war die Blase dann voll Ich werd rot

Blutwerte passen nur die Leberwerte sind zu hoch, wohl auch von der STimu da sonst immer alles gepasst hat. Hormone wurden nicht kontrolliert im Labor Ich bin sehr sauer

Heißt das die Eierstöcke sind am Wochenende wieder normal groß?

DANKE

eine ratlose Brigitte wo die Ärzte nichts ausspucken ohne, dass man sie löchert ...


  Re: Fachfrage wegen Eierstöcken OHSS
no avatar
   Lisa2007
schrieb am 13.07.2007 12:08
Hallo Brigitte!


Das klingt gut das Deine Eierstöcke bereits etwas kleiner geworden sind! Wobei so schnell?? Vielleicht hängt es doch mit der vollen Blase zusammen. Bei mir hat es einige Wochen gedauert, war aber zu dem Zeitpunkt schwanger. Spüren tue ich sie seitdem bei jeder Regelblutung oder hormonellen Gabe ganz extrem.

Komisch ist schon das Deine Ärzte so wenig besorgt sind! Um mich wurde ein ganz schöner Wirbel veranstaltet. Jeden Tag Blutabnahme und 4 Infusionen + tägl. Wiegen.

Ich drück Dir die Daumen das Du bald wieder raus kannst!!

Viele Grüße

Lisa


  Re: Fachfrage wegen Eierstöcken OHSS
no avatar
   *Jane*
schrieb am 13.07.2007 12:16
Hallo Brigitte,

der dicke Bauch kommt wahrscheinlich nicht nur von den Eierstöcken oder von der Flüssigkeit im Bauchraum. Bei mir ist es auch eine Nebenwirkung von Utrogest (also vom Progesteron), dass der Bauch wie aufgeblasen aussieht. Selbst in Kryo-Zyklen ohne Eisprung sehe ich manchmal aus wie im 5. Monat schwanger.

Wenn die Eierstöcke kleiner werden, ist das erst mal gut. Es kann sich aber noch mal verschlimmern, wenn eine Einnistung stattfindet. Du solltest also weiter darauf achten.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Fachfrage wegen Eierstöcken OHSS
avatar    Looney
Status:
schrieb am 13.07.2007 16:58
Wurden die Eierstöcke immer vom selben Arzt gemessen? Bei mir gab es nämlich innerhalb des selben Tages große Differenzen! Nämlich zwischen dem Krankenhaus und meinen Kiwu Doc. Da lagen in der Messung locker 2 cm Unterschied - am selben Tag!!!


  Werbung
  Re: Fachfrage wegen Eierstöcken OHSS
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.07.2007 17:05
nein, mittwoch waren sie in der kiwu 10,5 und in der Ambulanz 12. Jetzt in der Gyn 7,5 und wieder ein anderer Arzt traurig Weiß nicht ob die volle Blase da für das bessere Ergebnis gesorgt hat oder ob sie wirklich so schnell zurückgegangen sind.


  Re: Fachfrage wegen Eierstöcken OHSS
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 13.07.2007 17:22
Das kann gut sein, dass die Eierstöcke von der Größe her rückläufig sind, aber auch Differenzen in der Messung sind möglich. Allein an der vollen Blase wird's jedoch nicht gelegen haben, es kommt einfach auch drauf an, in welcher Schnittebene man sie grad erwischt und wie erfahren der Untersucher ist. Wie lange jetzt noch der Bauch rumzickt, das wird man sehen, aber so schnell ist das bei mir auch nicht zurückgegangen, sondern hat dann (im Gegensatz zu den Eierstöcken) im Rahmen der Schwangerschaft weiter zugenommen.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  die Ärzte sind der Hammer
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.07.2007 20:29
danke für eure Antworten! Ich werde wohl übers Wochenende im KH bleiben müssen, war keine Reide von heimgehen und am Montag ist dann mein Gyn wieder im KH als Oberarzt da werde ich dann hoffentlich bessere Auskunft bekommen.

Hab mich vorhin voll geärgert: mittwoch war ich noch ein Notfall laut Gyn-ambulanz und heute hab ich das Gespräch der Tag-Schwestern mit der Nacht-Schwester gehört, dass ich ja eigentlich gar nicht zu betreuen sei und daheim auch liegen könne schließlich hab ich ja Laptop und surfe im Internet da kann die Überstimu ja nicht so arg sein Hammer wer hat mich denn hier aufgenommen? Ich hab sicherlich weder darauf bestanden noch gebettelt und dass die hier keinen Fernseher haben und ich nicht ganz versauern will und daher den Laptop am NAchtkästchen stehen hab dafür kann ich aber auch nichts! Frechheit!!!

LG
Brigitte




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023