Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  unsensible Kiwu-Praxis ... lang
no avatar
   nehciuj
schrieb am 09.07.2007 14:24
Hallo,
muß gerade mal meinem Ärger Luft machen. Ich hab das Gefühl, mein Körper ist denen in der Kiwu-Praxis egal, ist eine Maschine, die man an- und abschalten kann. Kann ja sein, daß das die normale Vorgehensweise ist, aber ich komme mir zur Maschine degradiert vor.
Egal, was mein Körper macht (oder nicht), Mit ein paar Hormonen schaltet man ihn ein oder ab, wie man es braucht. Darauf, den Körper nicht noch mehr durcheinanderzubringen, als er schon ist, wird überhaupt nicht geachtet. Warum kann man nicht noch 3x Gonal weiterspritzen, damit der Follikel ausreift und ein vernünftiger ES stattfindet, auch wenn der Follikel auf der verkehrten Seite ist? Wenigstens hätte mein Körper dann einen vernünftigen Zyklus gehabt. und würde im nächste Zyklus bestimmt besser mitarbeiten, als wenn alle Hormone durcheinander sind.
Kann das jemand nachvollziehen?

Alex


  Re: unsensible Kiwu-Praxis ... lang
avatar    Kimi_baby
schrieb am 09.07.2007 14:29
Kann ich gut nachvollziehen!
Ich musste mein Zyklus am 12.ZT abbrechen, wegen Mehrlingsrisiko.
Und nun bin ich schon am 53. ZT.
Okay ich bekam keine Auslösespritze, wegen Überstimmulierungsgefahr und auch kein Utrogest.
Dieser Zyklus kam dabei raus und meine Ärzte können auch nicht sagen warum.
[www.wunschkinder.net]
Wünsche dir dass du bald weiter mit der Behandlung machen darfst.
LG Yasmine


  Re: unsensible Kiwu-Praxis ... lang
avatar    *Charly
Status:
schrieb am 09.07.2007 14:31
Hallo!

Ich bin nicht so ganz im Bilde, was genau passiert ist. Du hast mit Gonal stimuliert und nun wird abgebrochen? Es klingt, als wuerde die Praxis versuchen, Dir eine moeglichst hohe Chance zu bieten.

du haettest so oder so keinen vernuenftigen ES. Eher wird der Koerper geschont ,wenn man ihm eben nicht noch drei Mal Gonal zumutet, sondern ihn zuegig zur Eigenproduktion von Hormonen anregt.

Leider fuehlt man sich in den Kliniken schnell als Nummer. Leztlich kann man auch nicht erwarten, dass man etwas anderes als ein Patient wie jeder andere ist. Man landet ja in der Klinik, weil es natuerlich eben nicht klappt.

Ich wuensch Dir viel Erfolg beim naechsten Mal.

Gruss,
Charly


  Re: unsensible Kiwu-Praxis ... lang
no avatar
   nehciuj
schrieb am 09.07.2007 14:42
Ich denk mir halt, es ist besser noch 3 Tage Gonal zu spritzen und einen vernünftigen Eisprung zu haben, auch wenn er auf der verkehrten Seite ist, als die Stimulation sofort abzubrechen und den Zyklus vielleicht dann künstlich abbrechen zu müssen, weil sich wochenlang nichts mehr tut.

Alex


  Werbung
  Re: unsensible Kiwu-Praxis ... lang
avatar    Nina2282
Status:
schrieb am 09.07.2007 18:46
Hi

Damit hast du schon Recht als ich unsere Gv nach Plan Zyklen immer wieder abbrechen musste musste ich trotzdem Predalon spritzen und der Zyklus ging ganz normal aber eben ohne Sex zu ende.
Ich würde das an deiner Stelle mal ansprechen beim Doc.
Lass dich nicht so runter spielen von denen.

Lg Nina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021