Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Zweifel und Fragen?!
no avatar
   schwester-s
schrieb am 09.07.2007 09:02
Hallo Leute!
Melde mich nach längerer Zeit wieder bei Euch, da ich bei der 4. ICSI wieder schwanger wurde, und nach viel Komlikationen einen Abort mit anschließender Abrasio erst mal Urlaub brauchte!

Nun plagen mich Zweifel und fragen, wie es weitergeht!
Bei meiner letzten ICSI sah erst alles ganz gut aus. Hatte keine so schlimme ÜS trotz der 16 Follikel. Keine Blutungen wie bei den anderen Versuchen, und habe mich eigendlich ganz schön schwanger gefühlt, vor Allem wegen der morgendlichen Übelkeit und Brecherei.
Die Werte waren est 117 und sind dann auf 500 angestiegen. Da sah es noch ganz gut aus (DO.)
Dann montags der Schock, Wert auf 445 gefallen im US nichts zu sehen außer schöner hoher Schleimhaut. Dr. sagte ich soll alle Medis absetzen.
Mittwochs dann schlimme Schmerzen. Ab ins KH. Dort freie Flüssigkeit im Bauch zu sehen. Keine Blutungen. Und dann der Hammer Wert auf 649 gestiegen. Donnerstag Morgen Wert bei 918. Ärztin macht mir Hoffnung, soll noch einen Tag warten. Freitag dann Wert bei 770 aber im US ist eine FH zu sehen. Sonntag Wert 505 , Schleimhaut fängt an einzubluten. Montag Abortabrasio!

Nun frage ich mich wäre es anders verlaufen, wenn ich bei den ansteigenden Werten meine Medis wieder genommen hätte? Hatte die Ärztin gefragt, Sie hat sich aber erst 3 Tage später dazu geäußert!
Warum gehen die Werte so rauf und runter bei mir?
Habe ich eine Unverträglichkeit mit meinem Mann? KIWU Doc. wollte noch mal einige Sachen untersuchen! (Habe diesmal zusätzlich Fragmin gespritzt)

Habe 3 Embryonen am 5 TAg zurück bekommen, die super aussahen.
Habe in weitem Bekanntenkreis mehrere Paare, die auch ICSI gemacht haben, weniger EZ hatten und die Embryonen schon nach 2 Tagen zurück bekommen haben. Bei denen hat es dann im 2.ten Versuch geklappt.
Ist es vielleicht doch besser die Embryonen früher zurück zu geben? Gibt es irgendwelche Statistiken? Mein Doc. meinte die Chancen mit Blastos seihen höher.
Gibt es schon Erfahrungswerte mit dieser neuen Methode, bei der man nur 2 o. 3 Tage spritzt und dann schon punktiert wird? Mein Arzt meinte, dass diese Methode auch für mich in Frage kommen würde, da ich immer viele Follis habe!

So, dass waren viele Infos und viele Fragen auf einmal, aber vielleicht könnt ihr mir schon ein Bisschen weiterhelfen, bevor ich meinen nächsten Termin beim Doc habe.

Liebe Grüße Schwester-S


  Re: Zweifel und Fragen?!
avatar    ALARA
schrieb am 09.07.2007 10:10
guten morgen,

mensch das hört sich ja schrecklich an,hasst ja echt harte tage hinter dir.
wie waren deine restlichen versuche alle negativ?
bin auch bei meinem 4. Icsi habe 2 Blastos und einen der noch nicht ganz ein Blasto war zurückbekommen.
Auch mein Doc. sagt das die Chance bei Blastos höher ist.Denn die sind ja schon richtig entwickelt und könnten sich schneller einnisten evtl.

Mal sehen was aus meinen wird.

Wünsch dir alles gute


  Re: Zweifel und Fragen?!
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 09.07.2007 10:32
Liebe S.,

zunächst mal die vordringlichste Frage: Nein, wenn der hCG-Wert abgesunken ist, dann ist mit einer normal verlaufenden Schwangerschaft nicht mehr zu rechnen und es ist völlig ok, die Medikamente abzusetzen, denn diese ändern dann leider am Verlauf der Schwangerschaft nichts mehr.

Ob der frühe oder späte Transfer besser ist, ist nachwie vor ungeklärt, aber sicher ist es nicht so, dass der Abort dadurch erklärbar wäre. Wären Sie nach einem Blastozystentransfer wiederholt nicht schwanger geworden, dann stellte sich die Frage, ob man lieber einen früheren Transfer dem vorziehen sollte. Aber das Schwangerwerden war ja nicht das Problem.

wenn Ihr Arzt jetzt die notwednigen Untersuchungen durchführt, um mögliche Ursachen für Fehlgeburten abzuklären, so ist das sicherlich ein richtiger und notwedniger Schritt und ich kann Sie dann auch zunächst nur auf das Gespräch mit Ihrem Arzt verweisen, der die Befunde dann ja vorliegen haben wird.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Zweifel und Fragen?!
no avatar
   schwester-s
schrieb am 09.07.2007 15:35
Hallo noch mal,

bin bei der 1.ten ICSI auch schwanger geworden, wußte jedoch nichts davon, da ich am Testtag Blutungen bekam und dachte es sei vorbei. Die Blutungen hielten aber nur 2 Tage an. Da ich mich aber weiter schlecht fühlte habe ich eine Woche später einen Pipi Test gemacht, der leicht positiv war.
Dann bin ich endlich zum Arzt gegangen, der dann meinte ich sei ein Bisschen schwanger!!!! Gut ne!! Der erste Wert war 147 und der 2. te ist noch auf 224 angestiegen, dann war es vorbei!

Mir stellte sich nur immer wieder die Frage, warum fällt der Wert erst ab, um dann wieder anzusteigen? Hat sich dann auf einmal ein anderer Krümel der noch nicht so weit entwickelt war versucht einzunisten?

Waaaaaaarum???????

Gruß Schwester-S




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020