Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Transfer entscheidenden Einfluss auf Erfolg?
avatar  Jones74
schrieb am 15.04.2007 19:05
Hallo!

Ich habe in einem Buch ("Endlich ein Baby") gelesen, das der Transfer einen entscheidenen Einfluss auf die Schwangerschaftsrate hat. Also diese wesentlich vom Schwierigkeittsgrad des Transfers abhängig ist. Der Katheder sollte nicht auf Widerstände stoßen, der Gebärmutterhals nicht künstlich erweitert werden, etc....
Bei meinem Transfer gab es all dieses. (Es war furchtbat und so schmerzhaft!!!)
Ist diese These wirklich belegt? Habt ihr davon schon gehört? Lohnt es sich zu hoffen, oder sollte ich die Hoffnung der Realität zuliebe zurück schrauben?

Gruß Jones


  Re: Transfer entscheidenden Einfluss auf Erfolg?
avatar  Kira4711
schrieb am 15.04.2007 19:16
Jetzt muß ich mir doch glatt mal das Buch schnappen und das nachlesen... Also mich erschreckt es etwas daß Dein Transfer schmerzhalft war. Das habe ich noch nie erlebt. Ich hab ne Frage

Liebe Grüßr

Kati


  Re: Transfer entscheidenden Einfluss auf Erfolg?
no avatar
  mmbonn
Status:
schrieb am 15.04.2007 19:22
Huhu Jones,

ich habe Dir ja schon mal vor ein paar Tagen ein Posting beantwortet und geschrieben, dass der TF bei mir auch sehr kompliziert war. Allerdings hatte ich bei meiner 1. Kryo dann Glück und das Krümelchen hat sich auch eingenistet, jedoch in der 8. SSW schlug kein Herzchen.

Dass der TF bei mir einen entscheidenen Einfluss hat, sagte mir mein Doc auch. Bei mir hat man den Gebärmutterhals gestreckt und hat vor dem Einführen des Katheter mit einer Sonde vorgefühlt, wo der Weg lang geht ... und das ging dann ja auch beim Kryo gut.

Hoffe, Dir etwas geholfen zu haben und mach Dich bitte nicht so verrückt.

Liebe Grüsse
Moni


  Re: Transfer entscheidenden Einfluss auf Erfolg?
avatar  Jones74
schrieb am 15.04.2007 19:35
Hallo Moni!

Ich hatte deine Antwort von neulich gar nicht gelesen, da wir übers Wochenende weg mussten.
Weißt du warum es bei dir so schwierig war? Ich meine, haben wir irgendwelche anatomischen Unregelmäßigkeiten, die ein einfaches Einführen verhindern? Ich hatte vorher nie bei irgendwas Schwierigkeiten!
Die Arzthelferin sagte mir, das man beim nächsten Mal andere Maßnahmen bereits bei der Punktion vornehmen würde. Das ist ja schon mal tröstlich.

Gruß Jones


  Werbung
  Re: Transfer entscheidenden Einfluss auf Erfolg?
no avatar
  mmbonn
Status:
schrieb am 15.04.2007 20:19
Huhu,
schicke Dir eine PN


  Re: Transfer entscheidenden Einfluss auf Erfolg?
no avatar
  Pui
schrieb am 15.04.2007 20:23
Hallo Jones!

Wenn das wirklich so ist, werde ich nie schwanger. traurig
Bisher waren bei jedem der 4 Transfers Schwierigkeiten aufgetreten. Mein Eingang zur Gebärmutter mußte geweitet werden.
Man hat auch bei mir (wie bei Moni) mit einer Sonde den Weg vorher 'getestet'. Es hat immer gepiekt (aber nie richtig doll weh getan), obwohl beim 3. und 4. Mal die Ärztin ja wußte wie es läuft und das Rumgestochere nicht mehr so groß war.
Deswegen finde ich es auch enorm wichtig, dass immer 'meine' Ärztin meine Transfere macht. Die weiß Bescheid.

Na schau'n wir mal und haben Hoffnung.

Liebe Grüße von
Pui


  Re: Transfer entscheidenden Einfluss auf Erfolg?
no avatar
  cohiba
schrieb am 15.04.2007 20:43
Habe ich noch nie gehört. Bei mir gings immer rutschflutsch. Und wo ist mein Baby? Ha.Wir sollten uns nicht von Büchern verrückt machen lassen. Die ICSIs sind doch auch so schon anstrengend und psychisch stressig!!!!


  Re: Transfer entscheidenden Einfluss auf Erfolg?
no avatar
  daisy-bingi
schrieb am 15.04.2007 21:03
HAllo!

Meine TF waren auch immer unangenehm! Da bei Eingang einen "Knick" in der Leitung hat! ;o))))
Lt. FA muss meine Harnblase auch immer prall gefüllt sein, da meine Gebärmutter ansonsten nicht schön liegt.
Die die volle Harnblase kann er mittels Ultraschall natürlich schön in meine Gebärmutter sehen, wo die kleinen Krümels platziert werden!

Trotz Schwierigkeiten haben wir bereits einen gesunden Sohn!!

Also nicht verrückt machen!!

Alles GUTE weiterhin!


  Re: Transfer entscheidenden Einfluss auf Erfolg?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 16.04.2007 23:17
Liebe Jones

der Transfer ist wichtig, die Stimulation ist wichtig,die Punktion weniger, das Labor ist wichtig. Und bei keinem Versuch klappt alles hundertprozentig. Und trotzdem werden immer wieder frauen schwangergrins

Auch nach durchaus schwierigen Transfers, also keine Bange. Man könnte den gebärmutterhals aber vor der eigentlichen behandlung einmal sondieren, z. B. auch im Rahmen einerGebärmutterspieglung, dann kennt man den Weg und kann möglicherweise problemloser vorgehen. natürlich können Sie auch nach einem nicht so optimalen Transfer noch hoffen

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019