Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Hilft Metformin bei PCO und IVF? neues Thema
   Welchen Einfluss hat Letrozol auf die Gesundheit der Kinder?
   ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll

  Sollte ich Utrogest nehmen???
no avatar
   micha82
schrieb am 19.01.2007 20:42
Hallo,

ich bin jetzt im 7. Zyklus mit Clomifen und habe jetzt gestern morgen wieder mit Ovitrell ausgelöst. jetzt lese ich sehr oft, dass viele mit Utrogest nachhelfen, damit ihre EZ eher da bleiben.
Sollte ich das vielleicht auch nehmen? Welche Werte spielen da eine Rolle? Wann sollte man das nehmen?
Vielleicht mache ich mich auch verrückt aber ich will eben nichts unversucht lassen, damit es diesesmal klappt, denn mit der Therapie kann und will ich nicht mehr lange weitermachen.
Bitte gebt mir viele Antworten.
Lg Micha


  Re: Sollte ich Utrogest nehmen???
no avatar
   *Jane*
schrieb am 19.01.2007 21:22
Hallo Micha, Utrogest entspricht dem Gelbkörperhormon, dass der Follikelrest produziert nachdem das Ei gesprungen ist. Eigentlich muss man nur nachhelfen, wenn eine Gelbkörperschwäche vorliegt. Ich denke, das kann der Gyn bei einer Blutentnahme in der zweiten Zyklushälfte feststellen. Meist kommt dann auch die Blutung früher (weniger als 14 Tage nach ES). Soweit ich weiß, kann es auch in eigentlich zu hoher Dosierung nicht schaden, aber ich würde an deiner Stelle trotzdem deinen Arzt fragen, was er davon hält.

LG Jane


  Re: Sollte ich Utrogest nehmen???
no avatar
   DORI71
schrieb am 19.01.2007 21:35
Hallo Micha, ich habe das Utrogest bereits verordnet bekommen und natürlich auch eingenommen. Die Wirkung/ bzw. Nebenwirkung bei mir war echt hart, hatte Kreislaufversagen, so dass ich letztlich mit Notarztwagen abgeholt und auf der Intensivstation im Krankenhaus aufgenommen werden musste. Aber keine Angst, vielleicht verträgst Du das Medikament ja besser, nur Mut.


  Re: Sollte ich Utrogest nehmen???
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 19.01.2007 22:43
@Dori - sei mir nicht bös... Aber meinst Du, das dieser Beitrag dazu dient, Micha Mut zu machen? Oder macht er ihr vielleicht Angst?

Schlimm, was mit Dir passiert ist und schön, dass Du "wieder unter den Lebenden" bist, aber man erzählt auch keiner Schwangeren von seiner frisch erlebten Fehlgeburt, oder???

*kratzamkopf*


  Werbung
  Re: Sollte ich Utrogest nehmen???
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 20.01.2007 11:57
LIebe Micha,

es ist schon so, dass das Utrogest oft gegeben wird, aber immer hat es auch einen Grund, weshalb man das tut, z. B. eine Gelbkörperschwäche etc.

Aber auch ohne das Utrogest kann man gut schwanger werden zwinker

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021