Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Niedriger AMH-Wert: Mehr Fehlgeburten? neues Thema
   Die Schilddrüsendiät: Was funktioniert und was nicht
   Hilft Metformin bei PCO und IVF?

  Schwanger, oder doch nicht???
no avatar
   Dorrie
schrieb am 19.01.2007 12:44
Hallo,
ich bin total verwirrt.
Nehme momentan "Cyclo-Progynova". Habe am Montag die letzte Tablette genommen, d. h. am/ab Dienstag hätte die Periode einsetzen müssen. Hat sich aber nicht, daraufhin habe ich gestern (Donnerstag) nen Schwangerschaftstest gemacht. Der POSITIV war.
Daraufhin bin ich heute zu meinem FA. Der hat nen Ultraschall gemacht und meinte keine Schwangerschaft vorhanden. Urintest sei daher überflüssig.
Wieso war dann der Test positiv, und warum fehlt meine Mens...
Habe jetzt noch mal nen zweiten Test gemacht (von ner anderen Firma), der war auch positiv. Sind meine Hormone durch die Tabletten so beeinflusst, oder spielt das da gar keine Rolle. Ab wann kann eine SSW überhaupt am Ultraschall festgestellt werden.
Mein FA meinte jetzt auch ich solle am Dienstag wieder ganz normal mit ner neuen Packung Cyclo anfangen.... aber ich weiß nicht....
Da jetzt auch Freitag Mittag ist erreiche ich auch keine andere FA-Praxis mehr....
Ich bin total durcheinander. Bitte gebt mir einen Tipp....
Liebe Grüße
Dorrie.


  Re: Schwanger, oder doch nicht???
avatar    Mariii
schrieb am 19.01.2007 13:12
hi,
zu dem Medis kann ich nix sagen, aber wenn du erst ein paar Tage überfällig bist, dann kann man doch nix sehen im US. Oder bist du schon länger als 20 Tage über ES?
Soviel ich weiß sieht man doch erst so ab 5 bis 6 Woche erst was.
Hmmm, komischer Doc.
Vielleicht kann dir noch ne andere Frau as zu dem Medi sagen, ob da Hormone drin sind die einen SST beeinflussen können.
Ich drück dir die Daumen.


  Re: Schwanger, oder doch nicht???
no avatar
   zwillingsschwester
schrieb am 19.01.2007 13:15
Liebe Dorrie,

also eine Schwangerschaft ist in diesem Stadium noch nicht im US erkennbar. Ich würde an Deiner Stelle einen Bluttest machen lassen, um das HCG bestimmen zu lassen, und dann erst darüber nachdenken, ob Du wieder am Dienstag startest.

Ob das Cyclo den Test beeinflusst, kann ich Dir nicht mit Sicherheit sagen.

Aber die Experten melden sich sicher.

Liebe Grüße

Zwillingsschwester


  Re: Schwanger, oder doch nicht???
avatar    Binchen72
schrieb am 19.01.2007 14:08
Hallo Dorrie!winken
Also zu Deiner Frage mein FA sagt immer 10 Tage nach ausbleiben der Periode kann man was im US erkennen. Ich würde das erst einmal abklären bevor ich mit Medikamenten weiter machen würde. Ruf noch mal dort an. Laß einen Bluttest machen der ist dann hundertprozentig sicher. Meld dich mal wie es ausgegangen ist o.k.
Liebe Grüße und alles Gutestreichel





  Werbung
  Re: Schwanger, oder doch nicht???
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 19.01.2007 17:38
Hallo,
sind denn die Medis mit HCG? Wenn ja, soll es so 10- 12 Tage dauern, bis sie nach Einnahme nicht mehr nachgewiesen werden können. Wenn die Zeit schon abgelaufen ist, ist es eigenes HCG. Zum US: Ich finde es auch komisch, das dein FA sagt: Da ist nix... Es gibt auch mal "Eckenhocker" die man auf dem US nicht unbegingt sehen kann, aber eben da sind. Sehr komisch... An welchem ZT bust du denn?

LG,Alex


  Re: Schwanger, oder doch nicht???
no avatar
   Dorrie
schrieb am 19.01.2007 19:12
Danke erstmal für die Antworten.
In dem Medikament ist Estradiol 2.0 mg und Levonorgestrel 0,15mg. Keine Ahnung ob darin HCG enthalten ist?!
Bin momentan 4 Tage drüber.
Kann ich zum Bluttest auch zu einem anderen FA gehen und den verlangen, oder muss da erst wieder eine "Komplett-Untersuchung" gemacht werden. Bzw. kann das vielleicht auch der Hausarzt machen. Und vorallem wielange dauert es bis ein Ergebnis vorliegt?
LG Dorrie


  Re: Schwanger, oder doch nicht???
no avatar
   *DieReisis*
Status:
schrieb am 19.01.2007 22:25
hallo,

zunächst stimme ich den anderen zu. so früh ist noch nichts zu sehen, aber das müsste der arzt ja wohl wissen und da hätte jeder gute arzt einen bluttest gemacht. daher kann ich dir raten den arzt zu wechseln. da musst du sicherlich noch mal etwas zeit investiern um deinen fall zu schildern, aber auch die dringlichkeit betonen, da du ja anscheindend wieder mit einem medikament anfangen musst.
ei hausarzt kann auch durch einen bluttest eine schwangerschaft nachweisen, naklar.
das würde ich glaub ich am ehesten machen, um eine schnelle gewissheit zu bekommen.

gleich montag morgen.

kopf hoch

hcg wird doch durch den eingesnisteten embryo produziert. kann das auch in medikamenten vorkommen? kann ich mir nicht vorstellen. evtl. kann es noch eine zyste sein, dann sind schwangerschaftstests auch oft positiv.

aber ich wünsche dir, dass du schwanger bist.
vielleicht wat das für deinen anrzt so unwahrscheinlich, dass er sich nichts weiter gedacht hat.

lieber gruß anke


  Re: Schwanger, oder doch nicht???
no avatar
   köllegirl
schrieb am 20.01.2007 11:52
@DieReisis
"hcg wird doch durch den eingesnisteten embryo produziert. kann das auch in medikamenten vorkommen? kann ich mir nicht vorstellen."
Die Predalon-Spritzen, die man zum Auslösen eines ES gibt (ich kriege die zudem nochmals eine Woche nach ES) enthalten meines Wissens sehr wohl HCG, daher hier ja auch immer die Verunsicherung, ob man den Pipitest evtl. zu früh gemacht haben könnte und noch Reste der Spritze das Positiv verursacht haben...

@Dorrie
Ich habe echt keine Ahnung. Vom Gefühl her würde ich aber sagen, dass ich keine Medis einnehmen würde, bis nicht definitiv abgeklärt ist, dass du nicht schwanger bist. Aber irgendwie klingt das ja anders.... zwinker
Drücke dir die Däumchen für einen "Glückstreffer" Wäre der denn "rein technisch" möglich gewesen?


  Re: Schwanger, oder doch nicht???
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 20.01.2007 12:56
LIebe Dorrie,

1.: In dem Medikament ist kein hCG enthalten
2.: So früh muss man im Ultraschall nichts sehen, eine Tatsache, die von Ihrem Arzt ruhig hätte kommuniziert werden können
3.: Es spricht vieles dafür, dass Sie tatsächlich schwanger sind

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021