Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Gelbfieberimpfung/ Malariaimpfung bei Kinderwunsch?
no avatar
   etoile77
schrieb am 18.01.2007 22:45
Liebes Team
habe dringende Frage.
ich muß seit heute für 12 Tage Primolut Nor. 5 nehmen, da ich meine Mens nicht auf natürliche weise bekomm, Blutwerte sind Di da.
Plane Anfang März Reise nach Ghana.
dafür brauche ich noch Gelbfieberimpfung. Ist dies bei Kinderwunsch gefährlich?
Ich habe gelesen , Scwangere können zur Malariaprophylaxe Chloroquin und Proguanil nehemen, soll ich das dann auch nehmen, FALLS ich bis dahin schwanger bin?
Oder ist mir bei Hormonbehandlung und Kinderwunsch generell von einer Reise in ein Malariarisikogebiet abzuraten?
Danke für eine Antwort
etoile77


  Re: Gelbfieberimpfung/ Malariaimpfung bei Kinderwunsch?
no avatar
   Phantoma
Status:
schrieb am 19.01.2007 12:02
Hey,

ich war lange im Malariagebiet und habe Malarone genommen. Danach wurde mir geraten 2 Monate zu warten, bevor ich versuche schwanger zu werden.

Ne Freundin von mir war grade in Ghana. Da fängt man sich mal ganz abgesehen von Malaria schon fiese Sachen ein. Ich würd mir überlegen ob das so der richtige Zeitpunkt ist.

Auf der anderen Seite natürlich eher jetzt, wo Du noch nicht scwnager bist als wenn Du schwanger bist....

Viel Glück!!
Maria


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.07 18:54 von Phantoma.


  Re: Gelbfieberimpfung/ Malariaimpfung bei Kinderwunsch?
no avatar
   Jozi
schrieb am 19.01.2007 12:59
Ich war im Dezember in Nigeria, würde aber nicht kurz vor oder während einer Behandlung (ICSI) oder während einer Schwangerschaft dorthin reisen. Man muß ja nichts provozieren, und sowohl Malaria als auch andere Krankheiten (und sei es nur ein verdorbener Magen) kommt bei unsereins eben doch häufig vor.

Ich habe Malarone genommen, aber das war wie gesagt vor Behandlungsbeginn. Generell sollten Schwanger nicht in Malariagebiete reisen, auch nicht mit Chloroquin und Proguanil. Das ist wirklich nur für Fälle, wo es gar nicht anders geht.

Was Gelbfieber angeht: soweit ich weiß, kannst Du Dich vorher impfen lassen, solltest dann aber idealerweise etwas (ein paar Monate) warten, bevor Du ss wirst. Damit bist Du auf der sicheren Seite.

Fazit: wenn Du ss bist, fahre nicht hin. Ansonsten fahr hin, aber laß Dich jetzt gegen Gelbfieber impfen und nimm Malariaprophylaxe und viel Mückenspray, lange Kleidung.

LG
Jozi


  Re: Gelbfieberimpfung/ Malariaimpfung bei Kinderwunsch?
no avatar
   etoile77
schrieb am 19.01.2007 20:55
Liebe Schnugon und Jozy
vielen Dank für die Info.
mein FA meinte jetzt, es dauere wohl sowieso ne gute weile bei mir mit dem schwanger werden, , werde also wohl nach Ghana gehen
etoile


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.07 20:57 von etoile77.


  Werbung
  Re: Gelbfieberimpfung/ Malariaimpfung bei Kinderwunsch?
no avatar
   atonne
schrieb am 20.01.2007 13:49
Hallo, Etoile,

ich habe zur Malaria-Prophylaxe letztes Jahr statt den üblichen Mittel extra Doxycyclin genommen, da das nach wenigen Tagen nach dem Absetzen aus dem Körper raus ist. Nach Malarone etc sollte man 2-3 Monate nach Absetzen nicht ss werden. Allerdings ist Doxycyclin nicht zu empfehlen bei sonnenempfindlicher Haut, weil es zu phototoxischen Reaktionen führen kann.

Wegen der Impfung würde ich mir nicht so viele Gedanken machen, denn auch mit anderen Keimen hat der Körper ja ständig zu kämpfen und es handelt sich ja nicht um echte Krankheitserreger.

Viele Grüße, Atonne


  Re: Gelbfieberimpfung/ Malariaimpfung bei Kinderwunsch?
no avatar
   etoile77
schrieb am 20.01.2007 18:37
Hallo Atonne,
das hört sich überzeugend an. werde meinen FA fragen, ob ich also Doxycyclin nehmen soll.
Vielen Dank für Deine Antwort!
Etoile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020