Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wie sehen eure "Down"-Tage so aus?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.01.2007 20:07
Hallo zusammen!

Zur Zeit hab ich mal wieder eine schlechte Phase. Mein Kopf steckt tief im Sand und ich spiele ernsthaft mit den Gedanken, die ganze Sache hinzuschmeissen! Wie geht es euch denn so, wenn ihr eure "Down"- Phasen habt? Was habt ihr für Gedanken, Gefühle? Wie geht ihr mit eurem Umfeld und vor allem euren Partnern um? Ich denke manchmal, so langsam gehör ich in die Irrenanstaltcrazy. Würde echt gerne wissen, ob nur ich mich so fühle?

Lg Jule


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.01.07 20:09 von Jule81.


  Re: Wie sehen eure "Down"-Tage so aus?
avatar    strelitzie73
schrieb am 18.01.2007 21:42
Hallo Jule!

Nee, ich denke das ist normal, dass man auch schlechte Tage hat. Ich denk dann auch manchmal alles einfach hinzuschmeißen. Bin auch oft lustlos.

Wenn ich schlecht drauf bin, dann kann ich ganz schön agressiv sein. Mein Schatz muss da einfach durch. Ich schiebs auf Hashi. zwinker Manchmal hab ich auch Heulphasen. Mittlerweile kann ich auch daran erkennen, dass ich mitten in einer Unterfunktion stecke. Wenn so eine Phase da ist, geh ich nicht mal ans Telefon.

Zur Zeit geht es mir sehr gut! Selbst wenn der Test übermorgen negativ sein sollte, wäre es mir egal. zwinker


  Re: Wie sehen eure "Down"-Tage so aus?
no avatar
   Dine_2007
schrieb am 18.01.2007 21:47
Hallo..

ich kenne diese Down Tagesehr treurig zu gut. Ich hab sie gerade jetzt, und denke ständig ich schmeisse alles hin.

Bei mir ist es ein wenig anders als bei vielen von Euch hier. Ich hab im Januar 2006 mit der Pille aufgehört, habe schon zwei Kinder und wir wollten ein 3. Kind haben.
Sofort fing ich an ab Januar, jeden Monat zu hoffen, zu rechnen, zu beobachten....und Anfang Juni dann der Test endlich positiv - die Freude groß nach so kurzer Zeit.Elefant

Aber die Freude hielt nicht lange, ich verlor das Baby in der 9 + 4 Woche. sehr treurig ja und nun ist es so, dass ich seit dem wieder hoffe erneut schwanger zu werden.
Habe den FA gewechselt obwohl mein alter wirklich ein ganz toller Arzt war aber ich hab mir einfach mehr erhofft nach der FG bei einem neuen Arzt. Und bin in der Kinderwunschklinik in Bad Münder (kennt die jemand von Euch?) Naja die Ärztin dort, sehr nett, meinte einmal das 2007 mein Jahr wird.
Doch leider wie schon vor der Schwangerschaft, war mein Zyklus unheimlich lang immer 37-45Tage! Das wollte ich so nicht, denn ich wußte nie wann genau meine fruchtbare Zeit ist, naja sie verschrieb mir ein Hormonkombipräperat "Cyclo-Progynova" ich Ich freu mich dachte nu kann es ja Bergauf gehen.
Allerdings merkte ich schnell, das ich wenn ich das Zeug nehme, nicht schwanger werden kann, es ist ein Ovulationshemmer toll - mein Zyklus regelmäßig aber schwanger werden Nein!
Ich deprimiert wieder zur Ärztin, nun nehme ich seit gut einer Woche Mönchspfeffer.
In der Hoffnung das es so irgendwie klappt.
Unser Wunsch nach einem 3. (4) Kind ist so stark - ich würde alles tun.

Es gibt aber unheimlich viele Tage an denen ich so Down bin, das ich am liebsten wieder die Pille nehmen würde, 1 Jahr und nix passierte. Bis auf die kurze Schwangerschaft.

Und weißt du, ich werde sogar richtig gemein meinem Mann gegenüber wenn ich denke meine fruchtbare Zeit ist da, und er möchte aber nicht. Dann kommen Sprüche wie, setz dich nicht unter Druck usw. Für mich ist das der Natur nachhelfen, und wie bitte schön soll ich schwanger werden, wenn wir es nicht probieren wenn ich meine, dass es der günstige Zeitpunkt ist?Ich bin sehr sauer
Mein Mann ist Schichtarbeiter, Früh, Spät. - und Nachtschicht. Wir schlafen meist miteinander wenn er zu Hause ist, und das meist d.h. immer im Bett. Selten mal tagsüber! Und wenn ich denke das es günstig ist, ist es ja meist am Tag!

Dann heißt es immer, er möchte gern ein Kind, aber nicht wenn ich es unbedingt will, also nicht wenn ich herumspringe mit dem Finger auf der Uhr rum tippe und sage "Jetzt"
Ja, aber wie denn dann?
In solchen Situationen bin ich auch sofort am Boden zerstört und rede mir ein, dass gerade jetzt meine Zeit davon läuft, und ich klammer mich an jeden Strohhalm in dem ich denke" naja evtl. war es doch noch nicht der ES"
Umso trauriger bin ich, wenn ich nach endlosem langen warten meine Pest bekomme, und wieder ein Monat verstrichen ist, an dem nix passierte.
Dann sitze ich da, und bin sogar noch Tage später echt sauer, und suche immer wieder das Gespräch mit meinem Mann, der mir aber ausweicht und eigentlich nicht so gern darüber reden will.
Merkst du, das ich gerade wieder echt traurig und Down bin. Meine Mens. hatte ich erst vorgestern das letzte mal, nach 23 Tagen kam sie, weil ich das Hormonpräperat abgesetzt habe. Nun warte und beobachte ich weiter und hoffe das es dieses mal klappen wird, und ich evtl. bald meinen positiven Test in den Händen halte.

Diese Down Tage kommen also sehr oft, und ich bin dann auch jemand der nörgelt rum, und irgendwie hat fast alles was ich sage mit Baby´s zu tun. Ich merke das ich schon fast jedem damit auf den Nerv gehe, am schlimmsten ist es das ich es schon selbst merke, und jeder meint ich solle doch cool an die Sache ran gehen.
Aber das kann ich nicht, wenn jeder Monat verstreicht, und sich nix aber auch rein gar nix einstellt. Bin schon traurig - aber zwingen kann ich niemanden - leider sehr treurig

Einen schönen Abend noch bis bald



  Re: Wie sehen eure "Down"-Tage so aus?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 18.01.2007 22:09
Downtage hat jeder. Die gehören dazu. Ich gehe ziemlich unterschiedlich damit um. Entweder muss mein armer Mann ziemlich leiden und dann zoffen wir uns meist, weil ich dann aggressiv und ungerecht werde, aber das haben wir jetzt mit Hilfe der Psychotherapie dann meist schnell wieder im Griff. Manchmal stürze ich mich in die Arbeit. Oder ich poste eine Antwort nach der anderen hier im Forum und tob mich so aus. Oder ich besauf mich, was nicht ganz salonfähig ist, aber auch vorkommt. Meist lenk ich mich aber aktiv ab, das funktioniert am besten, ich kann ganz gut verdrängen, wenn's eben nur Downtage sind, die sind nicht so wichtig im Ganzen bzw. man darf sie nicht so überbewerten, aber man muss sie auch mal zulassen und dann aktiv bekämpfen.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Werbung
  Re: Wie sehen eure "Down"-Tage so aus?
avatar    schnacki
schrieb am 19.01.2007 10:17
also ich heule, bemitleide mich selber, werde agressiv oder liege tagelang apathisch in meinem bett und bin zu nix zu gebrauchen aber bei mir sind das wohl schon ausgewachsene depressionen!!!sehr treurig
auch mein mann......der wirklich der beste mann der welt ist........kann mir nicht mehr helfen!!!!!
ich bete und hoffe, bete und hoffe, und dann war wieder alles zum @#$%& abwischen!!!!!
naja die hoffnung stirbt zuletzt!!!!


  Re: Wie sehen eure "Down"-Tage so aus?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.01.2007 11:32
Vielen Dank für eure Antworten!
Wenigstens hab ich mal wieder gesehen, dass es mal wieder allen gleich geht in dieser Situation!
Danke, dass es euch alle hier gibt und wir alle im selben Boot sitzen!

Lg Jule


  Re: Wie sehen eure "Down"-Tage so aus?
no avatar
   katinkas
schrieb am 19.01.2007 12:17
Mir ging es nach dem BT neulich ziemlich schlecht traurig und ich habe mich erstmal verkrochen - auch Freunden gegenüber, die das selber hinter sich haben. Mochte keinen sehen und sprechen. Den nächsten Versuch wollte ich abwechselnd sofort machen oder nie wieder oder vielleicht im Sommer oder im Herbst oder doch gleich???? Ich hab ne Frage Achterbahnfahrt der Gefühle.

Inzwischen steht fest, dass wir im nächsten Zyklus den zwieten IUI Versuch starten. smile Habe mich wieder etwas beruhigt und fühle mich mit der Entscheidung jetzt auch wieder wohl. Und damit das so bleibt werde ich jetzt mein Entspannungstraining intensivieren und meinen Körper weiter auf Vordermann bringen. Irgendwie muss Frau sich ja beschäftigen und ablenken.

LG

Katinkas




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021