Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wer von euch ist in Tschechien (Prag gewesen) wegen ICSI
no avatar
   Pummelweib
schrieb am 18.01.2007 19:03
Hallöchen

Möchte gerne wissen ob jemand von Euch schonmal die Praxis Gest in Prag besucht hat. Mein Mann und ich hatten am Montag einen Termin. Wir wollen dort nach langer Zeit es nochmals mit einer ICSI versuchen. Herr Dr. Alexander war sehr nett und hat uns sehr umfangreich über die durchführung einer ICSI auf geklärt. Hat jemand von euch Erfahrung? Würde mich gerne mit anderen austauschen.

Liebe Grüße Ulrike


  Re: Wer von euch ist in Tschechien (Prag gewesen) wegen ICSI
no avatar
   melly27784
schrieb am 18.01.2007 19:35
hallo,

mein mann und ich habe auch schon mal daran gedacht, aber wir sind uns noch nicht einig ob wir es dort versuchen.

wie ist das eigentlich mit der krankenkasse, bezahlt sie auch was wenn man es dort machen läst? denn das haben wir nicht verstanden gehabt


  Re: Wer von euch ist in Tschechien (Prag gewesen) wegen ICSI
no avatar
   Pummelweib
schrieb am 18.01.2007 19:43
Hallo Melly

Die Frage kann ich Dir leider nicht beanworten. Mein Mann und ich haben bis jetzt eine Anzahlung von 1300 Euro gezahlt. Den Rest bezahlen wir nach der ICSI. Unsere Krankenkasse bezahlt nichts davon. Auch nicht die Untersuchungen beim Artzt zu Hause. Sprich Urologe und Frauenartzt "Leider". Am besten Du Erkundigst dich bei deiner Krankenkasse.

Liebe Grüße Ulrike


  Re: Wer von euch ist in Tschechien (Prag gewesen) wegen ICSI
no avatar
   Annamirl n.e.
schrieb am 19.01.2007 08:50
Hallo Pummelweib,

Ich bin gerade etwas erstaunt über die Höhe der Anzahlung. Ihr habt ja im Wesentlichen schon fast die ganze ICSI bezahlt (für tschechische Verhältnisse) , obwohl noch gar nicht sicher ist dass sie komplett durchgeführt wird. Es kann so Vieles passieren: Schleimhaut nicht dick genug, Keine Follies, Abbruch wegen Überstimulation, und und und.....

Wir haben 100 Euro Anzahlung gemacht (was im Wesentlichen für das Beratungsgespräch war) und den Rest erst bezahlt als alles vorbei war. In welcher Klinik seid ihr denn? Wir waren in Prag bei Pronatal. In welcher Klinik seid ihr denn? Sorry bin nur bei der Höhe der Anzahlung etwas hellhörig geworden. Kann auch sein, dass alles vollkommen in Ordnung ist und seine Richtigkeit hat.

Viele Gruesse, Annamirl


  Werbung
  Re: Wer von euch ist in Tschechien (Prag gewesen) wegen ICSI
avatar    cole78
schrieb am 19.01.2007 10:36
hallo kann euch da leider auch keine Infos geben, aber mich würde interessieren was eine ICSI überhaupt in Prag kostet. Wir sind Selbstzahler und haben in Hamburg einen Voranschlag von 5000-7800€ incl. Medis.

LG Nicole


  Re: Wer von euch ist in Tschechien (Prag gewesen) wegen ICSI
no avatar
   Pummelweib
schrieb am 19.01.2007 18:30
Hallo Nicol,Ich bin konfus

eine ICSI in Prag kostet Kostet 2900 Euro incl. Medikamente und Blastozystentransfer. Das hört sich sehr Preiswert an. Ist es aber nicht unbedingt den es kommen noch Übernachtungskosten und die Untersuchungen in Deutschland dazu, von meinem Mann wollten sie noch ein aktuelles Spermiogramm und von mir doch einen Abstrich vom Frauenartz. Aber die Möglichkeiten sind dort ganz anders als in Deutschland. Über die Kosten und alles weiter kannst Du dich auch gerne informieren über

Frau Regina Schäffer
Medicar-Service
Im Gallmoos 24
93128 Regenstauf

Tel. 09402-500519

www.medicare-service.de

Liebe Grüße Ulrike


  Re: Wer von euch ist in Tschechien (Prag gewesen) wegen ICSI
no avatar
   Dany1971
schrieb am 20.01.2007 12:25
Hallo Ulrike, hallo alle,
ich muss leider etwas widersprechen, also 2.900 Euro ist absolut nicht preiswert für Tschechien! Bei #$%&# in Prag z.b. kostet die ICSI 1.300 plus ca. 500.- für Medis. Also unter 2.000 Euro. IVF noch günstiger.
Wir waren damals zum Erstgespräch bei Dr. Alexander bei GEST und haben uns dagegen entschieden, weil uns sowohl die Praxis (das "Wohnhaus in der Gegend) als auch der Dr. Alexander nciht so toll und professinell vorkam. Er hätte mich damals einfach so stimuliert, ohne mich zu untersuchen, sondern hätte sich einfach auf meine Aussagen aus D verlassen. Das finde ich doch etwas riskant. Und wir hätten auch gleich ca. 1.300 als Anzahlung für ICSI und Medis machen müssen, und das fand ich auch etwas dubios. Denn es ist ja wirklich nicht gesagt, dass es überhaupt zu Spermieninjektion und Transfer kommt.
Sorry, wenn ich meine negative Meinung zu GEST so offen sage, obwohl Du gerade im Stimuzyklus dort bist!
Ich drücke natürlich trotzdem ganz doll die Daumen, dass Du bei GEST schwanger wirst und alles gut verläuft!
LG
Dany




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020