Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  "Rechtliches" bei IUI
no avatar
   Alexa28
schrieb am 17.01.2007 12:51
Hallo Ihr Lieben !

Habe hier länger nicht mehr geschrieben, da wir ja von unseren Docs erstmal zum weiter abwarten verdonnert wurden und ich somit jetzt mehr im Zyklusforum bin.

Da nun im März unser 4.SG ansteht, kommen bei uns gewissen Fragen zu IUI auf :
Muß man vorher auch zum Notar ( hatte mal jm. geschrieben, das dies bei IVF usw. der Fall wäre ) ?
Auch bei IUI ?
Und was ist mit der Ethikkommision ?
Wir sind nicht verheiratet.
Das wir selbstzahler sind, ist uns klar.
Aber die anderen Dinge..............

Wäre Euch sehr für Eure Hilfe dankbar.

LG
Alexa


  Re: "Rechtliches" bei IUI
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 17.01.2007 12:59
Nein, die Zustimmung der Ethikkommission ist meines Wissens nach nur bei künstlicher Befruchtung (also IVF und ICSI) notwendig, wenn das Paar nicht verheiratet ist.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  IUI nicht "künstlich" ?
no avatar
   Alexa28
schrieb am 17.01.2007 13:37
Hallo Claudia !

Ja, daß man bei künstlicher Befruchtung die Ethikkommision braucht, das wußte ich.
Aber ist nicht IUI auch "künstlich" ?
Genau das ist mein Problem.
Habe darüber nichts Konkretes gelesen.

Und was ist mit dem Notar ?
Dachte, daß dies notwendig ist, weil sonst der Doc quasi der "Erzeuger" sei............rechtlich gesehen.
Und daher dieser Schritt.
Weißt Du da vielleicht was zu ?

LG
Alexa


  Re: "Rechtliches" bei IUI
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 17.01.2007 13:44
Zitat

Aber ist nicht IUI auch "künstlich" ?

Jjjjjeeeein... die Befruchtung selbst ist nicht künstlich, die läuft ganz normal, da ja nur den Spermien ein wenig Starthilfe gegeben wird, sie aber dann ganz von selbst den Weg durch die Gebärmutter bis in die Eileiter finden. Und ob eine Befruchtung dann dort stattfindet, weiß man ja nicht.

Bei der künstlichen Befruchtung hingegen werden ja im Rahmen einer kleinen OP die Eizellen aus dem Körper der Frau geholt (Eizellpunktion), dann im Labor befruchtet und sicher befruchtete Eizellen (Embryonen) wieder in den Körper der Frau zurückgesetzt (Transfer). Das ist der Unterschied smile

Aber die Insemination gehört zur sog. "assistierten Reproduktionsmedizin", wo man mit Instrumenten stark nachhilft, um eine Schwangerschaft beizuführen, daher fällt's in den Bereich, wo die KK bei Unverheirateten nicht mehr zahlt bzw. bei Verheirateten innerhalb der Altersgrenze nur 50 % in der GKV.

Das ist so ein wenig Begriff-Jongliererei, aber es ist hier wichtig, selbst gut unterscheiden zu können, was jetzt was ist, sonst machen die einem notfalls ein X für ein U vor zwinker

Das mit dem Notar ist nochmal 'ne Extrasache, die ist verpflichtend, soweit ich weiß, aber hier weiß ich nicht, ob das bei der IUI auch notwendig ist. Das weiß aber dein behandelnder Arzt.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.01.07 13:46 von Lectorix.


  Werbung
  Danke
no avatar
   Alexa28
schrieb am 17.01.2007 13:56
Vielen Dank Claudia !

Jetzt verstehe ich schon mehr..............

LG
Alexa




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021