Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  zuerst mal danke dass ich solange still mitlesen durfte
no avatar
   Vianna1
schrieb am 17.01.2007 11:58
hallo
ich bin neu hier und möchte erst mal danke sagen, seit vielen vielen monaten lese ich hier mit. habe mich also still bei erfolgen für euch gefreut und auch mitgeweint wenn es jemanden echt sch..... ging.
habe nun erstmals eine frage: wie habt ihr eure männer von einer künstl. befruchtung überzeugt? oder anders: sagten sie einfach immer gleich zu? wie waren ihre reaktionen?

mein mann weiß nun wie ich erst seit kurzem, dass wohl eine natürliche schwangerschaft eher sehr unwahrscheinlich ist. habe endo 1, mein arzt meint, dass trotz BS und Zoladex für 3 monate wohl entweder die einnistung oder gar die befruchtung (zu harte eihülle) das problem sind, daher nur künstl. befruchtung, auch aufgrund meines alters.
mein schatzi schaute ich mich total entgeistert an, wäre ja unnatürlich, komisch, er wüsste eigentlich auch nix darüber, er müsse mal nachdenken.
na super, nach all den neg. diagnosen nun auch das noch.
danke vorab
lg vianna aus österreich


  Re: zuerst mal danke dass ich solange still mitlesen durfte
avatar    lunite
schrieb am 17.01.2007 12:04
Hallo Vianna smile
Naja, er hat immerhin nicht total abgelehnt, sondern klingt, als fühle er sich überrumpelt. Sowas passiert doch immer nur anderen und nicht einem selbst traurig Wahrscheinlich braucht er ein bisschen Zeit und Informationen über KB, dann kann er sich das vielleicht leichter vorstellen. Ich persönlich finde das ganze nämlich gar nicht so unnatürlich, da die Befruchtung bzw. die Entwicklung des Embryos ganz alleine passieren muss. Da kann kein Labor irgendwas dran drehen. Es wird der Start erleichtert, aber der Rest muss trotzdem von alleine gehen. Hast Du eine Broschüre über KB bekommen? Im Internet findest Du bestimmt was, was sich Dein Mann mal alleine durchlesen kann, damit er sich selbst ein Bild machen kann.
Viel Glück!
Regine


  Re: zuerst mal danke dass ich solange still mitlesen durfte
no avatar
   Vianna1
schrieb am 17.01.2007 12:15
hallo in die schweiz
danke dir. weißt du ich sehe KB nach einem persönlichen nachdenkprozeß auch ganz locker. aber wie du richtig deutest, dass passier tja nur den anderen.
er ist halt ein bisserl ein macho. ich mag ihm jetzt keinen druck machen, er muss das für sich selber klären.
hab halt nur angst, dass sein nachdenkprozess zu lange dauert. denn hier in Ö gibt es so einen fond, der unter bestimmten voraussetzungen 70% zahlt, aber nur bis 40. LJ der frau.
ich bin eh schon so fertig, monatliches weinen wenn die periode einsetzt, die tatsache dass ich nicht "funktioniere" und nun abwarten auf sein meinungsbild dass macht mich echt fertig.
ich bewundere alle von euch, die soviel kraft und optimismus haben. mir fehlt momentan echt einfach alles um noch positiv zu sehen. daher macht mich das zögern meines schatzis so ungeduldig. ich hab warten sooo satt.
lg
vianna


  Re: zuerst mal danke dass ich solange still mitlesen durfte
no avatar
   *Jane*
schrieb am 17.01.2007 12:27
Hallo Vianna,

Männer sind am besten mit Sachargumenten zu überzeugen. Also lasst euch erst mal Infos zur künstlichen Befruchtung geben (oder such dir selbst welche aus dem Internet). Wenn dein Mann wirklich einen genau so großen Kinderwunsch hat wie du, dann wird er sich sicherlich nach einer Bedenkzeit überzeugen lassen. Das einzige, was er tun muss, ist Sperma abgeben. Das ist sicherlich nicht die angenehmste Sache auf der Welt, aber den Hauptteil der Strapazen einer KB trägst du.

Viel Erfolg!

LG Jane


  Werbung
  Re: zuerst mal danke dass ich solange still mitlesen durfte
no avatar
   strahli
schrieb am 17.01.2007 12:29
hallo viannawinkewinke,

erstmal herzlich willkommen hier!

jaja...die männer...das ist ein thema für sichzwinker

ich hab mit meinem ex da auch ne menge durchIch bin sauer. ehe ich ihn zum SG überreden konnte, vergingen (wertvolle) monate und als dann das ergebnis supernegativ aussah, war es bei ihm völlig vorbei. ich durfte das thema kaum mehr ansprechen, er wollte es am liebsten totschweigen...nun ja, es hat eh einiges nicht so gepasst bei uns, sodass wir uns letztendlich getrennt haben.

mit meinem jetzigen freund konnte ich von anfang an drüber reden, er steht dem ganzen wesentlich offener gegenüber. wobei ich glaube, dass er den ganzen aufwand nicht betreiben tät, wenn ich nicht die treibende kraft wär.

also, gib deinem mann n bissl zeit, das alles zu verarbeiten. wenn er sich etwas damit beschäftigt, wird er sehen, dass es sooo unnatürlich nun auch wieder nicht ist...und, dass wir frauen das alles initiieren müssen, ist, glaub ich, leider meistens so.

alles gute für euch!!!

lg

von strahli


  Re: zuerst mal danke dass ich solange still mitlesen durfte
avatar    Wildfang
schrieb am 17.01.2007 12:47
Hallo Vianna, herzlich willkommen!

Also meinem Mann war das auch erst ziemlich fremd und ist es auch immer noch... Gerade bei Männern steckt ja oft so eine Urangst dahinter, sie könnten "versagen", deshalb wollen manche gar nicht so genau wissen, was mit ihren Spermien los ist... wobei bei euch die Ursache ja wahrscheinlich mehr mit deiner Endo zu tun hat.

Dadurch, dass du hier so viel mitgelesen hast, bist du natürlich schon sehr gut im Thema und hast dich mit vielen Dingen vertraut gemacht... diesen Vorsprung hat dein Mann nicht, also lass ihm ein bisschen Zeit und versuche ihn aufzuklären. Das Wort "künstliche" Befruchtung klingt für manche so ein bisschen nach Klonen und Zombies, dabei ist es ja eigentlich ein ganz natürlicher Prozess, dem nur etwas auf die Sprünge geholfen wird!

Versuch ihm das Thema behutsam näherzubringen... den Hauptteil der Behandlung würdest ja ohnehin du tragen!

Bei uns ist es inzwischen so, dass hauptsächlich ich mich um alles kümmere, und mein Mann macht halt mir zuliebe mit... auch wenn es ihm nach wie vor ein bisschen unheimlich ist.

Liebe Grüße!


  Re: zuerst mal danke dass ich solange still mitlesen durfte
no avatar
   Liza Minelli
schrieb am 17.01.2007 13:58
Liebe Vianna,

hallo winkewinke und herzlich willkommen nach Österreich...

Ich denke auch, dass Männer meist ein bißchen Zeit brauchen um das Thema zu verdauen, darüber nachzudenken und sich dann ihr Urteil zu bilden. Deine Ungeduld verstehe ich sehr sehr gut, möchte dir aber trotzdem raten, sie ein bißchen zu zügeln, in deinem eigenen Interesse.... zwinker und um deinen Mann "ins Boot zu holen". Ich würde vermutlich immer mal wieder, mit einer Art liebevoller Penetranz LOL nachfragen, ob und welche Gedanken er sich denn nun gemacht hat und ihm dann den Vorschlag machen, mal zu einem ersten Gespräch in eine KiWu Praxis zu gehen. Sachargumente bei Männern ist immer gut und da bekommt er dann ganz viele Sachargumente geliefert.....

Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute
lieben Gruß
Martina


  Re: zuerst mal danke dass ich solange still mitlesen durfte
no avatar
   Vianna1
schrieb am 17.01.2007 16:11
hallo zu euch

möchte allen danke für die lieben antworten sagen. es ist für mich echt wichtig mit frauen zu sprechen, die ähnliche erfahrungen bzw. probleme habe.
in meinem leben kenne ich, zumindest nicht persönlich, kinderwunsch-frauen, mit denen ich mich austauschen könnte.
bin daher unendlich froh auf euch gestossen zu sein.
meinen respekt vor euren geschichten, ich hoffe ich kann mir, wenn eine IVF mal soweit ist ein scheibchen von eurem optimismus abschneiden.

lg
vianna




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020