Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wie teuer sind "gängige Spritzen" in diesem Falle?
avatar    LeFey
schrieb am 15.01.2007 19:19
Hallo,

mein Doc sagte mir, dass nach clomifen wohl mit "gängigen Spritzen" stimmuliert wird. Halt wieder Stimmu mit GV. Ich dummerchen habe vergessen zu fragen welche das dann sind... *schäm*

Ich bin unter 25, nicht verheiratet, gesetzlich Krankenversichert. Da müsste ich die dann wohl selbst zahlen, oder würde das von der KK übernommen werden?
Selbst wenn es übernommen würde, es wäre doch mehr zu investieren als die 5 € Rezeptgebühr, oder?

Ich würde gern wissen was nun auf mich uns zukommt, damit ich rechtzeitig anfangen kann zu sparen...


bin über jede4n Hinweis dankbar!


  Re: Wie teuer sind "gängige Spritzen" in diesem Falle?
no avatar
   strahli
schrieb am 15.01.2007 19:28
hallo lefeywinkewinke,

also ich bin zwar über 25, aber verheiratet sind wir auch (noch) nicht. ich hab bisher alle spritzen ohne probleme gekriegt, nur normale rezeptgebühr. hab auch noch nie gehört, dass man die bezahlen muss.

ich habe 4x mit predalon ES ausgelöst und dann nochmal in der 2. zyklushälfte nachgespritzt.

lg

von strahli


  Re: Wie teuer sind "gängige Spritzen" in diesem Falle?
avatar    LeFey
schrieb am 15.01.2007 20:29
Hallo,

danke für deine Antwort. Predalon ist doch ausschließlich zum ES auslösen, oder? War das nicht das HCG?
Ich meinte Spritzen, die eine Eizelle reifen lassen...


  Re: Wie teuer sind "gängige Spritzen" in diesem Falle?
no avatar
   strahli
schrieb am 15.01.2007 20:42
ja, predalon ist hcg.....nix für follikelreifung. aber meine gyn hat gemeint, dass alles, was zur stimu und ES-auslösung gegeben wird (ohne IUI oder ivf), noch nicht extra kostet. also, clomifen wird ja auch bezahlt...und ob es das stimulierende medi nun als tablette oder spritze gibt, müsste doch egal sein, oder doch nicht?Ich hab ne Frage

sorry, dass ich dir nix genaueres sagen kann

lg

von strahli


  Werbung
  Re: Wie teuer sind "gängige Spritzen" in diesem Falle?
avatar    LeFey
schrieb am 15.01.2007 21:36
Naja, für Clomi musste ich auch etwa 21 Euro zahlen. Da habe ich nun aber auch gehört, dass es viele so bekommen.
ich dachte, dass man ab einem gewissen medikamentenpreis so oder so eine Menge selbst zahlen muss.


  Re: Wie teuer sind "gängige Spritzen" in diesem Falle?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 15.01.2007 21:42
Solange es bei einem stimulierten Versuch bleibt und keine IUI, IVF oder ICSI gemacht wird, wird auch bei Unverheirateten die Stimulation von der Kasse bezahlt. Also zahlst du nur die Rezeptgebühr.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020