Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  blastos??
avatar    TanjaL
schrieb am 12.01.2007 20:52
hihi zusammen

hab mal ne blöde frage und ich hoff ihr könnt sie mir beantworten.. wie ist das eigentlich genau mit den blastos und was ist den da der vor und der nachteil.. mach mir seit zwei tagen gedanken und hab richtig angst lg küsschen tanja











1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.07 21:21 von TanjaL.


  Re: blastos??
no avatar
   Mini36
schrieb am 13.01.2007 10:04
Liebe Tanjawinkewinke
Kenne mich medizinisch nicht so super aus, aber ich meine, es wäre so:
In Belgien zumindest ist der Vorteil an Blastos die Selektion. Eizellen, die an Tag 3 (Normalerweise TF) als die besten angesehen werden, sind evtl. an Tag 5 (Blasto-Stadium) nicht mehr die besten, bzw. haben sich doch nicht weiterentwickelt. Man kann halt sehen, welche Eizelle es geschafft hat, sich so weit zu entwickeln (Qualität) Im Blasto-Stadium sind die Kleinen kurz vorm Schlüpfen, nisten sich wenn man Glück hat, kurz danach ein. Habe auch gehört, dass Blastos zu groß sind, um in die Eileiter zu wandern (geringere Gefahr wegen Eileiterschwangerschaft)
Wahrscheinlich schimpft der Doc gleich, weil alle Aussagen falsch sind. Aber so habe ich es gehört.
Kriege am Dienstag hoffentlich auch zwei Blastos zurück. Viel Glück für Dich!
Liebe Grüße
Mini


  Re: blastos??
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 13.01.2007 16:03
Guckguck,

also, eins muss ich zurücknehmen, das mit den Eileiterschwangerschaften, das hab ich noch nicht gehört... Zu groß für den Eileiter sind sie sicherlich nicht, die sind immer noch irgendwo unter 'nem Millimeter groß und wo sie parken, entscheiden sie ganz allein... Bei einer Kurzrecherche in der Medline (medizinische Datenbank) hab ich aber auch weder was für noch gegen diese These gefunden, ich weiß es ehrlich gesagt nicht.

Ansonsten möchte ich auf den Artikel im Theorieteil zum Thema Blastozysten hinweisen (einfach auf das Wort Blasto klicken). Hier steht das Wesentliche drin. Eine Selektion der besten Embryonen wie in Belgien und anderen europäischen Ländern ist in Deutschland nicht erlaubt, insofern sehe ich den Blastozystentransfer hier nur als wissenschaftliche Neugierde, ob's überhaupt ein Embryo so weit schafft. Kritiker sind auch teils der Meinung, dass es Embryonen ohnehin möglicherweise im natürlichen Umfeld viel besser ginge als zu lange im Labor zu sein, weshalb manche Kliniken, die die Möglichkeit zur Selektion gesetzlich hätten, auch vom Blastotransfer wieder abgekommen sind.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: blastos??
no avatar
   Janette68
schrieb am 13.01.2007 17:09
alles schon gesagt, aber trotz stritigern Ärztlichen Meinungen, möchte ich eine Blastozystenkultur als doch eine gute Entscheidung loben.

zbS. in Österreich wird diese Kultur üblich und wird aber erst dann gemacht wenn eine Frau mindestens 5 befruchtete EZ zur Verfügung hat (wegen genannte Laborumgebung und natürliche Umgebung) denn mit weniger EZ könnte man am Tag 5 ohne EZ für Transfer bleiben...aber am Tag 5 kann man sicher besser beurteilen können welche von gebotenen EZ sich gut und überhaupt entwickelt haben und größte Cancen auf weitere Teilung hat als am Tag 2 odet 3 wo alles noch offen ist.


  Werbung
  Re: blastos??
no avatar
   Moewe
Status:
schrieb am 13.01.2007 17:09
Hallo,

ich dachte mir es wäre toll 3 Blastos eingesetzt zu bekommen und glaubte auch das mindestens einer es schafft ein Embryo zu werden....DENKSTE !

Wenn die Qualität schlecht ist , dann sieht man das vorher auch nicht , also egal ob Blasto oder nicht Blasto....siehe bei mir !

Liebe Grüsse


  Re: blastos??
no avatar
   Janette68
schrieb am 13.01.2007 17:17
Eine EZ (laut Meinung meiner FÄ) die bis zum Blastozystenstadium schafft ist sein Qualitet bereits bewiesen, Einnistung ist nächste Schritt und hat mit Entwicklungsstadium eine EZ nicht zu tun.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021