Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  zwischen schlimm und hoffnunglos
no avatar
   mucky78
schrieb am 11.01.2007 21:30
Hallo,

leider hat mich die aussage meiner fä über meine ziemlich erhöhten werte sehr schockiert. fsh ist bei 6.0 u nd lh ist bei 17.2. östradiol bei 21 und progesteron bei 0,11. die werte wurden gemessen da ich 9 monate keine mens hatte. leider habe ich auch pco. meine fä hat mich zum endokrinologen überwiesen, den termin habe ich in 4 wochen mit den ergebnissen dauert es auch noh 4 wochen. habe einfach so furchtbare angst dass es nicht klappen könnte. hatte noch nie einen zyklus und sehr seltene blutungen, daher auch immer die pille.
meine fä meinte dass es wohl auf metformin hinauslaufen wird, aber erstmal ergebnisse abwarten

kennt sich hierzu jemand aus?

gruß
melanie


  Re: zwischen schlimm und hoffnunglos
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 11.01.2007 22:04
Ach Mucky,

noch ist doch nix verloren. Jetzt weißt du langsam Bescheid und kannst dich behandeln lassen. Metformin nehmen viele hier, galube ich. Zu den Werten kann ich leider nix sagen, aber wir haben hier ja ein paar Expertinnen unter uns, die helfen dir bestimmt weiter.
LG,Alex


  Re: zwischen schlimm und hoffnunglos
avatar    suppenhuhn66
Status:
schrieb am 12.01.2007 09:59
Bussiliebe melanie!

ich finde die werte gar nicht schlimm!
Ich hab ne Fragean welchem zyklustag wurden sie denn abgenommen??????
das ist nämlich sehr wichtig weil sich die werte im laufe des zyklus verändern und nur so eine interpretation möglich ist!!!!Ja

normalerweise wird ein hormonstatus zwischen dem 1 und 3 zyklustag abgenommen, die normwerte sind dann:
FSH 3.0 bis 20.0
LH 2.0 bis 15.0
Östradiol 9 bis 221
Progesteron 0.1 bis 1.1

du siehst, deine werte sind völlig o.k, nur das LH ist GERINGFÜGIG erhöht, dazu kommt, dass die werte schwanken können und nicht jeder zyklus gleich ist!!!Ja
drum würde ich dir empfehlen die werte nochmals zu konrollieren, es ist noch gar nix verloren!!!

hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!
liebe grüße
eva
Blume


  Re: zwischen schlimm und hoffnunglos
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 12.01.2007 10:07
Hallo Mucky,

das sind ziemlich typische Werte für ein PCO, ein hoher LH-Wert, der Rest irgendwo mitten in der Follikelreifung, aber kein Eisprung in Sicht... Aber deine Frauenärztin macht's goldrichtig, schickt dich zum Endokrinologen für eine genauere Diagnostik und dann kann man dieses Krankheitsbild systematisch angehen. Die Symptome bzw. die Einzelanteile des PCO-Syndrom s sind bei jeder Frau unterschiedlich und werden daher auch immer individuell behandelt. Meist gibt es Metformin, eigentlich ein Diabetesmedikament, aber man hat gesehen, dass Frauen mit PCO meist auch Vorstufen eines Diabetes haben und von einer solchen Behandlung profitieren. Darüber hinaus wird man sich auch den Anteil der männlichen Hormone in deinem Blut ansehen, auch hier kann man möglicherweise etwas mit Medikamenten (z.B. Dexamethason) machen. Naja und wenn sich dann in den nächsten Monaten (ja, so lang braucht das dann leider) kein natürlicher Zyklus einstellt, kann man immer noch mit Hilfe von Hormonen deinem Zyklus auf die Sprünge helfen.

Wichtig ist, dass man auch abklärt, ob deine Eileiter durchgängig sind und ob die Spermien deines Partners was taugen. Natürlich wird man trotzdem die Symptomatik des PCO-Syndrom s behandeln (das schützt dich auch vor Fehlgeburten) und auf einen natürlichen Zyklus hoffen, aber spätestens dann, wenn man mit Hormonen versucht, dir einen Zyklus hinzustricken, sollte geklärt sein, ob man nicht aufgrund weiterer Probleme eine Stufe weitergehen muss.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Werbung
  Re: zwischen schlimm und hoffnunglos
no avatar
   mucky78
schrieb am 12.01.2007 17:18
liebe alex,
liebe eva,
liebe claudia,

danke fürs "aufklären" und mut machen. ich weiss, ich muss einfach abwarten, worin ich nicht die beste bin. smile beunruhigend ist natrülich auch noch dass ich mal endo hatte. op berichte von damals fordere ich noch an. ist schon 8 jahre her. leider hatte ich von anfang an keinen zyklus, dazwischen lagen immer ewigkeiten. kann mir gar nicht vorstellen was ein zyklus ist. so blöd wie sichs auch anhört. habe irgendwie schiss dass es nicht in die gänge kommt da es ja noch nie so war und wie sollte es auch anders sein...

aber wie sagt mein männe: die medizin macht täglich fortschritte.

was bei mir glaube ich sehr tief sitzt ist die angst dass es nie klappt. pco habe ich schon sehr lange und als man es festgestellt hat vor ca. 10 jahren hat eine fä gemeint ich könne nicht schwanger werden. ich glaube das war vor 10 jahren mit dem krankheitbild auch noch extrem schwierig.

am 14.2. bin ich beim endo und 3-4 wochen später wieder bei der fä. auch wenns schwer fällt, aber ich muss halt warten und mich ein bischen ablenken.
gerne würde ich auch mal an einem treffen in muc teilnehmen, leider kann ich an dem 26.1. nicht da ich in hh bin. es hätte mich wirklich sehr gefreut neue kontakte zu knüpfen und einen erfahrungsaustausch bei einer tasse kaffee zu machen und nicht immer nur über diese seite hier. nichts gegen dieses seite, sie ist super. und die mitglieder ist echt klasse, man bekommt antworten und viele bemühen sich um diese auch sehr und erzählen aus ihren erfahrungen. seid an dieser stelle alle herzlich gegrüßt. smile)

bussi
melanie




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021