Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Gibt es wirklich Spermaallergie?
no avatar
   Samira
schrieb am 06.01.2007 15:21
Hallo
Wir versuchen nun schon seit fast 2 Jahren erfolglos ein Kind zu bekommen. Angeblich ist bei uns organisch alles soweit in Ordnung, nur der Postkoitaltest fiel schlecht aus. Es waren zwar Spermien zu finden, jedoch waren alle unbeweglich. Laut Bluttest hatte ich einen Eisprung, manchmal merke ich es auch, denn ich hab dann auf einer Seite Bauchschmerzen. Jedoch kann ich bei mir nie diesen Zervixschleim feststellen, wie er immer beschrieben wird. Ich habe zwar das Gefühl, dass etwas mehr Schleim vorhanden ist, jedoch nie so wie er sein soll (z.B. dass man ihn "ziehen" kann). Kann es sein, dass dies der Grund für die toten Spermien war? Kann es wirklich sein, dass die Spermien dadurch früher absterben oder dass ich sogar eine Allergie gegen die Spermien hab? Ich hab nämlich sehr viele Allergien und Neurodermitis. Gibt es Möglichkeiten denn Zwervixschleim zu verbessern bzw ist es hilfreich Medikamente gegen Allergien deswegen einzunehmen? Wäre sehr dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet!
Liebe Grüße
Samira


  Re: Gibt es wirklich Spermaallergie?
no avatar
   ichliebemicha
schrieb am 06.01.2007 17:16
Hallöchen,

ich kann Dir leider nicht helfen. Aber mir geht es genau wie Dir, daher bin auch ich auf die Antworten der Mädels sehr gespannt ... Spielt das bei IUI überhaupt eine Rolle, wie der Schleim ist?

In der Kiwu-Praxis wird diese Frage meinerseits leider nicht ernst genommen und beantwortet ...

LG, Katrin


  Re: Gibt es wirklich Spermaallergie?
no avatar
   Flöti
schrieb am 06.01.2007 19:47
Hallo!

Bei mir war der Test auch auffällig und deshalb wurde uns zur IUI geraten, da den Spermien ja so der Weg durch den Schleim abgenommen wird. Alle IUI`s waren aber erfolglos.

Danach hat es trotz des auffälligen Tests mit einer spontaner Schwangerschaft geklappt und ich bin jetzt seit elf Wochen Mama ( siehe Profil ).

Ich drücke die Daumen, dass es bei Euch auch bald klappt, egal ob per IUI oder auf natürlichen Wege!

Gruß, Steffi


  Re: Gibt es wirklich Spermaallergie?
no avatar
   Samira
schrieb am 06.01.2007 20:57
Hi!
Wenn man sowas liest kommen einem echt die Tränen! Manchmal passieren echt Wunder! Ich hoffe auch immer noch das dies bei uns auch geschieht, aber anmanchen Tagen ist man echt verzweifelt und meint dass es nie mehr klappt. Wie sah bei euch der Postkoitaltest aus? Waren noch bewegliche Spermien vorhanden? Wir haben bis jetzt noch keine Inseminationen machen lassen. Ich hab total Angst dass es dann wieder nicht klappt und das etwas viel schlimmeres bei mir nicht in Ordnung ist. Meinst du dass die Psyche eine Rolle spielt. Meine FA meint, dass dies nicht der Fall ist, zumindest wenn man Eisprünge hat und die habe ich.
Alles Liebe für euch und eurer Baby!
Samira


  Werbung
  Re: Gibt es wirklich Spermaallergie?
no avatar
   Flöti
schrieb am 06.01.2007 22:16
@Samira:

Puh, ich weiß gar nicht, ob die Spermien beweglich waren. Ich wußte nur, dass der Test auffällig war. Danach war ich so geschockt, dass ich gar nicht weiter nachgefragt hatte. Im nächsten Monat war schon die erste IUI. Zu dem zeitpunkt war unser Kinderwunsch ein Jahr und vier Monate alt. Ich hatte leider immer ganz unregelmäßige Zyklen und sehr selten einen Eisprung.

Ich glaube ganz fest daran, dass die Psyche eine Rolle spielt. Ich selbst habe den Kinderwunsch immer runtergespielt, aber im September letzten Jahes bin ich dann zu einem Psychologen gegangen, weil ich den Eindruck hatte, dass ich mit meinem Job und mit meinem Privatleben überfordert war. Diese Therapie hat mir sehr geholfen und jetzt verstehe ich auch, warum meine KiWu-Klinik mit Psychologen zusammenarbeitet.

Schönen Abend, Steffi


Sorry, habe die Signatur sofort wieder rausgenommen. Ich wollte damit keinen verletzten!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.01.07 22:17 von Flöti.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020