Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wie viel Folsäure täglich?
no avatar
   Goegschi
schrieb am 06.01.2007 10:40
Hallo Ihr Lieben,
mich beschäftigt gerade die Frage, ob die 500µg Folsäure in der Tagesdosis von Orthomol natal ausreichend sind. Habe sonst immer Femibion mit 800µg genommen.
Habt Ihr eine Antwort??
LG Goegschi


  Re: Wie viel Folsäure täglich?
no avatar
   Tuna
schrieb am 06.01.2007 10:50
Ich glaube 400 ist ausreichend, aber viele Ärze verschreiben sicherheitshalber mehr. Ich mußte letztes Mal 800 nehmen. Gibt auch so leckere Lutschdinger mit 400, die könntest du doch zu dem ortomol einfach dazu nehmen. Schaden tut es nicht!
Alles Gute


  Re: Wie viel Folsäure täglich?
avatar    Emmi72
schrieb am 06.01.2007 10:53
Liebe Goegschi!


Ich habe gerade mal auf meiner Femibion-Packung nachgeschaut und habe gesehen, dass ich nur Femibion 400 nehme. Ich hab ne Frage Bin mir aber ziemlich sicher, dass die Packung davor Femibion 800 war.
Jetzt hab ich mal schnell gegoogelt und da steht, dass der Tagesbedarf einer Schwangeren bei 0,3-0,8 mg liegt.
Insofern bist du mit deinen 500 wohl ausreichend versorgt.

Alles Gute
Emmi


  Re: Wie viel Folsäure täglich?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.01.2007 11:27
huhu,

da: [www.ak-folsaeure.de]

steht restlos alles über folsäue was es zu wissen gibt smile

etwa bis zu 40 % der bevölkerung in mitteleuropa in gewissen gegenden/ bei gewisser herkunft haben die sg. MTHFR-mutation, eine genetische besonderheit, die auch in kiwu-praxen immer noch nicht (sauer) regelmäßig untersucht wird und bedeutet, dass folsäure schlechter verwertet werden kann und der körper deshalb ein weit höheres angebot brauch als die "schlaffen" 400 µg...zumal wenn eine schwangerschaft angestrebt wird.

folsäure kann man nicht überdosieren mit den normalen präparaten - ist wasserlöslich und zuviel wird über die nieren ausgeschieden. als undiagnostizierte kiwu-patientin würde ich daher immer > 800 µg einwerfen...sicher ist sicher zwinker. und auch kein kombipräparat solange nicht feststeht, dass die SD regelgerecht funktioniert...also lieber den wirkstoff einzeln zufügen, wenn das nicht bekannt ist.

winken reaba


  Werbung
  Re: Wie viel Folsäure täglich?
no avatar
   socceria
schrieb am 06.01.2007 11:55
Hallo!

Meine Ärztin hat mir Folsäure mit Dosis 800 mg empfohlen. Was ich jetzt auch fleißig schlucke.

LG und ein schönes WE

S.


  Re: Wie viel Folsäure täglich?
no avatar
   Madeleine!
schrieb am 06.01.2007 12:51
Hallo Mädels!

Ich habe bisher Femibion 800 genommen und mir gestern eine neue 60er Packung Femibion 400 gekauft......
Wenn ich eure Antworten hier aber so lese, war das wohl ein Fehlkauf!
Muss ich die Packung Montag schnell umtauschen.

Schönes Wochenende euch allen!

Liebe Grüße, Madeleine!


  Re: Wie viel Folsäure täglich?
avatar    Junipa
schrieb am 06.01.2007 13:07
Hallo,

habe letztens auch einen Bericht in (ich glaube es war eine Apotheken-)Zeitschrift gelesen und da stand, dass die meisten FA zu wenig - nämlich 400 µg - verschreiben. Gerade wenn man aber schwanger werden will, sollte man 800 µg einnehmen!
Schlucke seitdem 2 von meinen Folio-Tabletten und hoffe dass es hilft!

Liebe Grüße!
Tina


  @77tina77
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.01.2007 14:53
...mit 2 folio (da ist auch jod drin, oder?) kommst du zwar auf 800µg folsäure...aber dann auch auf doppelt soviel jod, wie du brauchst (falls du es überhaupt brauchen kannst -> hashi sollte ausgeschlossen sein!).

nimm lieber ein mittel in dem nur folsäure drin ist smile

winken reaba




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021