Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Mit Homöopathie zum Baby?
avatar    Mia2801
Status:
schrieb am 05.01.2007 16:38
Hallo ihr Lieben,

weiß jemand von euch zufällig von homöopathischen KiWu-Behandlungen, die erfolgreich verlaufen sind? Und falls ja, wo befindet sich der "Wunder-Heiler"?

Liebe Grüße

Mia


  Re: Mit Homöopathie zum Baby?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 05.01.2007 17:04
Nun, wenn es darum geht, den Zyklus zu regulieren, kann Homöopathie durchaus hilfreich sein bei leichten Störungen oder zur Unterstützung der schulmedizinischen Hormonbehandlung. Wenn allerdings die Eileiter verschlossen sind oder die Spermien zu nichts zu gebrauchen, hilft alle Homöopathie und andere alternativmedizinischen Methoden nix. Und das muss man eben abklären.

Wie lang versucht ihr denn schon und was wurde bereits alles untersucht? Führst du eine Zykluskurve? Stimmt das Timing beim Sex? Bis zu ein Jahr lang üben bei gutem Timing ist völlig normal.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Mit Homöopathie zum Baby?
no avatar
   micha82
schrieb am 05.01.2007 21:38
Hallo Claudia,

ich bräuchte so ein homeopathisches mittel, zur Regulierung meines Zykluses. Kannst du mir einen Tip geben, was ich da machen könnte?

LG Micha


  Re: Mit Homöopathie zum Baby?
no avatar
   Käsekückchen
Status:
schrieb am 05.01.2007 23:30
Sepia soll da helfen und zwar in der Schockerpotenz C 10.000. Aber nicht allein damit herumexperimentieren sondern, insbesondere die hohen Potenzen, immer mit einer Homöopathin abstimmen!!!!! Sonst kannst Du Deinen Zyklus auch für Monate ruinieren.


  Werbung
  Re: Mit Homöopathie zum Baby?
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 06.01.2007 02:00
PULSATILLA SOLL AUCH GANZ GUT SEIN... manchmal


  Re: Mit Homöopathie zum Baby?
avatar    sonne70
schrieb am 07.01.2007 12:43
Guck mal in mein Profil smile

Im übrigen habe ich von meiner Homöopathin gelernt, daß es keine allgemeingültigen Mittelchen für bestimmte Krankheiten gibt. Es gibt für verschiedene Indikationen eine große Auswahl verschiedener Substanzen, die sie erst nach einer intensiven Anamnese typenabhängig verschreibt.

Sie sitzt übrigens in HH - bei Interesse an einem Kontakt zu ihr schick mir bitte ne PN.
Ich weiß übrigens nicht, ob bei uns nun die Homöopathie oder die Akupunktur den Knoten hat platzen lassen, da wir ja beides gleichzeitig versucht haben. Aber wie auch immer - es hat nun mal geklappt Ich freu mich sehr

LG
die Sonne


  Re: Mit Homöopathie zum Baby?
no avatar
   Luftikus23
schrieb am 07.01.2007 13:53
Hallo,
ich probier seit monaten himbeer und frauenmanteltee.. außerdem habe ich mir nux vomica c1000 besorgt(zum Ausleiten) und die sepia nur in der c1000 potenz soll reichen.. les mal im frauenworte forum da steht viel homöpathisches.. 2g sollen reichen.. (10Kügelchen)


  Re: Mit Homöopathie zum Baby?
avatar    Mia2801
Status:
schrieb am 09.01.2007 11:44
liebe claudia,

bei mir ist alles o.k. - laut arzt. habe auch immer extreme eisprünge (= schmerzen) und einen relativ langen zyklus, aber bisher wurde nix festgestellt was den kinderwunsch beeinträchtigen könnte. bei meinem mann sieht das anders aus: er hat schlechtes sg (6 mio. spermien & 0% WHO-A; 20 % WHO-B usw.). am liebsten hätte ich was, womit seine spermien aufgepeppelt werden. meinst du, das gibts nix?

grüße

mia

p.s.: kiwu seit 15 monaten....


  Re: Mit Homöopathie zum Baby?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 09.01.2007 14:10
@Mia: Wir können zumindest über Kräutlein und Vitamine das SG soweit hochhalten, dass es für eine ICSI reicht. Wobei es trotzdem auch immer schlechter wird, aber wir haben jetzt über unsere Therapeutin für traditionelle chinesische Medizin noch was anderes ausprobiert, aber das SG hierfür gibt's erst im Frühjahr, daher kann ich dazu noch nichts sagen.
Aber auf natürlichem Weg wirst du mit einem solchen SG sicherlich nicht schwanger, bzw. allenfalls über einen Glücksschuss, den es auch immer wieder gibt, aber es ist schon arg unwahrscheinlich.

@Micha82 und alle anderen Interessierten: Es gibt - wie oben schon erwähnt - keine Standardrezepturen bzw. es gibt sie schon, aber das ist Käse. Jeder hat einen anderen Körper, bei jedem wirken ganzheitlich bezogene Therapien anders, daher sollten die durch jemanden, der was davon versteht, nach einer ausgiebigen Untersuchung geplant und durchgeführt werden. Also ab zu einer guten Heilpraktikerin oder Ärztin (ja, es gibt auch Männer, ich weiß, aber es schreibt sich gerade so flüssig...), die sich auf Homöopathie, Naturheilverfahren oder traditionelle Chinesische Medizin oder was auch immer versteht und los geht's.
Ach ja, auch noch wichtig zu wissen: Nichts geht von heut' auf morgen, also gebt der Therapie gut 3-6 Monate Zeit.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.07 14:11 von Lectorix.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021