Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frage zu TSH Werte.
no avatar
   Whocarestoo
schrieb am 26.12.2006 20:56
Hallo alle zusammen! smile

Habe mal eine Frage zu den Schilddrüsenwert TSH.
Mann liest überal (auch hier) das TSH zwischen 0,5 und 1,0 liegen soll.
Bei meine Frau ist die aber 0,15.
Weiss jemand wo das Problem genau liegt wenn die TSH zu niedrig ist? Das kann ich nähmlich nirgdwo lesen.
Meine Frau hat Hashimoto (endstadium) und könnte noch etwas T4 absetzen, was dann den TSH was hochtreiben könnte. Sie hat nur wenig Bock drauf, weil es ihr eigentlich gut geht mit dem T4 was sie jetzt nimmt (225 ug). Abgesehen vom Fakt das schwangerwerden noch nicht klappen will. traurig
Naja, hoffe jemand weiss etwas mehr hierüber.

Schönen Gruss,

Ryan


  Re: Frage zu TSH Werte.
avatar    Mariii
schrieb am 27.12.2006 10:13
hi,
ich hab auch Hashi und mein TSH Wert war letztens bei 0,06, die endo meinte ich soll absetzten, da ich mich auch leicht in einer ÜS gefühlt hab, machte ich es kurz. aber nach zwei Wochen merkte ich, nee, nicht gut und fing an wieder ganz wenig zu nehmen, hab dann nur 12,5 LT genommen.
Mein Kiwu Prof der auch endo ist, meinte lieber weiter nehmen, bei Hashi besser wenn weit unten, wohl auch wegen der Antikörper.
Da ich nun das Blutuntersuchnungsergebniss recht spät bekam, sah ich auch, das mein TSH wieder angestiegen ist wegen dem absetzten.
Wenn ich wenig L-Thyroxin nehme geht es mir gut, und wenn es deiner Frau auch gut geht, dann sollte sie es weiter nehmen.
Ich werde auch mehr auf meinen Körper achten, er sagt mir auch immer ganz gut ob ich es brauche oder nicht.

Hashis fühlen sich angeb,ich wohler wenn der Wert eher im unteren Bereich ist.

Viel Erfolg.


  Re: Frage zu TSH Werte.
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 27.12.2006 10:47
Ich hab auch Leute gesehen, die mit diesem Wert Symptome einer Überfunktion aufwiesen, was für die KiWu-Behandlung mindestens genauso ungünstig ist. Allerdings darf man sich nicht allein von den Werten leiten lassen, sondern man muss sich die Patientin auch ansehen und hier nach seiner eigenen Erfahrung gehen. Wenn's deiner Frau gut geht mit dem TSH-Wert und die T4- und T3-Werte ebenfalls für eine gute Schilddrüseneinstellung sprechen, dann passt dieser individuelle Wert für sie. Ansonsten muss man's anpassen.

Was den Zielbereich des TSH-Werts angeht nach oben hin, würd ich mir hier auch nicht allzu viel Sorgen machen. Ich hab durchaus auch von erfahrenen Leuten mal Empfehlungen bis zu 1,5 gehört (ja, auch von Dr. Reichel, ja, auch bei einer Hashi-Patientin), bei Nicht-Hashi find ich Werte um die 2-2,5 auch noch tolerierbar. Es kommt wirklich auf den individuellen Fall an, Pauschalwerte sind - wie meist in der Medizin - gerade bei einem so individuellen Fach wie der Reproduktionsmedizin nicht als Dogma anwendbar.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Frage zu TSH Werte.
no avatar
   Whocarestoo
schrieb am 27.12.2006 19:47
Also eine zu niedrige TSH ist nicht so schlimm wie eine zu hohes TSH?

Gruss,


Ryan




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021