Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Überstimulationssyndrom
no avatar
   katja5
schrieb am 22.12.2006 15:07
Hallo an alle!!!!
hatte am 19.12 den Retransfer von 2 Embryonen.Am 20.12 hatte ich die letzte Einnistungsspritze (Decapeptyl 0,1 mg) verabreicht bekommen und da ging´s mir noch recht gut.Ab dem 21.12 fing die ganze Problematik an-dicker ,gespannter
Bauch -kann kaum laufen traurig meine
Frage:ab wann ist ein Überstimulationssyndrom therapiebedürftig?Versuche ausreichend zu trinken -ca.3-4 l. um ehrlich zu sein,habe ich auf eine Krankenhausbehandlung jetzt vor den Feiertagen keine Lust traurig
Wer kann mir bitte etwas dazu schreiben?
Liebe Grüsse
Katja


  Re: Überstimulationssyndrom
no avatar
   anja_100
schrieb am 22.12.2006 15:12
Hallo Katja,

ab wann kann ich dir leider auch nicht sagen. Aber ich glaube, ich würde es an deiner Stelle mal kurz im Krankenhaus oder in der KIWU-Praxis checken lasen.

Meine Freunding hatte das nämlich auch und der ging es ein paar Tage wirklich nicht so gut dabei.

Das Gute daran: ein solches Syndrom kriegt man angeblich nur so stark, wenn man schwanger ist. Das haben die Ärzte zumindest meiner Freundin gesagt und sie haben auch recht behalten.

Ich wünsche dir viel Glück und sei lieber ein bißchen zu vorsichtig.

Gruß

Anja


  Re: Überstimulationssyndrom
no avatar
   katja5
schrieb am 22.12.2006 20:36
Hallo Anja, danke für Deinen Beitrag.
wär´ja schon klasse wenn das mit der Schwangerschaft klappen würde smile
Messe jetzt regelmäßig den Bauchumfang,wenn er natürlich größer wird dann bleibt mir ja wohl nichts anderes übrig traurig-dann muß ich mich irgendwo checken lassen.
Liebe Grüsse
Katja


  Re: Überstimulationssyndrom
no avatar
   Belen
schrieb am 22.12.2006 23:55
Hallo Katja,

diese Überstimmulation, also Douglas-Syndrom hatte ich bei meiner 2.IVF. Innerhalb von nur ein paar Tagen schwol mein Bauch an und ich sah aus , als ob ich im 7.Monat schwanger sei. Allerdings mußte ich nicht ins Krankenhaus, jedoch jeden Tag dort antanzen und Blut abgeben, damit man es unter Beobachtung hatte. Krankenschwester

Wichtig ist, dass du wirklich viel und wenn ich meine viel, dann wirklich viel, also mindestens 4-5l! Denn das Wasser geht aus deinem Darm in die Bauchhöhle (Douglas Raum) und in deinem Darm fehlt das Wasser. Dafür schwimmt aber dein Darm dann, wegen des Wassers im Douglas-Raum, eben dort.Es könnte zu einer Darm- oder Eierstöckenverdrehung kommen, muß aber Nicht! Deshalb viel viel trinken.

Wollte dir jetzt keine Angst machen, mir ging es später auch wieder gut. Alles Gute und drücke für dich die Daumen!winken

Viele Grüße ,Blume
Belen


  Werbung
  Re: Überstimulationssyndrom
no avatar
   katja5
schrieb am 23.12.2006 14:07
Hi Belen,danke daß Du mir Deine Erfahrungen geschildert hastDas ist super
hoffe,daß es bei mir Komplikationslos bleibt.
4-5 l sind aber echt viel ,hoffe ich platz netgrins
Aber wenn´s hilft ,dann mache ich das natürlich.
Vielen Dank
Dir ebenfalls alles Gute
Katja




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021