Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  PCO: Wohin im Raum Kassel?
no avatar
   UH33
schrieb am 22.12.2006 10:26
Hallo allesamt,

bei mir wurde PCO diagnostiziert und nun suche ich ein Kinderwunschzentrum im Raum Kassel. Wo habt Ihr gute Erfahrungen gemacht? Vor einem Jahr waren wir schon einmal in einem Kinderwunschzentrum in Göttingen, aber dort hatte man kein Interesse mehr an meinem Fall, als nicht alles wie im Bilderbuch funktionierte. Ich nehme an, dass man an mir entweder kein Geld verdienen kann oder dass die Ärztin davon ausging, dass ich mir die Schwierigkeiten nur einbilde und dass ich unkooperativ bin. Ich suche daher nach einem Zentrum, wo nicht nur alles nach Schema-F laufen muss, sondern wo man auch weiter nach Lösungen sucht.
Danke schon einmal für Eure Antworten.


  Re: PCO: Wohin im Raum Kassel?
avatar    Kira4711
schrieb am 22.12.2006 12:52
Huhu,
es gibt doch das neue Kinderwunschzentrum in Kassel, wende Dich doch dort hin! Die sind alle sehr nett da!
Schau mal, das hier ist die Adresse:

Mönchebergstr. 41 – 43 (Haus 6B)
34125 Kassel
Telefon 0561.980-2-980
Telefax 0561.980-2-981
info@ivf-kassel.de
www.kinderwunsch-kassel.de

Das ist in den Städtischen Kliniken. Kommst Du aus Kassel?

Liebe Grüße!


  Re: PCO: Wohin im Raum Kassel?
no avatar
   nele29
schrieb am 22.12.2006 16:47
Hi UH!

Wo warst du in Göttingen? Bei der Uni, Tobler oder Böhm und Kollegen?
Grüße
Nicole


  Re: PCO: Wohin im Raum Kassel?
no avatar
   UH33
schrieb am 22.12.2006 20:39
Danke für Eure Antworten. Ich denke, wir werden es erst einmal in Kassel probieren. Wir waren in GÖ bei Böhm. Es machte auch einen guten Eindruck, aber eigentlich nur solange alles nach Plan lief. Danach waren sie einfach nicht weiter interessiert.
Ich wünsche Euch frpohe Weihnachten!


  Werbung
  Re: PCO: Wohin im Raum Kassel?
avatar    Kira4711
schrieb am 22.12.2006 23:45
Wie meinst Du denn das, sie waren nicht weiter interessiert?

LG


  Re: PCO: Wohin im Raum Kassel?
avatar    Kira4711
schrieb am 22.12.2006 23:45
Wie meinst Du denn das, sie waren nicht weiter interessiert?

LG


  Re: PCO: Wohin im Raum Kassel?
no avatar
   UH33
schrieb am 24.12.2006 00:18
Mir wurde von vorneherein nur eine Hormonstimulation als Behandlungsmöglichkeit vorgeschlagen, andere Möglichkeiten wurden gar nicht thematisiert. Als ich dann die ersten Hormone genommen habe - ich weiß im Moment gar nicht, was genau - bin ich richtig krank geworden. Und als ich daraufhin gesagt habe, dass ich das Medikament auf keinen Fall nehmen will, wenn ich nicht genauer weiß, warum ich es nicht vertrage, haben sie mich einfach wieder nach Hause geschickt.

Dazu muss ich noch sagen, dass ich seit mittlerweile vier Jahren unter Gesundheitsproblemen verschiedener Art leide, deren Ursache sich nicht hat klären lassen. Laut mehreren Ärzten bin ich kerngesund, worüber ich aber nur lachen kann. Besser ging es mir damals erst, als ich die Pille abgesetzt hatte. Als ich dann aber wegen den PCO Gelbkörperhormon nehmen sollte, ging es mir noch schlechter als vorher, und deshalb habe ich es auch gleich ernst genommen, als ich mit den Hormonen richtig krank geworden bin.

Bei mir ist jedenfalls der Eindruck geblieben, dass man in GÖ nur Geld verdienen wollte und an Fällen, die nicht ordungsgemäß verlaufen einfach nicht interessiert ist. Und ich bin es langsam leid, dass die Schulmediziner sagen, wenn's die Kopfschmerzen, Durchfälle, Hasutauschläge, Schwächegefühl usw. mit den Hormonen zusammenhängen, soll ich zum Frauenarzt gehen. Von dort heißt es dann gleich, dass sie für solche Symptome nicht zuständig sind, dafür ist dann wahlweise der Hausarzt, Neurologe oder Psychtherapeut zuständig. Das gesamte Gesundheitssystem hat mir überhaupt nicht geholfen, sondern mir nur reichlich unnötigen Stress und Ärger gebracht...


  Re: PCO: Wohin im Raum Kassel?
avatar    Kira4711
schrieb am 24.12.2006 01:57
Das ist ja nicht sehr schön. Es gibt doch Mediziner, die ganzheitlich gucken, woran es liegen könnte, meistens sind solche Symptome ja nicht Ausdruck einer einzelnen Krankheit, sondern es kann durchaus sein, daß mehrere Sachen dahinter stecken, auch die Psyche, aber nicht zwangsläufig. Hast Du denn keinen guten Arzt, der Dir weiter helfen könnte? Einen Allgemeinmediziner?
Es ist schon komisch, daß Du solche Erfahrungen machen musstest. Wende Dich ruhig mal an die Kiwu-Klinik in Kassel, ich habe zumindest nicht den Eindruck, daß sie nur Geld machen wollen.
Alles Gute!!!


  Re: PCO: Wohin im Raum Kassel?
no avatar
   Tamylinn
schrieb am 24.05.2007 10:35
Hallo,

suche noch jemand der auch in Kassel in Behandlung ist zum evtl. Erfahrungsaustausch!

Wäre schön von euch zu hören...


  Re: PCO: Wohin im Raum Kassel?
avatar    strelitzie73
schrieb am 24.05.2007 11:09
Hallo Tamylinn!

Geh mal zu Klein-Putz in den Herkules Ordner, da sind wir eine ganze Reihe von Mädels. Wir treffen uns auch öfter. Bei Klein-Putz muß man sich allerdings anmelden.

[www.klein-putz.net]




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020